Love Ranch - DVD

DVD Start: 12.04.2011
FSK: ab 16 - Laufzeit: 113 min

Love Ranch DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

2,94 € jetzt kaufen
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

In den wilden 70ern ist Grace Bontempo die Königin der "Love Ranch". Nevadas erstes legales Bordell ist für die Kundschaft das Paradies und für die sittenfesten Gegner ein moralischer Tiefpunkt. Für Grace und ihren Mann Charlie ist es vor allem eine ausgezeichnete Einnahmequelle, die die Tochter einer Prostituierten mit viel Verständnis für ihre Damen und hartem Geschäftssinn managt.

Ihre geordnete Herrschaft über die Ranch gerät schwer aus dem Tritt, als Charlie den Boxer Armando Bruza einlädt. Denn statt sich für das reichhaltige professionelle Angebot zu begeistern, fliegt Bruza sofort auf die deutlich ältere Grace und bringt mit seinem animalischen Charme die kühle Hoheit ins Wanken. Was bei Ehemann Charlie eine Explosion von gekränkter Männlichkeit auslöst ...

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Ascot Elite
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Englisch (Dolby Digital 5.1)
Deutsch (DTS 5.1)
Untertitel:
Deutsch
Bildformat: 16:9 / 1,78:1 Anamorph Widescreen
Bonusmaterial:
Originaltrailer, Trailershow

DVD und Blu-ray | Love Ranch

DVD
Love Ranch Love Ranch
DVD Start:
12.04.2011
FSK: 16 - Laufzeit: 113 min.

zur DVD Kritik
Blu-ray
Love Ranch Love Ranch
Blu-ray Start:
12.04.2011
FSK: 16 - Laufzeit: 118 min.

DVD Kritik - Love Ranch

DVD Wertung:
Film: | 6/10
Bild: | 9/10
Ton: | 9/10
Extras: | 2/10
Gesamt: | 7/10


In den 1970er Jahren sind die kühle Grace Bontempo (Helen Mirren) und ihr Ehemann Charlie (Joe Pesci) die Besitzer des ersten legalen Bordells in der Wüste von Nevada. Das Gebäude mit dem passenden Namen „Love Ranch“ ist Arbeitsort und auch Zuhause von 25 Prostituierten (darunter Gina Gershon und Bai Ling). Grace leitet die Geschäfte mit harter Hand, während Charlie die willigen Kunden heranzieht und sich auch selbst an der „Ware“ bedient. Grace duldet dies mit stoischer Gelassenheit, bis Charlie eines Tages den argentinischen Schwergewichtsboxers Armando Bruza (Sergio Peris-Mencheta) auf die Ranch holt. Charlies Idee: Bruza soll gegen Muhammad Ali kämpfen und nicht nur Geld in Charlies Kassen schwemmen, sondern auch die Love Ranch stärken. Diese sieht sich nämlich immer wieder den Protesten von Moralaposteln gegenüber, was an den Kräften der Betreiber und der Prostituierten zehrt. Doch Charlie hat nicht damit gerechnet, dass Bruza ein Auge auf Grace wirft und diese plötzlich auftaut und sich dem Boxer hingibt. Obwohl Charlie selbst von keiner Frau die Finger lassen kann, gesteht er seiner Frau nicht das gleiche Recht zu und die Geschichte läuft auf einen dramatischen Show-Down zu.

Dass Helen Mirren die Hauptrolle in „Love Ranch“ übernommen hat, der an den Kinokassen in den USA floppte, von den Kritikern nicht sehr wohlwollend aufgenommen wurde und in Deutschland gar nicht erst in die Kinos kam, sondern sofort auf DVD veröffentlicht wurde, liegt wohl nur daran, dass der Regisseur dieses Dramas ihr Ehemann Taylor Hackford ist. Helen Mirren ist es auch, die die Zuschauer vor dem Fernseher hält. Ihre Darstellung der Grace ist sehenswert. Ein stark verknitterter Joe Pesci verkörpert ihren latent brutalen Ehemann, dem man aber durchaus auch abnimmt, dass er seine Frau liebt. Charmant ist, dass Charlie irgendwann im Film zu ihr sagt „Für wen hältst Du Dich, für die Königin von England?“, welches genau die Rolle ist, für die Helen Mirren im Jahr 2007 einen Oscar gewann. Ebenfalls ein guter Darsteller Sergio Peris-Mencheta, der als glutäugiger Boxer eine sensible Seele hat und glaubhaftes Interesse an der wesentlich älteren Grave vermittelt.

Die Geschichte um ein älteres Ehepaar, welches das erste Bordell vor Reno leitet, beruht auf einer wahren Geschichte und ist durchaus eine interessante Basis für ein interessantes Sittenbild aus dieser Zeit. Deutlich wird sichtbar, wie sich das Ehepaar in seinem Leben arrangiert, wie es versucht, mit dieser außergewöhnlichen Arbeit zurecht zu kommen und sich selbst nicht vollkommen in dieser zwielichtigen Welt zu verlieren. Dazu kommen ihre Eheprobleme, die Grace, obwohl sie kühl wirkt, trotzdem beschäftigen. Schade ist, dass der Film sich nicht nur auf die Welt der beiden konzentriert, sondern viele andere Geschichten mit einbauen muss. So die Geschichte des Boxers Bruza, von dem wir plötzlich die Geschichte seiner Ehe erfahren, die mit dem Rest des Filmes gar nichts zu tun hat und vollkommen überflüssig ist.

Fazit: Durch zu viele Geschichten etwas verworrenes Drama, das aber durch seine Schauspieler glänzt.

Die DVD enthält nur dürftige Extras, außer den Trailern zu „Love Ranch“ gibt es lediglich noch Trailer für ein paar andere Filme sowie eine englische Sprachfassung des Filmes. Bild- und Tonqualität der vorliegenden DVD sind sehr gut. Zudem verfügt die DVD über ein Wendecover, so dass man das unsägliche FSK-Logo von der Vorderseite verschwinden lassen kann.

2,94 € jetzt kaufen

by Gesa-Marie Pludra
Bilder © Ascot Elite