Largo Winch - Tödliches Erbe - Special Edition - Blu-ray

Blu-ray Start: 20.11.2009
FSK: 16 - Laufzeit: 107 min

Largo Winch - Tödliches Erbe - Special Edition Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD und Blu-ray zum Film

Inhalt

Der schwerreiche Konzern-Mogul Nerio Winch kommt unter mysteriösen Umständen ums Leben. Beim Gerangel um die Firmennachfolge taucht plötzlich sein bisher unbekannter Adoptivsohn auf: LARGO WINCH. Dieser soll nun den Chefposten übernehmen, worüber die Führungs- etage wenig begeistert ist – zumal der lässige Abenteurer nicht gerade ins Firmenprofil passt. Doch Largo ist mit allen Wassern gewaschen und kennt die knallharten Regeln der Weltwirtschaft. Allerdings will er zuerst diejenigen finden, die für den Tod seines Vaters verantwortlich sind. Eine Verschwörung in den eigenen Reihen wird zu einem lebensgefährlichen Abenteuer und Largo gerät in ein mörderisches Geflecht aus Geld, Macht, Korruption...

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 2
Regionalcode: 2
Vertrieb: Sunfilm
Tonformate:
DTS HD Master Audio 7.1 (Deutsch Englisch, Französisch )
Bildformat: 1080p/24 High Definition
Bonusmaterial:
Making of
Die Stunts von LARGO WINCH
Das Training
Exklusives Interview mit dem LARGO WINCH-Comiczeichner Philippe Francq
Storyboard / Film-Vergleich


DVD und Blu-ray | Largo Winch - Tödliches Erbe - Special Edition

Blu-ray
Largo Winch - Tödliches Erbe - Special Edition Largo Winch - Tödliches Erbe - Special Edition
Blu-ray Start:
20.11.2009
FSK: 16 - Laufzeit: 107 min.

zur Blu-ray Kritik
Largo Winch - Tödliches Erbe Largo Winch - Tödliches Erbe
Blu-ray Start:
08.10.2010
FSK: 16 - Laufzeit: 108 min.

zur Blu-ray Kritik
Largo Winch (3D Blu-ray + 2D Version) Largo Winch (3D Blu-ray + 2D Version)
Blu-ray Start:
22.09.2011
FSK: 16 - Laufzeit: 107 min.
DVD
Largo Winch - Tödliches Erbe - Special Edition Largo Winch - Tödliches Erbe - Special Edition
DVD Start:
20.11.2009
FSK: 16 - Laufzeit: 104 min.

zur DVD Kritik

Blu-ray Kritik - Largo Winch - Tödliches Erbe - Special Edition

Blu-ray Wertung:
Film: | 7/10
Bild: | 8/10
Ton: | 8/10
Extras: | 7/10
Gesamt: | 7/10


Recht gelungene Adaption von Van Hammes Romanreihe, ein Genre Mix aus „James Bond“ und „Wall Street“.

Zum Inhalt:
Der Milliardär und Medien Tycoon Nerio Winch (Miki Manojlovic) wird auf seiner Yacht umgebracht und es wird so geregelt, dass es aussieht als wäre es ein Unfall. Nach der Nachricht seines Todes bricht das Chaos unter den weiteren Aktionären von dem Winch Unternehmen aus. Es wird händeringend ein Nachfolger gesucht, dann berichtet der Testamentsvollstrecker, dass der Milliardär einen Erben hat, sein bis dato unbekannter Adoptiv-Sohn Largo Winch. Der Abenteurer und Weltenbummler Largo glaubt nicht, dass sein Vater einem Unfall zum Opfer fiel und er macht sich auf die Suche den Mörder zu finden, muss aber gleichzeitig einen Beweis antreten, dass er wirklich der Erbe des Vermögens von Nerio Winch ist.
Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, da ein russischer Milliardär versucht das Winch-Unternehmen aufzukaufen.

Ich muss zugeben, dass „Largo Winch“ mich wirklich überrascht hat, dieses Werk ist hochwertig in allen Belangen.
Wirklich gut in Szene gesetzt, die ganze Atmosphäre zusätzlich die diversen Locations von Hong Kong, über Brasilien und den Balkan hinweg wirken, wie ein gelungener James Bond Film. Zwar etwas weniger Action-lastig wie Bond Werke, aber der Spannung tat dies keinen Abbruch. Zum Schauspiel an Hauptdarsteller Tomer Sisley musste man sich gewöhnen, da er etwas untypische Gesichtszüge hat aber abgesehen davon hat er seinen Job recht cool und anständig gemacht. Die Nebendarstellerriege lässt sich wirklich sehen mit Kristin Scott Thomas („Der englische Patient“), die als kalte Geschäftführerin eine solide Leistung abgibt und Mélanie Thierry („Die Legende vom Ozeanpianisten“), die als mysteriöse Femme fatal leider zu kurz dabei ist.
Regisseur Jérôme Salle hatte bereits mit „Fluchtpunkt Nizza“ ein soliden Agenten Thriller geschaffen, der jetzt ein US Remake mit Angelina Jolie und Johnny Depp mit dem Titel „The Tourist“ erfährt. In Largo Winch hat Salle wirklich aus dem Vollen geschöpft und eine französische James Bond Variante geschaffen, die fast auf Augenhöhe mit seinem britischen Kollegen ist. Vielleicht kommt die Action einen Tick zu kurz, nichts desto trotz ist das Werk rund und man vermisst sie nicht wirklich.
Die Bildqualität ist scharf, satt und die Farben kommen wunderbar zur Geltung, dasselbe kann man fast von der Tonqualität sagen, der Sound weiß an den richtigen Stellen zu gefallen.
Die Extras sind in dieser Special Edition mit einem ausführlichen Making of, Storyboads, Trainings Einheiten, Interviews usw. perfekt bestückt.
Mein Fazit. Alles in allem zu empfehlen, jeder der die neuen Bond Filme und die Bourne Filme mochte wird sich auch mit „Largo Winch“ anfreunden.

by Marc Engel
Bilder © Sunfilm