Mark Waschke

Mark Waschke ©

Daten und Fakten

Geburtsort:
Wattenscheid, Deutschland




Info und Kurzbiographie zu Mark Waschke
Mark Waschke wurde 1972 in Wattenscheid geboren und absolvierte seine Schauspielausbildung an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin. Seit 1999 ist er Mitglied des Ensembles der Berliner Schaubühne, wo er unter anderem mit den Regisseuren Thomas Ostermeier und Falk Richter zusammenarbeitete.

Seit 2005 ist der vielbeschäftigte Schauspieler in Fernsehfilmen und -serien wie dem mehrfach preisgekrönten „KDD-Kriminaldauerdienst“ oder „Abschnitt 40“ zu sehen. In Heinrich Breloers ausgezeichneter Literaturverfilmung „Buddenbrooks“ spielte er 2008 die Hauptrolle des Thomas Buddenbrook an der Seite von Armin Mueller-Stahl und Iris Berben, außerdem überzeugte er in der Hauptrolle von Stefan Krohmers Fernsehfilm „Mitte 30“. Ein Jahr später war er in Matti Geschonneks Fernseh-Zweiteiler „Entführt“ zu sehen. Mit Hendrik Handloegten hat er bereits 2007 für dessen Fernsehfilm „Ein spätes Mädchen“ zusammengearbeitet.

Im Kino konnte man ihn unter anderem 2007 in Angela Schanelecs „Nachmittag“ erleben, und den Bayerischen Filmpreis als bester Darsteller bekam er 2009 für seine Hauptrolle im deutsch-tschechischen Drama „Habermann“ unter der Regie von Juraj Herz. 2011 ist er unter anderem in Nick Baker-Monteys Komödie „Der Mann, der über Autos sprang“, in Eran Riklis Drama „Playoff“ und in Christoph Hochhäuslers Drama „Unter dir die Stadt“ zu sehen. Mark Waschke lebt in Berlin.

Filmographie Mark Waschke

Mark Waschke hat in folgenden Filmen mitgewirkt, als:

Darsteller: