Peter Suschitzky

Peter Suschitzky ©

Daten und Fakten

Geburtstag:
25.07.1941
Geburtsort:
Warsaw, Poland




Info und Kurzbiographie zu Peter Suschitzky
„Eine “ ist Peter Suschitzkys neunte Zusammenarbeit mit Regisseur Cronenberg; durch vier davon erhielt der Kameramann zuvor bereits Genie Awards in der Kategorie Beste Kamera: „Die Unzertrennlichen“, „Naked Lunch“, „Crash“ und „Tödliche Versprechen - Eastern Promises“. Ihre weiteren gemeinsamen Filme sind „A History of Violence“, „Spider“, „eXistenZ“ und „M. Butterfly“.

Er ist Sohn des Kameramanns Wolfgang Suschitzky und ist in London geboren und aufgewachsen. Obwohl seine Leidenschaft der Musik gehörte, beschloss er Kameramann zu werden. Nachdem er in Paris am IDHEC studiert hatte, schlug er mit 19 seine erste Klappe beim Film, wurde mit 21 Kameramann, und verbrachte ein Jahr in Südamerika, wo er Dokumentarfilme drehte. Mit 22 drehte er seinen ersten Spielfilm und wurde so mit „It Happened Here“ von Kevin Brownlow und Adrew Mollo zum jüngsten Spielfilm-Kameramann Großbritanniens.

Seither hat Suschitzky mit Regisseuren aus aller Herren Länder zusammengearbeitet, darunter bei so unvergesslichen Produktionen wie „Das Imperium schlägt zurück“ von Irvin Keshner, „The Rocky Horror Picture Show“ von Jim Sharman sowie „Privilege“ und „The Peace Game“ von Peter Watkins. Er pflegt nicht nur mit Cronenberg eine langjährige Zusammenarbeit, sondern u.a. auch mit John Boorman („Leo the Last“ und „Die Zeit der bunten Vögel“) und Ken Russell („Lisztomanie“ und „Valentino“, für den er zum BAFTA sowie zum Preis der British Society of Cinematographers nominiert war).

Zu seinen Spielfimen gehören z.B. Albert Finneys „Ein erfolgreicher Blindgänger“, Ulu Grosbards „Der Liebe verfallen“, Howard Franklins „Der Reporter“, George Sluizers „Spurlos“, Bernard Roses „Ludwig van B. – Meine unsterbliche Geliebte“, Tim Burtons „Mars Attacks!“, Randall Wallaces „Der Mann in der eisernen Maske“ und Anand Tuckers „Shopgirl“.

Suschitzky ist auch ein etablierter Fotograf und hatte 2010 in Paris eine eigene Ausstellung. Derzeit ist sein Buch in Planung.

Filmographie Peter Suschitzky

Peter Suschitzky hat in folgenden Filmen mitgewirkt, als:


Kameramann/-frau:


After Earth
After Earth
(2013)

Cosmopolis
Cosmopolis
(2012)

Crash
Crash
(1996)