Leverage - Die Finale Staffel 5 - DVD

DVD Start: 15.08.2014
FSK: 12 - Laufzeit: 740 min

Leverage - Die Finale Staffel 5 Serie -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

26,99 € jetzt kaufen
13,84 € jetzt kaufen4029759085942
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD zur Serie

Inhalt

Er ist der Robin Hood der heutigen Zeit: Der geniale Stratege Nathan „Nate“ Ford (Timothy Hutton) hat es sich in der US-Serie Leverage (engl. Einfluss, Druckmittel) zur Aufgabe gemacht, denjenigen Gerechtigkeit zukommen zu lassen, die von betrügerischen Institutionen, skrupellosen Geschäftemachern und brutalen Verbrechern in existenzielle Not gebracht wurden. An seiner Seite steht eine Gruppe aus kriminellen Spezialisten: Alec Hardison (Aldis Hodge), Technikgenie und Computerhacker, die exzentrische Meisterdiebin Parker (Beth Riesgraf), der adrenalinsüchtige Martial Arts-Kämpfer und Waffenexperte Eliot Spencer (Christian Kane) sowie die äußerst wandlungsfähige Betrügerin und Kunstexpertin Sophie Deveraux (Gina Bellman) – vier geläuterte Diebe und Betrüger, die ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten für die gute Sache einsetzen und den Verbrechern das Handwerk legen.

-> mehr Info zur Serie mit Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 4
Regionalcode: 2
Vertrieb: Edel motion
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 2.0 Stereo)
Englisch (Dolby Digital 2.0 Stereo)
Bildformat: 16:9 / 1,78:1 Anamorph Widescreen
Bonusmaterial:
Hinter den Kulissen + unveröffentlichte Szenen

DVD Kritik zu Leverage - Die Finale Staffel 5

DVD Wertung:
Film: | 6/10
Bild: | 8/10
Ton: | 6/10
Extras: | 2/10
Gesamt: | 6/10


Ein letztes Mal darf das Team von „Leverage Consulting & Associates“ nochmals zum Einsatz kommen. Von 2008 bis 2012 strahlte der US Sender TNT die Detektiv-Serie „Leverage“ aus, nun erscheint in Deutschland die fünfte und damit finale Staffel der Show, die mit 15 Folgen das 77-teilige Episodenspektrum vollendet.

Als moderner Robin Hood wird Nathan Ford (Timothy Hutton, „Der Ghostwriter“) von manchen bezeichnet. Zusammen mit seinem Team von „Leverage Consultin & Associates“, zu dem die geschickte Betrügerin Sophie (Gina Bellman, „Coupling – Wer mit wem“), Waffenexperte Eliot (Christian Kane, „Voll verheiratet“), Meisterdiebin Parker (Beth Riesgraf, „Nobody“) und Technik-Genie Alec (Aldis Hodge, „Stirb Langsam – Jetzt erst Recht“) gehören, sorgt er für Gerechtigkeit. Das heißt in Klartext: Den Reichen ihr unrechtmäßig angeeignetes Geld entwenden und dem ehrlichen Besitzer zurückgeben. Dass dabei nicht immer alles mit rechten Mitteln zugeht, stört hier die niemanden.

Während mit Timothy Hutton vor der Kamera von „Leverage“ bereits ein Oscar-Preisträger zu sehen ist, sollte man auch den Cast hinter den Kulissen nicht verachten. So stammt aus der Feder von Serienschöpfern Chris Downey bereits die Kultserie „King of Queens“, während der zweite kreative Kopf der Show, John Rogers, sich unter anderem für die Skripte zu Blockbustern wie „Transformers“ und „Catwoman“ verantwortlich zeichnet. Trotzdem gehen die Meinungen bezüglich ihrer Serie weit auseinander. Während einige die fünf Staffeln von „Leverage“ schon fast huldigen, bezeichnen andere die Serie als überflüssiges Objekt der Massenunterhaltung. Objektiv betrachtet hebt sich die finale Staffel der Serie dabei ein wenig aus dem Durchschnitt der Show hervor, was besonders daran liegt, dass einige lose Plots zwischen den Charakteren zusammengeführt werden. Außerdem haben sich die Autoren noch einmal Mühe gegeben, was einige der Fälle angeht, die erneut von spannend bis absurd und wenig nachvollziehbar reichen. Schaut man allerdings genauer hin, so wird deutlich, dass die Luft hier raus ist: Die teilweise absurden Stories spiegeln die fehlende Weiterentwicklung der Serie wieder und stellen unter Beweis, dass das Serienkonzept nicht mehr aufzugehen scheint. Die Konkurrenz wird zudem immer größer, weshalb „Leverage“ den Vergleich mit Genregrößen wie „House of Cards“ oder „Suits“ nicht mehr standhält. Zu wenig Anspruch trifft hier auf oftmals unrealistische Rahmenhandlungen.

Das Bild der vier DVDs hingegen ist gewohnt gut und lässt sich nicht beanstanden. Während der deutsche Ton erneut in Dolby Digital 5.1 vorliegt, liegt die englische Originalfassung lediglich in 2.0 vor – schade für diejenigen, die Serien lieber im O-Ton schauen.
Die auf der Verpackung auffällig beworbenen Extras umfassen nicht einmal 13 Minuten und beschäftigen sich mit unveröffentlichten Szenen und einem Blick hinter die Kulissen. Zu allem Überfluss fällt die Verpackung leider enttäuschend aus, denn im Gegensatz zu vielen anderen Serien gibt es hier nur eine große Amaray-Verpackung ohne Schuber.

Fazit: Anspruchslose Feel-Good-Serie, der zu Recht der Saft abgedreht wurde. Das altbackene Format kann mit der Konkurrenz nicht mehr mithalten, auch wenn die fünfte Staffel sich im direkten Vergleich zu ihrer Vorgängerseason noch ein wenig steigern konnte. Ein zu lang aufgeschobenes Finale!

by Yannik Riedl


DVD und Blu-ray zu Leverage

DVD
Leverage - Staffel 1 Leverage - Staffel 1
DVD Start:
17.12.2010
FSK: 16 - Laufzeit: 546 min.

Leverage - Staffel 2 Leverage - Staffel 2
DVD Start:
26.10.2012
FSK: 16 - Laufzeit: 600 min.

Leverage - Staffel 3 Leverage - Staffel 3
DVD Start:
07.12.2012
FSK: 16 - Laufzeit: 800 min.

Leverage - Staffel 4 Leverage - Staffel 4
DVD Start:
10.05.2013
FSK: 16 - Laufzeit: 830 min.

zur DVD Kritik

Leverage - Die Finale Staffel 5 Leverage - Die Finale Staffel 5
DVD Start:
15.08.2014
FSK: 12 - Laufzeit: 740 min.

zur DVD Kritik

Leverage - Die komplette Serie Leverage - Die komplette Serie
DVD Start:
02.05.2015
FSK: 16 - Laufzeit: 3139 min.