iZombie - die komplette erste Staffel - DVD

DVD Start: 17.03.2016
FSK: 16 - Laufzeit: 527 min

iZombie - die komplette erste Staffel Serie -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

10,99 € jetzt kaufen
9,97 € jetzt kaufen5051890302892
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD zur Serie

Inhalt

Wie viele Leute können schon von sich behaupten, dass ihnen ihre Leibspeise dabei hilft, Mordfälle zu lösen? Dürfen wir Olivia Moore vorstellen?
Eine Medizinstudentin auf dem Weg in eine brillante Zukunft … bis sie zum Zombie wird. Nun steckt sie zwischen den Lebenden und den Untoten, kündigt ihre Freundschaften auf, löst ihre Verlobung und zieht nach Seattle, um dort in der Pathologie zu arbeiten, wo sie Zugang zur einzigen Sache hat, die sie an ihre irdische Existenz bindet: Menschliches Gehirn. Doch die neue Diät bringt auch Nebenwirkungen mit sich: Sie hat plötzlich Visionen – Geis-tesblitze aus den Erinnerungen der Verstorbenen – darunter auch Hinweise, wie diejenigen getötet wurden. Livs Chef, ein ebenso brillanter wie exzentrischer Pathologe, ermutigt sie, das neugewonnene Talent auszunutzen und einem diensteifrigen Detective der Mordkom-mission bei der Lösung der Fälle zu helfen. Und das ist ja wohl das mindeste, was ein auf-rechter Zombie tun kann!

-> mehr Info zur Serie mit Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 3
Regionalcode: 2
Vertrieb: Warner Home Video
Tonformate:
Englisch (Dolby Digital 5.1)
Deutsch, Französisch, Spanisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: Spanisch, Niederländisch, Finnisch, Norwegisch, Fran-zösisch, Schwedisch, Dänisch
Untertitel für Hörgeschädigte: Deutsch, Englisch
Bildformat: 16:9 / 1,78:1 Anamorph Widescreen
Bonusmaterial:
- AUF DER COMIC-CON 2014
- NICHT VERWENDETE SZENEN

