Ronald Sanders

Ronald Sanders ©

Daten und Fakten





Info und Kurzbiographie zu Ronald Sanders
„Eine dunkle Begierde“ ist Ronald Sanders‘ fünfzehnte Zusammenarbeit mit Regisseur David Cronenberg. Davor zeichnete er für den Schnitt von „Tödliche Versprechen - Eastern Promises“, „A History of Violence“, „Spider“, „eXistenZ“, „Crash“, „M. Butterfly“, „Naked Lunch“, „Die Unzertrennlichen“, „Die Fliege“, „The Dead Zone“, „Videodrome“, „Scanners – Ihre Gedanken können töten“, „Fast Company“ und des Kurzfilms „Camera“ verantwortlich.

Sanders ist in Winnipeg geboren und kam schon früh mit der Welt des Kinos in Berührung, denn sein Vater arbeitete als Filmvorführer. Nach seinem Bachelor-Abschluss am St. John’s College der University of Manitoba zog er nach Toronto, wo er am Schnitt von Dokumentarfilmen sowie bei Spielfilmen am Soundschnitt arbeitete.

Zu seinen Filmen als Cutter gehören Henry Selicks „Coraline“, Mark L. Lesters „Der Feuerteufel“, Yves Simoneaus „Perfectly Normal“, Robert Longos „Vernetzt - Johnny Mnemonic“ und Anais Granofskys „The Limb Salesman“. Zu seinen neuen Arbeiten zählen u.a. Robert Adetuyis „Beat the World“ und Steven Silvers „The Bang Bang Club“.

Für das Fernsehen übernahm er den Schnitt an so herausragenden TV-Filmen wie Norman Jewisons „Dinner With Friends“, Steven Hilliard Sterns „The Park is Mine“, Daniel Petrie Juniors „Dead Silence“ und Lamont Johnsons „All the Winters That Have Been“.

Filmographie Ronald Sanders

Ronald Sanders hat in folgenden Filmen mitgewirkt, als:


Schnitt:


Coraline
Coraline
(2009)

Cosmopolis
Cosmopolis
(2012)

Crash
Crash
(1996)