Ripper Street - Staffel 5 - DVD

DVD Start: 14.02.2018
FSK: 16 - Laufzeit: 354 min

Ripper Street - Staffel 5 Serie -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

18,99 € jetzt kaufen
13,99 € jetzt kaufen4006448767785
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD und Blu-ray zur Serie

Inhalt

Drake ist tot. Das Trio Reid, Jackson und Susan ist auf der Flucht und versteckt sich in Mimis Theater. Dove hat die Ereignisse nach seinem Gusto umformuliert und lanciert dies in den Zeitungen. Gleichzeitig wird Inspector Shine als Drakes Nachfolger eingesetzt. Shine ist zerfressen von Hass auf Reid und startet die Jagd auf ihn. Um die Machenschaften ihres Widersachers Dove aufzudecken, versuchen Reid, Jackson und Susan dessen Bruder Nathaniel zu finden. Er scheint die einzige Möglichkeit zu sein, um etwas gegen Dove in der Hand zu haben.

-> mehr Info zur Serie mit Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 2
Regionalcode: 2
Vertrieb: WVG Medien / polyband Medien
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch
Bildformat: 16:9 / 1,78:1 Anamorph Widescreen
Bonusmaterial:
Trailershow

DVD Kritik zu Ripper Street - Staffel 5

DVD Wertung:
Film: | 9/10
Bild: | 9/10
Ton: | 9/10
Extras: | 1/10
Gesamt: | 8/10


Grenzbereiche
Mit der fünften Staffel liegt nun leider das Serienfinale von „Ripper Street“ vor. Im Gegensatz zu vielen anderen Serien die einfach kein Ende finden und sich in der Wiederholung der ewig gleichen Muster erschöpfen oder einfach wegen mangelnden Erfolges abrupt eingestellt werden, bekommen hier die Fans und Zuschauer einen runden Abschluss geboten. Dazu gehört auch, dass einige Handlungselemente aus früheren Staffeln wieder aufgegriffen und hier beendet werden. So gibt es ein Wiedersehen mit Charakteren aus der ersten Staffel und es treten sowohl alte Freunde als auch Feinde auf. Es wird sehr dramatisch und spannend. Diesmal gibt es allerdings keine abgeschlossenen Fälle pro Episode, die durch generelle Entwicklungen bei den Figuren zusammengehalten werden. Stattdessen wird einzig der übergeordnete Handlungsbogen weiter verfolgt der schon in der vorhergehenden Staffel eingeführt worden ist. Man erinnere sich: bei der Verfolgung eines monströsen Mörders entdeckten die Helden die kriminellen Machenschaften eines hohen Polizeifunktionärs der fortan gegen sie intrigierte und ihre Geheimnisse aufzudecken drohte. Das Captain Jackson seine zum Tode verurteilte Frau befreite, Inspektor Reid Morde begangen hat und Inspektor Bennett ermordet worden war, sind die Helden nicht nur auf der Flucht, sondern auch zunehmend demoralisiert. So kann allein schon aus dramaturgischen Gründen nicht das bisherige Schema beibehalten werden, da Reid und Jackson keinen Polizeiapparat zur Verfügung haben, um sich zu retten und die Schurken zu überführen. Letztere sitzen am längeren Hebel. So müssen die Helden einige Rückschläge einstecken was das ganze Geschehen sehr viel spannender macht, da man sich fragt wie sie der Situation entkommen wollen und was sie überhaupt noch tun können. Ihre Verzweiflung wächst mit denjenigen der Zuschauer. Zu einem großen Pluspunkt gehört auch die charakterliche Ausleuchtung der Gegenspieler. Sie sind nicht rein böse, sondern besitzen auch tragische und sympathische Aspekte. Somit erstreckt sich das dramatische Potential auf alle Charaktere und nicht nur auf die Helden.

