Just One Look - DVD

DVD Start: 25.01.2019
FSK: ab 16 - Laufzeit: 319 min

Just One Look DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

19,99 € jetzt kaufen
18,99 € jetzt kaufen
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD zum Film

Inhalt

Als Eva Beaufils (Virginie Ledoyen, "The Beach") die Schnappschüsse vom letzten Familienausflug sichtet, gerät mit einem Mal ihr ganzes bisheriges Leben aus den Fugen. Denn ein Foto sticht eindeutig unter den anderen hervor: Es wurde ungefähr vor 20 Jahren aufgenommen und zeigt lauter Unbekannte – mit Ausnahme einer Person: ihrem Ehemann Bastien (Thierry Neuvic, "Hereafter – Das Leben danach"). Eva beginnt zu zweifeln. Ist Bastien nicht der Mann, der er vorgibt zu sein? Der Mann, den sie vor 15 Jahren geheiratet hat? Als Bastien kurz darauf verschwindet, hat Eva nur ein Ziel vor Augen: Sie muss ihn finden - koste es, was es wolle! Die Spur führt Eva zu einem Ort, den sie aus bösen Träumen kennt …

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 2
Regionalcode: 2
Vertrieb: WVG Medien / polyband Medien
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Französisch (Dolby Digital 2.0)
Bildformat: 16:9 / 1,78:1 Anamorph Widescreen

DVD und Blu-ray | Just One Look

DVD
Just One Look Just One Look
DVD Start:
25.01.2019
FSK: 16 - Laufzeit: 319 min.

zur DVD Kritik

DVD Kritik - Just One Look

DVD Wertung:
Film: | 6/10
Bild: | 7/10
Ton: | 7/10
Extras: | 0/10
Gesamt: | 6/10


Harlan Coben ist seit langem vor allem in den USA ein gefeierter Krimiautor. Spätestens seit der Jahrtausendwende und "Kein Sterbenswort" ist der Amerikaner auch in Übersee bekannt. Verfilmt werden seine Romane gerne in Frankreich wie obiges Beispiel und nun auch "Just one look" von 2004. Dieser Krimithriller wurde in eine Miniserie umgesetzt und ist am 25.01.2019 auf DVD erschienen.

Virginie Ledoyen in Just One Look
Virginie Ledoyen in Just One Look © polyband Medien
Eva Beaufils (Virginie Ledoyen) und Bastien (Thierry Neuvic) sind glücklich miteinander verheiratet und haben zwei gemeinsame Kinder. Zwischen der kurz zurückgeblendeten Idylle wird der Zuschauer schnell in das kommende Drama geworfen. Denn Bastien flieht mit den Kindern vor etwas oder jemanden, liefert die Kids noch in einem Hotel ab und wird daraufhin entführt. Die besorgte Eva besitzt als einzigen Anhaltspunkt ein zugeschicktes Foto, das ihren Mann mit drei fremden Personen zeigt. Schnell wird klar, dass dieses der Grund für Bastiens Panik gewesen sein muss, doch warum? Seit ihrer Hochzeit von vor 15 Jahren gab es eigentlich keine Geheimnisse zwischen den beiden...

Doch die Lösung des Rätsels spielt vorwiegend in der Vergangenheit, woraus viele Rückblenden folgen. Die letztlich gar nicht so aufregende Auflösung wird in der Serienadaption jedoch als Hauptmittel für die Spannungserzeugung gewählt. Aus der Entführung und aktuellen Bedrohung wird leider zu wenig herausgeholt. Zwar wird "Just One Look - Kein böser Traum" gegen Ende immer packender, doch der Weg dorthin wirkt zäh. Eine Prüfung der Glaubwürdigkeit hält die Serie insgesamt nur schwerlich Stand. Zu komplex scheinen die verschiedenen Handlungsstränge und die Vergangenheitsbewältigung.

Thierry Neuvic in Just One Look
Thierry Neuvic in Just One Look © polyband Medien
Die Figuren werden unterschiedlich gut vorgestellt: Während Eva als besorgte Mutter und ermittelnde Ehefrau hervorragend funktioniert, kauft man dem als lebenslustigen und liebevoll gezeigten Familienvater sein früheres Doppelleben nicht immer ab. Dafür wird die Person zu wenig durchleuchtet. Die Nebenpersonen sind sehr ordentlich, nur die Polizei wird zu dilettantisch abgebildet. Auch die Ermittlerinnen sind uninteressant geraten. Glücklicherweise wird der mysteriöse Fall rechtzeitig im aktuellen Zeitstrang spannend, doch qualitativ gesehen ist "Just one look" eher als TV-Krimi anzusiedeln.

Das Bild der DVD ist im Sonnenschein und guten Licht sehr scharf. In den selteneren düsteren Momenten zeigen sich vereinzelt körnigere Ausschnitte. Das im Format 16x9 anamorph (1,78:1) daherkommende Bild ist daher insgesamt gut. Der Ton sticht weder besonders positiv noch negativ hervor. Die Dialoge sind klar verständlich, lautere Actionszenen gibt es wenige. Extras zur Mini-Serie liegen auf der Doppel-DVD nicht vor.


Fazit:
So gut die Romanvorlage ist, so durwachsen zeigt sich die Serien-Verfilmung. Die 319 Minuten hätten realistischer gestaltet werden können, doch die meiste Zeit geht für falsche Fährten und möglichst viel abgebildete Wendungen drauf. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass "Just One Look - Kein böser Traum" etwas konstruiert wirkt, manchmal unübersichtlich erscheint, aber stetig spannender wird.

18,99 € jetzt kaufen

by Nicolas Wenger
Bilder © WVG Medien / polyband Medien