Sanaa Lathan

Sanaa Lathan ©David Shankbone

Daten und Fakten

Bürgerlicher Name:
Sanaa McCoy Lathan
Geburtstag:
19.09.1971
Geburtsort:
New York City, New York, USA




Info und Kurzbiographie zu Sanaa Lathan
Lathan erhielt eine Tony-Nominierung für ihre Broadway-Rolle der Beneatha Younger in „A Raisin in the Sun“, die sie später neben Sean Combs auch in der quotenstarken und von der Kritik gefeierten ABC-TV-Fassung spielte.
Vor Kurzem übernahm sie die Titelrolle in der Komödie „By the Way, Meet Vera Stark“ in der verlängerten Spielzeit am 2econd Stage Theatre in Manhattan. Das Stück der Pulitzerpreisgekrönten Bühnenautorin Lynn Nottage schildert 70 Jahre im Leben einer dickköpfigen afroamerikanischen Hausangestellten und Möchtegern-Schauspielerin und ihrer komplizierten Beziehung zu ihrer Chefin, einer weißen Hollywood-Diva, die sich verzweifelt an ihre Karriere klammert. Kürzlich spielte Lathan im Londoner West End die Maggie in der von der Kritik gefeierten und preisgekrönten Wiederaufführung von „Cat on a Hot Tin Roof“ (Die Katze auf dem heißen Blechdach).
Derzeit wirkt sie als Sprecherin in der animierten Fox-Serie „The Cleveland Show“ mit. Aktuelle Rollen spielte sie in Tyler Perrys Spielfilm „The Family That Preys“ neben Perry, Kathy Bates und Alfre Woodard, in „Wonderful World“ mit Matthew Broderick und „Something New“ (Neue Liebe, neues Glück), der ihr eine Nominierung für den Preis der National Association for the Advancement of Colored People (NAACP, Vereinigung zur Förderung der Farbigen) einbrachte. Eine weitere Nominierung erhielt sie für ihre Leistung in der FX-Serie „Nip/Tuck“ (Nip/Tuck – Schönheit hat ihren Preis).
Weitere Spielfilme: Rick Famuyiwas romantische Komödie „Brown Sugar“ (Brown Sugar) mit Taye Diggs, Queen Latifah und Mos Def sowie Famuyiwas „The Wood“ (Jein, ich will). Begeistert reagierten Zuschauer und Kritiker auf Lathans Leistung in Gina Prince- Blythewoods Liebesfilm „Love & Basketball“ (Love & Basketball) mit Omar Epps.
Ihre erste NAACP-Nominierung erhielt Lathan als Hauptdarstellerin in der romantischen Komödie „The Best Man“ (The Best Man – Hochzeit mit Hindernissen). Als Partnerin von Morris Chestnut und Harold Perrineau verbuchte sie überschwängliche Kritiken. Außerdem zählt der Film zu den umsatzstärksten afroamerikanischen Filmen überhaupt. Weitere Hauptrollen übernahm sie in Paul W.S. Andersons Kassenhit „Alien vs. Predator“ (Alien vs. Predator) und im Thriller „Out of Time“ (Out of Time – Sein Gegner ist die Zeit) mit Denzel Washington.

Filmographie Sanaa Lathan

Sanaa Lathan hat in folgenden Filmen mitgewirkt, als:

Darsteller:


Blade
Blade
(1998)

Contagion
Contagion
(2011)


Perfect Guy
Perfect Guy
(2015)

Powder Blue
Powder Blue
(2009)