Szene aus Ripper Street - Staffel 5
Szene aus Ripper Street - Staffel 5 © polyband Medien
So überrascht vor allem die hervorragende dritte Episode mit ihrem sensiblen Tonfall. Man fiebert mit dem Mörder mit, da deutlich wird, das er an seinem psychischen Zustand und an seinen Taten leidet. Es wird so etwas wie Hoffnung verspürt, aber das wird zunichte gemacht. So ist das düstere Ende, mit nur einem teilweise vorhandenen Happy End, ziemlich konsequent und folgerichtig da sich einige Charaktere viel zu sehr in ihren Machenschaften und im Bösen verstrickt haben. Die Grenzen zwischen Gut und Böse wurden zunehmend durchlässiger und aus noblen Gesinnungen wurden schreckliche Taten. Was manchmal sowohl die Hauptfiguren als auch ihre Gegenspieler betrifft. Dazu passt es, wenn in der letzten Episode der Serientitel wieder deutlich gemacht und aufgezeigt wird, was Jack the Ripper und seine Taten für die Psyche bedeuteten. Nicht nur auf persönlicher Ebene derjenigen die damals konfrontiert waren. Sondern für die Gesellschaft allgemein der man anhand der Grausamkeit klar machen musste, dass das Böse in einem Menschen steckt und keinerlei übernatürliche Aspekte besaßen. In einer makabren Ironie führte der Ripper mit seinen Morden zu allgemeinen Reformen. Zum einen lenkte er den Blick auf die untersten Schichten und in welchem Elend sie lebten, was zu langfristig zu Sozialreformen führte und zum anderem wurde eine Modernisierung der Polizeiarbeit in die Wege geleitet. Letzteres war schon immer ein generelles Thema dieser Staffel. Telefone wurden installiert, Obduktionen vollzogen und immer mehr wissenschaftliche Erkenntnisse und Methoden genutzt. Was historisch verbürgt ist. Wenn am Ende Inspektor Reid sich seinen Traumata stellen muss die er aufgrund von Jack the Ripper erleiden musste, so ist die Symbolik überdeutlich, dass die Serie endet wenn die Glocken das Jahr 1900 einläuten. Der Ripper war in seiner Monstrosität ein Vorzeichen dessen, was das kommende Jahrhundert bringen wird. Insofern gibt es für die Serie einen schönen runden Schluss in dem jeder der übrig gebliebenen Charaktere für seine Sünden auf seine ganz eigene Art sühnen muss.

Szene aus Ripper Street - Staffel 5
Szene aus Ripper Street - Staffel 5 © polyband Medien
Leider gibt es nur eine Trailershow als Extra, aber dafür sind das Bild und der Ton ohne Mängel.


Fazit:
Ein spannender und runder Abschluss einer hervorragenden TV-Serie. Viele Aspekte aus vorhergehenden Staffeln werden aufgegriffen und zusammen geführt. Jeder Charakter wird psychologisch ausgeleuchtet und muss auf seine individuelle Art und Weise für seine jeweiligen Sünden büßen. Stark.

by Jons Marek Schiemann


DVD und Blu-ray zu Ripper Street

DVD
Ripper Street - Staffel 1 Ripper Street - Staffel 1
DVD Start:
28.02.2014
FSK: 16 - Laufzeit: 400 min.

Ripper Street - Staffel 2 Ripper Street - Staffel 2
DVD Start:
27.02.2015
FSK: 16 - Laufzeit: 400 min.

Ripper Street - Boxset: Die kompletten Staffeln 1 + 2 Ripper Street - Boxset: Die kompletten Staffeln 1 + 2
DVD Start:
27.11.2015
FSK: 16 - Laufzeit: 800 min.

Ripper Street - Staffel 3 Ripper Street - Staffel 3
DVD Start:
27.11.2015
FSK: 16 - Laufzeit: 472 min.

zur DVD Kritik

Ripper Street - Staffel 4 Ripper Street - Staffel 4
DVD Start:
15.05.2017
FSK: 16 - Laufzeit: 413 min.

zur DVD Kritik

Ripper Street - Staffel 5 Ripper Street - Staffel 5
DVD Start:
14.02.2018
FSK: 16 - Laufzeit: 354 min.

zur DVD Kritik

Ripper Street - Die komplette Serie Ripper Street - Die komplette Serie
DVD Start:
12.10.2018
FSK: 16 - Laufzeit: 2039 min.

Blu-ray
Ripper Street - Staffel 1 Ripper Street - Staffel 1
Blu-ray Start:
28.02.2014
FSK: 16 - Laufzeit: 400 min.

zur Blu-ray Kritik

Ripper Street - Staffel 2 Ripper Street - Staffel 2
Blu-ray Start:
27.02.2015
FSK: 16 - Laufzeit: 400 min.

zur Blu-ray Kritik

Ripper Street - Boxset: Die kompletten Staffeln 1 + 2 Ripper Street - Boxset: Die kompletten Staffeln 1 + 2
Blu-ray Start:
27.11.2015
FSK: 16 - Laufzeit: 800 min.

Ripper Street - Staffel 3 Ripper Street - Staffel 3
Blu-ray Start:
27.11.2015
FSK: 16 - Laufzeit: 472 min.

Ripper Street - Staffel 4 Ripper Street - Staffel 4
Blu-ray Start:
06.05.2017
FSK: 16 - Laufzeit: 413 min.

Ripper Street - Staffel 5 Ripper Street - Staffel 5
Blu-ray Start:
14.02.2018
FSK: 16 - Laufzeit: 354 min.

Ripper Street - Die komplette Serie Ripper Street - Die komplette Serie
Blu-ray Start:
12.10.2018
FSK: 16 - Laufzeit: 2039 min.