U-235 - Abtauchen, um zu überleben - Blu-ray

Blu-ray Start: 22.10.2020
Digital VoD: 08.10.2020
FSK: 16 - Laufzeit: 103 min

U-235 - Abtauchen, um zu überleben Blu-ray Cover -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

jpc Logo 12,99 € jetzt kaufen
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Während des Zweiten Weltkriegs werden Kommandant Stan und eine Gruppe von Widerstandskämpfern mit einer selbstmörderischen Mission beauftragt. Sie sollen, unter der Mithilfe eines gefangenen, deutschen U-Boot Kommandanten, ein gestohlenes Nazi-U-Boot mit atomarem Uran aus dem von Belgien kontrollierten Kongo in die USA bringen. Gejagt von Hitlers Armee, muss die bunt zusammengewürfelte Truppe die unerbittlichen deutschen Zerstörer überlisten und ausmanövrieren, die vor nichts halt machen, um das U-Boot auf den Grund des Ozeans zu schicken …

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Eurovideo
Tonformate:
DTS-HD 5.1 Master Audio (Deutsch, NL,FR,DE,GB)
Untertitel:
Deutsch
Bildformat: 16:9 Widescreen (2.39:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
Trailer

Video on demand - U-235 - Abtauchen, um zu überleben

DVD und Blu-ray | U-235 - Abtauchen, um zu überleben

Blu-ray
U-235 - Abtauchen, um zu überleben U-235 - Abtauchen, um zu überleben
Blu-ray Start:
22.10.2020
FSK: 16 - Laufzeit: 103 min.

zur Blu-ray Kritik
DVD
U-235 - Abtauchen, um zu überleben U-235 - Abtauchen, um zu überleben
DVD Start:
22.10.2020
FSK: 16 - Laufzeit: 99 min.

Blu-ray Kritik - U-235 - Abtauchen, um zu überleben

Blu-ray Wertung:
Film: | 6/10
Bild: | 8/10
Ton: | 7/10
Extras: | 1/10
Gesamt: | 6/10


In „U-235“ geht es um eine belgische Eliteeinheit während des Zweiten Weltkrieges. Der berüchtigte Trupp ist von den Offizieren nicht gern gesehen, doch gerade was das Handwerk des Nazitötens angeht, sind sie einsame Spitze. Aus ihrem Versteck mitten im Wald werden sie ins von Belgien besetzte Afrika gebracht, um dort in drei Wochen zu lernen wie man ein U-Boot fährt. Ihre Mission: Einen für sie unbekannten Stoff namens Uran nach Amerika schaffen, um Hitler mit seiner Atombombe zuvorzukommen. Wie man das deutsche U-Boot fährt lernen sie von einem deutschen Offizier, der es natürlich in der Gruppe nicht leicht hat. Es beginnt eine wilde Reise unter Wasser mit einer Überlebenschance von 9 Prozent.

Szene aus U-235 - Abtauchen, um zu überleben
Szene aus U-235 - Abtauchen, um zu überleben © Eurovideo
Man nehme Quentin Tarantinos Inglorious Basterds und verfrachte sie in Wolfgang Petersens U-Boot. Jetzt noch eine Prise Martin Semmelrogge dazu und man bekommt diesen Film. Es ist ein Abklatsch verschiedenster Kriegsfilme, was aber erst einmal nicht wirklich schlimm ist. „U-235“ hat eine Sache sehr gut gemacht: Der Film ist sehr unterhaltsam. Während man bei „Das Boot“ im speziellen und allgemein bei U-Boot-Filmen meistens ein dunkles, feuchtes und beklommenes Gefühl in der Magengegend bekommt, ist dies hier nicht der Fall. Natürlich ist diese Truppe nicht so gut wie die Inglorious Basterds, aber für coole Szenen und Witz reicht es allemal. Es wird ein Gefühl der Gemeinschaft vermittelt und es passiert – ganz anders als erwartet – Over-the-top-Action vom Feinsten. Unmögliche Szenarien werden gelöst und ein Nazi darf auch nicht einfach nur durch eine Kugel sterben. Es ist ein oberflächlicher, aber unterhaltsamer Film und er lässt uns dennoch am Ende bittersüß zurück, soviel sei verraten.

Kommen wir zu Martin Semmelrogge. Nicht wirklich zur Person selbst, denn dieser ist quasi kein Bestandteil der Geschichte, aber zur Auswirkung von ihm. Den Stil und die Art und Weise dieses Streifens ist denke ich am besten durch ihn und seine Filmografie beschrieben. Genau so eine Art von Film ist das – ein Film in dem Martin Semmelrogge mitspielt. Manchmal trash, manchmal doch ernster, aber immer mit B-Movie-Charakter.

Szene aus U-235 - Abtauchen, um zu überleben
Szene aus U-235 - Abtauchen, um zu überleben © Eurovideo
Die Schauspieler scheinen ebenfalls alle B-Riege zu sein, denn es ist (außer natürlich Herrn Semmelrogge) kein bekannter Schauspieler mit an Bord. Auch wirken sie häufig nicht so, als würden sie in die doch sehr karikativ gestalteten Figuren passen. Es braucht schon eine Brad Pitt, um der Anführer einer solchen Gruppe zu sein und nicht Koen De Bouw, der zwar versucht den Badass realistisch darzustellen, aber seiner Figur selbst nicht wirklich das Wasser reichen kann. Dennoch ist auch das Schauspieltalent ausreichend für den Film. Die Geschichte ist nicht schlau, muss es aber auch nicht sein. Ein McGuffin wird von A nach B transportiert. Eine Gruppe muss dies tun, die nicht dafür bekannt sind sich an die Spielregeln zu halten. Dieses Schema gab es bereits oft genug und doch kommt es einem so vor, als wäre dies etwas Neues, als wäre dies eben genau das was am Anfang erwähnt wurde: Die (zugegeben etwas weniger virtuose) Symbiose aus „Das Boot“ und „Inglorious Basterds“.

Alles in allem ist „U-235“ eine actionreicher, lustiger und spannender Film. Dennoch sollte man eher mit der Erwartung von Trash als mit der Erwartung U-Boot-Film an den Streifen herantreten. Danach kann man sich aber über die Laufzeit von 102 Minuten berieseln lassen. Nicht klassisch bedrückend, nicht klassisch in der Art eines Kammerspiels und irgendwie auch nichts eigenes. Es scheint eine Mischung vieler popkultureller Filme zu sein und macht am Ende einfach Spaß.

Szene aus U-235 - Abtauchen, um zu überleben
Szene aus U-235 - Abtauchen, um zu überleben © Eurovideo
Bild
Die 1080p-Auflösung der Blu-ray sind mehr als ausreichend, um den Film ordentlich sehen zu können. Die grellen Farben kommen gut zur Geltung.

Ton
Der Film ist in deutscher Synchronisation und im originalen Ton verfügbar. Letzterer besteht dabei aus einer Mischung von verschiedensten Sprachen.

Extras
Hier bietet die Blu-ray keine wirkliche Auswahl. Es gibt Trailer zu sehen.


Fazit:
Ein spaßiger Film, ohne eigene Identität. Dieser Streifen lebt einzig und allein von den großartigen Vorbildern und ist dennoch ganz in Ordnung. Für einen Filmabend mit Freunden reicht er aber allemal.


by Jan Welsch
Bilder © Eurovideo




U-235 - Abtauchen, um zu überleben - Trailer