The Poison Rose - Dunkle Vergangenheit - Blu-ray

Blu-ray Start: 20.02.2020
FSK: 12 - Laufzeit: 97 min

The Poison Rose - Dunkle Vergangenheit Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 14,99 € jetzt kaufen
Amazon Logo 11,99 € jetzt kaufen4260623483062
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Der ehemalige Football-Star Carson Phillips verdient sein Geld als Privatdetektiv. Sein aktueller Fall, eine vermisste Frau, führt ihn unverhofft zurück in seine Heimatstadt, wo er nach über 20 Jahren auf viele alte Bekannte trifft. Doch es scheint, als seien sie nicht mehr dieselben Menschen, die er einst zurückgelassen hat. Denn jeder Einzelne von ihnen hegt ein düsteres Geheimnis… Der Fall nimmt eine unerwartete Wendung, als die Tochter seiner Jugendliebe plötzlich zur Hauptverdächtigen wird. Phillips findet sich wieder in einem Netz aus Mord, Lügen, Intrigen und auch seiner eigenen dunklen Vergangenheit. Kann er die Geheimnisse der Stadt lüften, um seinen Fall zu lösen und vor allem, um mit seiner Vergangenheit abschließen zu können?

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: New KSM
Tonformate:
DTS-HD 5.1 Master Audio (Deutsch, Englisch)
Bildformat: 16:9 Widescreen (2.35:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
Trailer, Bildergalerie

Video on demand - The Poison Rose - Dunkle Vergangenheit

DVD und Blu-ray | The Poison Rose - Dunkle Vergangenheit

Blu-ray
The Poison Rose - Dunkle Vergangenheit The Poison Rose - Dunkle Vergangenheit
Blu-ray Start:
20.02.2020
FSK: 12 - Laufzeit: 97 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
The Poison Rose - Dunkle Vergangenheit The Poison Rose - Dunkle Vergangenheit
DVD Start:
20.02.2020
FSK: 12 - Laufzeit: 93 min.

Blu-ray Kritik - The Poison Rose - Dunkle Vergangenheit

Blu-ray Wertung:
Film: | 3/10
Bild: | 6/10
Ton: | 6/10
Extras: | 1/10
Gesamt: | 3/10


Der Mysterythriller von den Regisseuren George Gallo, Francesco Cinquemani und Luca Giliberto mit John Travolta (Grease) in der Hauptrolle wurde in den USA produziert und feierte am 23. Mai 2019 Premiere.

Carson Phillips, ein Privatdetektiv mit einer Vorliebe für Alkohol, Zigaretten und Glücksspiele verlies seine kleine Heimatstadt Galveston und zog in das große weit entfernte Los Angeles, wo er seine Detektei eröffnete. Eines Tages wird Carson von einer attraktiven Frau engagiert, um eine vermisste Frau in seiner alten Heimatstadt zu suchen, die sich in einem Sanatorium aufhalten soll. Dort begab er sich hin, um sich einen ersten Eindruck zu machen und schnell erste Hinweise sammeln zu können. Eine einfache Ermittlung wird es jedoch nicht, denn ihn erwarten Intrigen, mysteriöse Verbrechen und eine alte Liebe.

Morgan Freeman and John Travolta in The Poison Rose
Morgan Freeman and John Travolta in The Poison Rose © New KSM
Schnell wird einem als Zuschauer bewusst, dass es sich hierbei um das Klischee eines klassischen Detektivfilms handelt. Travolta als einsamer Wolf, der scheinbar schon alles gesehen hat und nun gelangweilt versucht seinen Alltag zu bewältigen, ist ebenfalls der Erzähler seines eigenen Charakters.

Carson springt von einem Fall zum anderen, die eigentliche Ermittlung gerät schnell in Vergessenheit. Die Handlung ist nicht nur unübersichtlich und strapazierend, sondern auch an manchen wichtigen Szenen zu offensichtlich.

So viele Hollywood Giganten wirken in diesem Film mit, Morgan Freeman, Peter Stormare, Brandon Fraser (der plötzliche fett geworden ist) und noch viele mehr, umso ärgerlicher ist es was einem geboten wird. Es fehlt im kompletten Film an Spannung und gute Schauspielleistung. Der Überraschungseffekt ist nicht vorhanden, man kann sich bereits zu Beginn der Ermittlungen vorstellen, wer was zu verbergen hat, das macht den Rest des Films uninteressant.

Famke Janssen and Ella Bleu Travolta in The Poison Rose
Famke Janssen and Ella Bleu Travolta in The Poison Rose © New KSM
Bild:
Das Bild ist im Großen und Ganzen anschaulich. Die düsteren und einsam wirkenden Aufnahmen führen einen in die Welt eines Detektivs. Details, wie Schärfe, Kontrast und Farbelemente entsprechen den Erwartungen.

Ton:
Über den Ton gibt es nichts zu meckern, die Dialoge sind deutlich zu verstehen und die Hintergrund Musik passt zum Genre des Films. Schade für die Filmkenner unter den Zuschauern ist es sicherlich, dass die allseits bekannte Synchronstimme von Travolta nicht die Gleiche ist.

Extras:
Zu den Extras gehören nur Trailer.


Fazit:
Zähe Handlung, langweilige Ermittlungen und dürftige Schauspielleistung, alles in einem kann man aus einer guten Filmidee deutlich mehr herausholen. Lediglich mit Bild und Ton konnte der Thriller überzeugen.

11,99 € jetzt kaufen4260623483062

by Nico Benz
Bilder © New KSM