Frau Ella - Blu-ray

Blu-ray Start: 28.03.2014
FSK: 0 - Laufzeit: 104 min

Frau Ella Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 7,99 € jetzt kaufen
Amazon Logo 2,81 € jetzt kaufen5051890223111
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Schlimmer geht’s immer: Sascha (Matthias Schweighöfer) und sein bester Kumpel Klaus (August Diehl) genießen ihr lockeres Leben … bis Saschas Freundin Lina (Anna Bederke) schwanger wird – sie ist nur mit Baby zu haben, er nur ohne. Im Trennungsstress baut Sascha einen Unfall, und als ob der Totalschaden nicht reichen würde, hat er bald darauf die redselige Seniorin Ella (Ruth Maria Kubitschek) am Hals, die ihm aber in einem überlegen ist: Erfahrung. Und Frau Ella will mit ihren Tipps und Tricks Saschas Liebesleben wieder in Ordnung bringen…

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Warner Home Video
Tonformate:
DTS-HD 5.1 Master Audio (Deutsch)
Untertitel:
Deutsch SDH
Bildformat: 16:9 Widescreen (2.35:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
- Dokumentation
- Making Of
- Music Video
- PREMIERE
- PRODUCING THE MOVIE
- Trailer

DVD und Blu-ray | Frau Ella

Blu-ray
Frau Ella Frau Ella
Blu-ray Start:
28.03.2014
FSK: 0 - Laufzeit: 104 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
Frau Ella Frau Ella
DVD Start:
28.03.2014
FSK: 0 - Laufzeit: 100 min.

Blu-ray Kritik - Frau Ella

Blu-ray Wertung:
Film: | 6/10
Bild: | 8/10
Ton: | 6/10
Extras: | 5/10
Gesamt: | 6/10


Seit seiner Nebenrolle in „Keinohrhasen“ im Jahr 2007, beziehungsweise spätestens seit seinem ersten Soloprojekt „Friendship“ 2010 vergeht kein Jahr, in dem Matthias Schweighöfer nicht mindestens einmal für seine (zumeist weiblichen) Fans über die Kinoleinwand flimmert. Und auch in diesem Jahr enttäuschte der gebürtige Ostdeutsche nicht: In „Vaterfreuden“ präsentierte er sich dem Publikum als zeugungsunfähiger Single auf der Suche nach dem Familienglück. Dazu ergänzend erscheint am 28. März sein letzter Film „Frau Ella“ auf Blu-ray und DVD.

Darin spielt Schweighöfer den Taxifahrer Sascha, der nicht viel mit seinem Leben anzufangen weiß. Statt sein Medizinstudium zu beenden, flüchtet er in seinem Taxi vor der Realität und seiner On-Off-Beziehung Lina (Anna Bederke, „Schlussmacher“), die plötzlich von Sascha ungewollt schwanger ist. Diese neue Erkenntnis stellt das Paar vor eine Zerreißprobe, der Sascha durch das Kennenlernen der rüstigen Seniorin Frau Ella (Ruth Maria Kubitschek, „Otto – Der Liebesfilm“) kurzzeitig entgeht. Diese rettet er vor einer lebensgefährlichen Operation aus dem Krankenhaus und erfährt von der alten Dame allerhand Tipps bezüglich seines Liebeslebens. Zusammen mit seinem Kumpel Klaus (August Diehl, „Salt“) begibt sich das Trio auf eine Reise nach dem Sinn des Lebens und der wahren Liebe.

Matthias Schweighöfer zählt schon jetzt zu den erfolgreichsten deutschen Schauspielern unserer Zeit und droht seit längerem, Til Schweiger den Rang abzulaufen. Dabei teilen die beiden nicht nur fast den gleichen Nachnamen, sondern ähneln sich auch sehr in ihrem Filmstil. Gewohnt locker und warmherzig geht es auch wieder in „Frau Ella“ zu. Zwar führt Markus Goller („Friendship“) Regie, doch spürt man Schweighöfers Einflussnahme deutlich. So präsentiert er sich erneut in der Rolle des anfänglichen Rebellen, den die Vernunft am Ende vom Glück seines Lebens überzeugt. Dabei wirkt alles ein wenig gekünstelt, besonders was die anfänglich sehr hölzern gestaltete Kennenlernphase zwischen Sascha und Frau Ella betrifft, doch fängt Goller dies dafür in optisch erstklassigen Bildern ein. So geht die Reise bis in die tiefsten Ecken Frankreichs, natürlich nicht, ohne dabei ein harmonisches und klischeebeladenes Ende zu präsentieren, das durchaus Potenzial hat, dem einen oder anderen Zuschauer eine Träne abzugewinnen. Allerdings sollte man gewarnt sein, denn eines ist „Frau Ella“ nur sehr selten: komisch. Der Film darf daher nicht als Komödie angepriesen werden, sondern sollte viel mehr als eine Art Drama verstanden werden. Ein Drama, dessen ungewöhnliche Konstellation der Protagonisten die Freuden und eigentlich wichtigen Dinge des Lebens beleuchten will.

Das Bild der Blu-ray wirkt überaus scharf und begeistert durch Farbvielfalt und Farbtiefe. Der Ton hingegen schwankt in seiner Qualität – von Zeit zu Zeit besitzen die zahlreichen Innenaufnahmen eine schlechte Akustik mit schwankenden Tonhöhen, trotz DTS-HD Master Audio-Sound.
Als Bonusmaterial präsentiert die Blu-ray ein 20-minütiges Making-of, ein mehrteiliges Drehtagebuch (circa 8 Min.), zwei Clips von diversen Kinopremieren des Films, sowie das Musikvideo zum Themensong von „Frau Ella“.

Fazit: Schweighöfer verlässt für Gollers Film „Frau Ella“ das Comedy-Genre und lässt Schauspielikone Kubitschek vor der Kamera den Vortritt. Der Generationenmix wirkt dabei ab und zu unfreiwillig komisch, fesselt aber durch sein interessantes Grundthema auf der Suche nach der Bedeutung des Lebens.

2,81 € jetzt kaufen5051890223111

by Yannik Riedl
Bilder © Warner Home Video