X-Men Ultimate Collection (12 DVDs) - DVD

DVD Start: 24.02.2012
FSK: 12 - Laufzeit: 1560 min

X-Men Ultimate Collection (12 DVDs) Serie -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD zur Serie

Inhalt

Endlich ist jetzt "X-Men", die längste und eine der erfolgreichsten MARVEL TV Serien überhaupt, wieder als komplette Box erhältlich.
Cyclops, Storm, Gambit, Rogue, Beast, Wolverine. Kinder des Atoms, Schüler von Charles Xavier, Mutanten – gefürchtet und gehasst von der Menschheit, zu deren Schutz sie einen Eid abgelegt haben. Zusammen sind sie die X-Men, die ungewöhnlichsten Helden aller Zeiten!

-> mehr Info zur Serie mit Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 12
Regionalcode: 2
Vertrieb: Alive AG / Marvel
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 2.0)
Englisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 16:9 / 1,78:1 Anamorph Widescreen

DVD Kritik zu X-Men Ultimate Collection (12 DVDs)

DVD Wertung:
Film: | 8/10
Bild: | 9/10
Ton: | 10/10
Extras: | 1/10
Gesamt: | 8/10


Heldenanimation
Die „X-Men“ waren schon immer erfolgreich. Nicht nur die Heftserie war von vornherein ein Erfolgsschlager und läuft bis heute mit diversen Ablegern, sondern auch die Fernsehstaffel „X-Men“ in animierter Form brachte es in den Neunzigern gleich auf mehrere Staffel. Von den aktuellen Kinofilmen mal ganz zu schweigen. In der „X-Men Ultimate Collection“ wird die animierte Serie komplett veröffentlicht und kommt auf satte 26 Stunden Laufzeit bei insgesamt 12 DVDs. Wer jetzt aber aufgrund der Kinofilme zu der Box greifen sollte, wird doch eher enttäuscht sein. Und vor allem verwundert. Aber das ist im Grunde kein großes Wunder, da es die Serie vor der Spielfilmserie gab und sich eindeutig an ein junges Publikum wendet. Sprich: Kinder. Vor allem wird auffällig, wie sehr sich in der doch recht kurzen Zeit die Sehgewohnheiten geändert haben. Man ist zunehmend an die PC-Animation gewohnt und so fallen doch besonders zu Beginn der Box die Mängel auf. Die Bewegungen wirken sehr abgehackt und sind nicht sonderlich flüssig. Zudem verharren die Figuren gerne in Posen und wiederholen sich viel in den Bewegungen, was einerseits einen direkten Bezug auf die Gestaltungsart der Comics herstellt (die Posen), aber andererseits auch von den Zeitersparnissen der Serienherstellung kündet, da Kopien erstellt und später wieder eingefügt werden konnten. Die nötige Effizienz (zeitlich und finanziell) merkt man auch den statischen Hintergründen. Alle Handlungen finden zum größten Teil vor unbewegten Hintergründen statt (wozu manchmal auch Menschen gehören), weswegen diese öfter benutzt werden konnten. So reichte es im Grunde, ein einziges Mal etwa die Zentrale der X-Men zu zeichnen und konnte die dadurch entstandene Folie immer wieder verwenden. Auch die Kämpfe sind deswegen vergleichsweise wenig und recht kurz, was angesichts der kurzen Laufzeit jeder Episode (effektiv 20 Minuten) und des Aufwandes verständlich ist, aber doch enttäuscht. Wie gesagt: mittlerweile ist man durch die PC-Animation anderes gewohnt. Man merkt allerorten die serielle Produktion an mit ihren Zeit- und Geldlimitierungen, welche eine TV-Serie nun mal hat. Animationstechnisch mausert sich die Serie immerhin im Laufe der Staffeln und gerade die Kämpfe werden aufwändiger. Die Box eignet sich auch deswegen eher für ein jüngeres Publikum oder für richtige Fans der X-Men, die auch schon alle greifbaren Comics ihr Eigen nennen. Die Dialoge sind leider sehr schwach und pathetisch. Aber so kommen sie auch in den Comics gerne mal vor. Auch ist die Synchronisation recht gewöhnungsbedürftig. Was aber zu den Stärken der Serie gehört, ist die enge Verzahnung mit der gedruckten Serie und entfernt sich kaum von ihr. Die Episoden sind zwar durchaus einzeln zu sehen, wie auch jedes Heft einzeln lesbar ist, fügen sich aber wie die gedruckten Pendants in eine groß angelegte Kontinuität ein. Auch die Stories und Charaktere entfernen sich kaum von der Heftserie. So bleibt die typisch gute Mischung aus persönlichen Aspekten, Action und Teamdynamik erhalten. Weiterhin kommen viele, viele Gaststars vor. Auch solche, die in Deutschland weniger bekannt sind, was den Reiz erhöht. Die Action ist durchwegs kindgerecht gehalten, also ohne blutige Gewalt. Aber das heißt nicht, das die politischen Aussagen ebenso weggelassen worden sind. Ganz im Gegenteil. Rassismus und Hass sind weiterhin die zentralen Themen und scheuen sich auch nicht, eine Organisation zu zeigen, die schon vom äußeren her an den Ku-Klux-Klan erinnert. Fans können also mehr als beruhigt zugreifen.

