Kathy Bates

Kathy Bates ©

Daten und Fakten

Geburtstag:
28.06.1948
Geburtsort:
Memphis, Tennessee, USA




Info und Kurzbiographie zu Kathy Bates
Kathy Bates ist unzählige Male für ihre Leistungen auf der Bühne, im Film und im Fernsehen ausgezeichnet worden. Sie erhielt einen Oscar und einen Golden Globe für ihre Darstellung des bessenen Fans Annie Wilkes in Rob Reiners Kinohit MISERY (1990) nach dem gleichnamigen Roman von Stephen King. 1999 wurde sie für ihre Rolle in MIT ALLER MACHT – PRIMARY COLORS mit einer Oscar-, BAFTA- und Golden Globe Nominierung bedacht und erhielt den Critics Choice Award. Ihre dritte Oscar-Nominierung erhielt Kathy Bates für Alexander Paynes ABOUT SCHMIDT für den sie auch noch Golden Globe und SAG Award Nominierungen einheimste und mit dem Preis des National Board of Review als Beste Nebendarstellerin ausgezeichnet wurde. Sie wurde ebenfalls für ihre Arbeit in GRÜNE TOMATEN von Jon Avnet mit einer Golden Globe und einer BAFTA Nominierung bedacht und mit dem Ensemble von James Camerons TITANIC. Kathy Bates arbeitete im letzten Jahr an zahlreichen ganz unterschiedlichen Projekten darunter A LITTLE BIT OF HEAVEN, VALENTINSTAG und YOU MAY NOT KISS THE BRIDE sowie in der TV-Serie „Das Büro“. Außerdem sah man sie 2009 in CHERI – EINE KOMÖDIE DER EITELKEITEN von Stephen Frears neben Michelle Pfeiffer, im Indie-Drama PERSONAL EFFECTS (2009) ebenfalls mit Michelle Pfeiffer und Ashton Kutcher sowie in Sam Mendes' viel gelobten Drama ZEITEN DES AUFRUHRS, in dem sie wieder mit Leonardo DiCaprio und Kate Winslet vor der Kamera stand und natürlich in BLIND SIDE – DIE GROSSE CHANCE von John Lee Hancock mit Sandra Bullock. Im Fernsehen war Kathy Bates in der letzten Zeit in der FX-Miniserie „Alice” zu sehen, in der sie die Herzdame spielt. Für den HBO-Film „The Late Shift” wurde sie mit einem Golden Globe und einem SAG Award bedacht und erhielt außerdem eine Emmy-Nominierung. Zu ihren Fernsehauszeichnungen zählen Emmy-, Golden Globe- und SAG-Nominierungen für ihre Leistung in Rob Marshalls ANNIE und eine weitere SAG Nominierung für ihre Arbeit in dem Fernsehfilm „My Sister's Keeper” sowie vier weitere Emmy-Nominierungen für die TV-Serien „3rd Rock from the Sun”, „Six Feet Under”, „Warm Springs” und „Ambulance Girl”. Bei letzterer führte sie auch Regie.
Kathy Bates wurde außerdem für ihre Arbeit hinter der Kamera ausgezeichnet. Sie führte Regie bei dem Fernsehfilm „Dash and Lilly” mit Sam Shepard und Judy Davis, der neun Emmy-Nominierungen erhielt, darunter auch eine für Bates als Beste Regisseurin. Außerdem inszenierte sie einige Episoden der vielgepriesenen Serie „Six Feet Under” und wurde für die Episode „Twilight” mit dem Directors Guild of America Award ausgezeichnet. Unter anderem führte die vielseitige Künstlerin auch bei den TV-Filmen „Fargo” und Episoden von „Oz”, „NYPD Blue” und „Homicide: Life on the Street” Regie. Überdies war ihre Stimme in Jerry Seinfelds Animations-Komödie BEE MOVIE (2007), SCHWEINCHEN WILBUR UND SEINE FREUNDE („Charlotte's Web”, 2006) und DER GOLDENE KOMPASS („The Golden Compass”, 2007) zu hören.
Auch am New Yorker Theater machte sie auf sich aufmerksam. Für ihre Darstellung einer selbstmordgefährdeten Tochter in dem Pulitzer-Preis-gekrönten Broadway-Stück „’night, Mother.” von Marsha Norman wurde sie für einen Tony nominiert. Ferner gewann sie einen Obie-Award für ihre Rolle in der ersten Off-Broadway-Produktion von „Frankie and Johnny in the Clair de Lune”.
Kathy Bates, die in Memphis Tennessee geboren wurde, machte ihren Bachelor of Fine Arts an der Southern Methodist University und wurde 2002 mit einem Ehrendoktor ausgezeichnet.