DVD Kritik zu iZombie - die komplette erste Staffel

DVD Wertung:
Film: | 6/10
Bild: | 9/10
Ton: | 9/10
Extras: | 4/10
Gesamt: | 6/10


Zombie mit Hirn
Die TV-Serie „iZombie“ ist ein merkwürdiger Hybrid. Das liegt weniger daran das hier ein Mix aus Soap, Krimi, Horror und Komik vorliegt, sondern daran das er als Comicadaption vollkommen gescheitert ist und dennoch zu unterhalten vermag. Doch von Anfang an. „iZombie“ ist eine Comicserie die von Chris Roberson und dem Zeichner Michael Allred geschaffen worden war. iZombie - die komplette erste Staffel SzenenbildDie Comics leben von den absurden Situationen, dem schrägen Witz, popkulturellen Zitaten und vor allem von den hervorragenden Zeichnungen Allreds. Dieser ist deutlich von der Pop-Art der 1960er beeinflusst und hat seinen ganz eigenen unnachahmlichen Stil. Er schafft es, den erotischsten Zombie der Kulturgeschichte zu entwerfen. Allerdings hat die Serie bei den Lesern wohl nicht einen Nerv getroffen, denn in den USA wurde die Reihe bald eingestellt. Was besonders schade ist, da die verschiedenen Kombinationen mit Surrealismus sich wohltuend von dem Mainstream abheben. Anscheinend zu sehr. Aber allein die Ausgangssituation dreier so unterschiedlicher Freunde wie einem Zombie, einem Geist und einem Wer-Terrier (der junge Mann verwandelt sich bei Vollmond nicht in einen Wolf, sondern in einen überdimensionalen Terrier) ist einfach köstlich. Die Grundidee ist folgende: Gwen ist ein Zombie und braucht regelmäßig ein menschliches Gehirn als Nahrung, um sich nicht in ein stumpfes Monster zu verwandeln. Allerdings besitzt sie dann auch für eine gewisse Zeit die Erinnerungen und Fähigkeiten der Verstorbenen. Abgesehen von dieser Grundidee, wurde alles, was die Comics ausmachte und ihnen ihren ganz eigenen Reiz versah, in der TV-Adaption nicht verwendet. So kann nichts von dem Charme und der Absurdität herübergerettet werden. Man wollte wohl sehr auf Nummer Sicher gehen und hat alles viel zu sehr glattgebügelt und alle Ecken und Kanten entfernt, was die Serie recht verwechselbar macht und gerade für die Fans der Comics äußerst enttäuschend ist. Andererseits muss man nach der ersten Enttäuschung zugeben, dass die Serie durchaus zu unterhalten vermag. Aber was blieb denn nun übrig? Gwen ist weiterhin ein weiblicher Zombie, welche regelmäßig ein menschliches Gehirn braucht und die Erinnerungen und Fähigkeiten der Verstorbenen annimmt. Das war es auch schon mit den Gemeinsamkeiten. Lebte die Comic-Gwen noch auf dem Friedhof und arbeitete als Totengräberin, hat die TV-Gwen ein schmuckes Appartement in einer Groß0stadt und arbeitet in der Gerichtsmedizin. Da sie dort mit Mordopfern zu tun hat, hilft sie der örtlichen Polizei bei den Aufklärungen der Morde, da sie eben einen Teil der Erinnerungen der Opfer hat. Da laufen die Episoden schon nach ziemlich immer demselben Muster ab. Die Genrekombination aus Horror, Krimi, Soap und Witz funktioniert zwar, ist aber nicht immer sonderlich glaubwürdig. Auch kann es schnell ermüdend wirken. Das es das nicht tut, ist vor allem dem Spiel von Hauptdarstellerin Rose McIver geschuldet. Man nimmt ihr immer wieder die Persönlichkeitsänderungen ab die sie durchmacht wenn sie ein Hirn gegessen hat und sie kann sowohl böse als auch unschuldig, tollpatschig und tollkühn wirken. Die Serie steht und fällt mit ihr. iZombie - die komplette erste Staffel SzenenbildAuch der übergeordnete Storybogen der sich sehr langsam entwickelt und gar nicht von Beginn an sonderlich klar war, ist sehr geschickt aufgebaut. Insgesamt gesehen ist die Serie trotz ihrer durchaus vorhandenen Stärken aber doch recht verwechselbar ausgefallen. Ähnliches hat man schon in „Medium“, „Ghost Whisperer“ und „Supernatural“ usw. gesehen. Mal abgesehen von der schrägen Grundidee. Vielleicht hätte man sich mehr an der Comicserie orientieren sollen. Aber das ist wohl, wie schon erwähnt, zu wenig Mainstream und zu avantgardistisch.

Der Ton als auch das Bild sind sehr gut. Allerdings sind die Extras erstaunlich mager ausgefallen. So gibt es nur nicht verwendete Szenen und ein Panel auf der Comic Con 2014 zu beobachten. Das war es auch schon.


Fazit:
Als Comicadaption ist die Serie komplett gescheitert. Dennoch ist sie unterhaltsam, was vor allem der Hauptdarstellerin geschuldet ist. Auch die Genrekombination funktioniert, wobei man sich selten von den strengen Handlungsmustern lösen kann.

by Jons Marek Schiemann


DVD und Blu-ray zu iZombie

DVD
iZombie - die komplette erste Staffel iZombie - die komplette erste Staffel
DVD Start:
17.03.2016
FSK: 16 - Laufzeit: 527 min.

zur DVD Kritik

iZombie - die komplette zweite Staffel iZombie - die komplette zweite Staffel
DVD Start:
06.04.2017
FSK: 16 - Laufzeit: 770 min.

iZombie - die komplette dritte Staffel iZombie - die komplette dritte Staffel
DVD Start:
12.04.2018
FSK: 16 - Laufzeit: 553 min.

zur DVD Kritik