Das restaurierte Bild ist gestochen scharf, bei manchen Bewegungen lösen sich aber kaum merklich die Konturen leicht auf. Der Ton ist wahrhaft exzellent und daran könnten sich andere Scheiben durchaus mal ein Beispiel nehmen. Leider ist die ansonsten sehr voluminöse Box nicht mit ebensolchen Extras versehen. Nur auf der ersten Scheibe gibt es ein Vorher / Nachher-Special, das zeigt wie die Bilder vor und nach der Restaurierung aussahen. Der alternative Vorspann ist aber doch etwas peinlich mit einer rappenden Kindercombo, zeigt aber wohl das Bild des Zielpublikums. Ab der fünften Disk ist die technische Ausstattung insofern ungewöhnlich, da kein Set Up, also die Einstellungen, aufgerufen werden können. Die sechste Scheibe schmiert beim Menüaufruf auch gerne mal komplett ab. Immerhin sind hier aber alle fünf Staffeln vereinigt, wobei die letzte Staffel nie in Deutschland gezeigt worden war. Mit der Konsequenz, dass die Episoden nicht synchronisiert worden sind, sondern nur den Originalton mit deutschen Untertiteln besitzen. Es gibt aber schlechtere Möglichkeiten, eine Fremdsprache zu erlernen. Vor allem die letzte Disk ist dann für den deutschen Zuschauer sehr lustig, wenn die Amerikaner versuchen deutsch zu sprechen. Das kommt in der Zweiten-Weltkriegs-Episode vor mit dem Gaststar Captain America. Natürlich ist es für Fans schon ein ausreichender Grund wegen der fünften Staffel zu dieser Box zu greifen. Neue wird die Box wohl nicht gewinnen, das können eher die neueren Ausgaben der Comics und vor allem die Kinofilme.

Eine voluminöse Box der kompletten Zeichentrickserie, welche auch die in Deutschland nicht gezeigte fünfte Staffel enthält. Die kurzen Episoden machen genauso süchtig wie die Heftserie, ist aber animationstechnisch doch recht veraltet und macht deutlich, wie sehr sich die Sehgewohnheiten durch die Computeranimationen verändert haben.

by Jons Marek Schiemann


DVD und Blu-ray zu X-Men - Der Kampf geht weiter

DVD
X-Men Ultimate Collection (12 DVDs) X-Men Ultimate Collection (12 DVDs)
DVD Start:
24.02.2012
FSK: 12 - Laufzeit: 1560 min.

zur DVD Kritik