Kick-Ass 2 - Filmkritik




weitere Info zum Film Kick-Ass 2 (ab 15.08.2013 im Kino)

Wie es sich für ein ordentliches Sequel gehört, setzen die Geschehnisse in der Forsetzung beim Ende des Vorgängers an. Chris D'Amico will den Tod seines Vaters rächen und Kick-Ass zur Strecke bringen, weswegen er zum ersten Superschurken der Welt wird - dem "Motherfucker" - und sich eine Schurkentruppe rekrutiert. Dave setzt seine Arbeit als Kick-Ass fort und erhält immer mehr Unterstützung und Zulauf, da vermehrt Zivilisten seinem Beispiel folgen und zu Superhelden werden. Hit-Girl alias Mindy muss sich hingegen mit ihren Schulkameradinnen herumschlagen. Eine Herausforderung, die scheinbar gar ihre übermenschlichen Fähigkeiten übersteigt.
Überschattet wurde die PR-Kampagne für den Film von der Entschuldigung Jim Carreys für die Gewaltexesse innerhalb des Streifens. Vielleicht ist das Resultat dessen auch die FSK18-Freigabe und das R-Rating in den USA. Ob die Aussagen Carreys hingegen ernste Reue oder doch nur Werbestrategie ist, darüber kann man streiten. Genau wie über die Qualität des Films, denn dort scheinen die Meinungen weit auseinanderzugehen...

Video by Andreas Engelhardt


-> mehr Videos

Trailer und Teaser

  • Batman v Superman: Dawn of Justice - Trailer
  • Ice Age - Kollision voraus! - Trailer
  • X-Men: Apocalypse - Trailer
  • Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln - Trailer
  • The Nice Guys - Trailer
  • Zoolander 2 - Trailer
  • The Hateful Eight - Trailer 2
  • Gods of Egypt - Trailer
  • The Huntsman & The Ice Queen - Trailer
  • Die Bestimmung - Allegiant - Trailer
  • Warcraft: The Beginning - Trailer
  • 13 Hours: The Secret Soldiers of Benghazi - Trailer