Booksmart - Blu-ray

Blu-ray Start: 10.04.2020
Digital VoD: 10.04.2020
FSK: 12 - Laufzeit: 102 min

Booksmart Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 9,99 € jetzt kaufen
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Molly und Amy haben in der Highschool alles richtig gemacht. Mit Bestnoten blicken sie nun wohlverdient einer glänzenden Zukunft an Elite-Unis entgegen und herab auf die Loser ihrer Klasse. Doch am letzten Schultag stellt Molly voller Entsetzen fest, dass es auch ihre Mitschüler an die besten Unis geschafft haben – obwohl diese offenbar nur Party im Kopf hatten. Fest entschlossen, sich nichts entgehen zu lassen, überredet sie Amy den Spaß der letzten Jahre in den noch verbleibenden Stunden auf der Highschool nachzuholen. Eine epische Nacht des schlechten Benehmens steht ihnen bevor, an deren Ende eine Lektion steht, die man nicht aus Büchern lernen kann.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Universum Film / Weltkino
Tonformate:
DTS-HD 5.1 Master Audio (Deutsch, Englisch)
Untertitel:
Deutsch
Bildformat: 16:9 Widescreen (2.40:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
Featurettes, Interviews, B-Roll, Trailer, Wendecover

Video on demand - Booksmart

DVD und Blu-ray | Booksmart

Blu-ray
Booksmart Booksmart
Blu-ray Start:
10.04.2020
FSK: 12 - Laufzeit: 102 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
Booksmart Booksmart
DVD Start:
10.04.2020
FSK: 12 - Laufzeit: 98 min.

Blu-ray Kritik - Booksmart

Blu-ray Wertung:
Film: | 8/10
Bild: | 9/10
Ton: | 8/10
Extras: | 8/10
Gesamt: | 8/10


„American Pie“, „Project X“ oder „Einfach zu haben“ sind alles bekannte Vertreter von Highschool-Komödien. Nun traut sich Olivia Wilde, welche eigentlich als Schauspielerin für unter anderem „Rush“ oder „Tron: Legacy“ bekannt ist, mit „Booksmart“ dieses Genre, durch überraschende Abwechslung und einem nahezu perfekten Cast, neu aufzufrischen.

Für Amy (Kaitlyn Dever) und Molly (Beanie Feldstein) steht Schule und Lernen auf der obersten Priorität. Kurz vor ihrem Highschool-Abschluss merken sie, dass sie aber nie wirklich erlebt haben, weshalb sie bevor die Highschool endet, noch einmal richtig Party machen wollen. Dafür wollen sie auf die Party des Stufenlieblings Nick (Mason Gooding) gehen, jedoch besteht der Weg aus einigen Strapazen und Problemen.

Booksmart: Molly (Beanie Feldstein) und Amy (Kaitlyn Dever) wollen jede Menge Spaß nachholen
Booksmart: Molly (Beanie Feldstein) und Amy (Kaitlyn Dever) wollen jede Menge Spaß nachholen © ANNAPURNA PICTURES, LLC
Booksmart ist ein Film, der mit unfassbar viel Charme und Liebe ins Detail gedreht wurde. Ein großes Highlight ist dabei der Cast. Im Vordergrund stehen dabei die beiden Hauptdarstellerinnen Kaitlyn Dever und Beanie Feldstein, welche eine tolle Chemie besitzen. Beide spielen liebenswürdige Charaktere, die vollkommen eigene Konflikte bewältigen müssen. Amy ist lesbisch und will ihren Schwarm Ryan beeindrucken. Molly wird von den beliebteren Schülern belächelt und als Oberstreberin abgestempelt. Vor allem die Homosexualität Amys wird exzellent im Film dargestellt, nämlich genauso wie es in einem Film aus dem Jahr 2019 sein sollte. Es gibt keine blöden Bemerkungen, es wird nicht gezwungen in den Fokus gestellt und es wird nicht ins Lächerliche gezogen. Es gehört einfach zu der Figur und ist normal. Für diesen Umgang muss man die Drehbuchautorinnen und insbesondere Regisseurin Olivia Wilde loben.

Booksmart: Amy (Kaitlyn Dever) und Molly (Beanie Feldstein) schwören sich, es krachen zu lassen
Booksmart: Amy (Kaitlyn Dever) und Molly (Beanie Feldstein) schwören sich, es krachen zu lassen © ANNAPURNA PICTURES, LLC
Viel Humor zieht der Film aus den skurrilen Nebenfiguren, welche das geheime Highlight des Filmes sind. Erst aus ihnen entsteht der ganze Humor, der den Film so besonders macht. Egal ob es Billie Lourd, die Tochter Carrie Fishers, als Partygirl Gigi, Skyler Gisondo als Jared, er spielt einen Schnösel, der nach Akzeptanz sucht, oder Friends-Hauptdarstellerin Lisa Kudrow als Mutter von Amy ist, alle Nebenfiguren reißen den Film in jeder Szene, in der sie vorkommen, an sich. Es gibt nur vereinzelte Momente, in denen der Humor etwas zu überspitzt ist. Auch der Anfang des Filmes braucht etwas Zeit, um in Fahrt zu kommen. Sobald die Party-Tour aber startet, fängt der Spaß so richtig an. Immer wieder werden die Hauptfiguren in groteske Momente geworfen, die einen jedes Mal aufs Neue überraschen. Dabei ist der Film auch wirklich kreativ, was man in einer Szene zur Mitte des Filmes sieht, in der Amy und Molly glauben, dass sie Barbie-Figuren sind. All dies ist unterlegt mit einem Party-Soundtrack, der einen in die richtige Stimmung bringt.

Booksmart: Letzter Schultag: Nick (Mason Gooding), Triple A (Molly Gordon) und Tanner (Nico Hiraga) wissen, wie man feiert
Booksmart: Letzter Schultag: Nick (Mason Gooding), Triple A (Molly Gordon) und Tanner (Nico Hiraga) wissen, wie man feiert © ANNAPURNA PICTURES, LLC
Bild:
Die Qualität des Bildes ist richtig gut. Die Partyszenen sind sehr schön bunt gestaltet und vor allem die Kameraarbeit kann einen immer wieder verblüffen. Es gibt einige tolle Plansequenzen, bei denen auch das hohe Produktionsdesign stark zur Geltung kommt.

Ton:
Der Ton steht dem Bild in nichts nach. Vor allem die Songs sind richtig gut abgemischt und fügen sich perfekt in den Film ein.

Extras:
Auf der Blu-ray findet man einige Features, die einem einen Blick hinter die Kulissen geben. Unter anderem ein kurzes Making Of und Interviews mit Hauptdarstellern und Regisseurin, sowie den Trailer. Die Laufzeit des Bonusmaterials beträgt etwa 25 Minuten.


Fazit:
„Booksmart“ ist endlich mal wieder ein Beweis dafür, dass es doch noch gute Highschool-Komödien gibt. Mit vielen frischen Ideen, einem tollen Soundtrack und einem grandiosen Cast hat man 102 Minuten mit dem Regiedebüts Olivia Wildes Spaß.


by Lukas Weinandy
Bilder © Universum Film / Weltkino




Booksmart - Trailer