Glee Season 1, Vol. 1 - DVD

DVD Start: 15.04.2011
FSK: 12 - Laufzeit: 543 min

Glee Season 1, Vol. 1 Serie -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD zur Serie

Inhalt

Will Schuester (Matthew Morrison) ist Spanischlehrer an der William McKinley High School in Ohio und er hat sich einiges vorgenommen: Er will dem ehrwürdigen Glee-Club, dem inzwischen vernachlässigten Ensemble des Schulchors, wieder zu neuem Glanz verhelfen. Obwohl es an finanziellen Mitteln genauso hapert wie an freiwilligen Talenten, gelingt es ihm zum Ärger der eifersüchtigen Cheerleader-Trainerin, eine erfolgreiche Tanz- und Gesangstruppe zusammenzustellen. Die besteht zwar hauptsächlich aus spleenigen Außenseitern der Schule, doch sie wollen beweisen, dass mehr in ihnen steckt als man denkt und der Glee-Club alles andere als uncool ist – möglicherweise sogar das Ticket zum Ruhm.

-> mehr Info zur Serie mit Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 4
Regionalcode: 2
Vertrieb: 20th Century Fox
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Englisch (Dolby Digital 5.1)
Französisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch
Bildformat: 16:9 / 1,78:1 Anamorph Widescreen
Bonusmaterial:
Jukebox
Willkommen an der McKinley-High-School!
Glee – Musikvideo
Das Vorsingen in voller Länge
Das Casting
Glee im Detail mit Ryan Murphy
Tanztraining
Jane Lynch: Eine 1 für Glee
Triff Jane Lynch
5 Dinge, die du nicht über Jayma weißt
7 Dinge, die du nicht über Cory weißt
6 Dinge, die du nicht über Amber weißt
7 Dinge, die du nicht über Chris weißt
8 Videotagebücher

DVD Kritik zu Glee Season 1, Vol. 1

DVD Wertung:
Film: | 9/10
Bild: | 8/10
Ton: | 9/10
Extras: | 10/10
Gesamt: | 9/10


Absolut liebenswerte Serie, die jeden schnell zum Gleekster machen wird!
Will Schuester (Matthew Morrison) ist Spanischlehrer an der William McKinley High School in Ohio und er hat sich einiges vorgenommen: Er will dem ehrwürdigen Glee-Club, dem inzwischen vernachlässigten Ensemble des Schulchors, wieder zu neuem Glanz verhelfen. Obwohl es an finanziellen Mitteln genauso hapert wie an freiwilligen Talenten, gelingt es ihm zum Ärger der eifersüchtigen Cheerleader-Trainerin, eine erfolgreiche Tanz- und Gesangstruppe zusammenzustellen. Die besteht zwar hauptsächlich aus spleenigen Außenseitern der Schule, doch sie wollen beweisen, dass mehr in ihnen steckt als man denkt und der Glee-Club alles andere als uncool ist – möglicherweise sogar das Ticket zum Ruhm.

Um ehrlich zu sein dachte ich, dass die Serie so etwas schmalzig süßes wie „High School Musical“ ist und habe nicht damit gerechnet, dass mich diese Serie so schnell einnehmen könnte aber sie tat es gleich mit der ersten Folge. Das lag zum größten Teil an der wirklich gelungenen Version von einem meiner Lieblingssongs „Dont Stop Believin`“ von der genialen 70iger/80iger Band Journey und den ungewöhnlichen Charakteren. Verrückterweise fand ich anfangs kaum einen Charakter sympathisch oder interessant genug um mich zum Weiterschauen animieren zu können. Da trotz Außenseiter-Status eine der Hauptfiguren die Rachel, gespielt von Lea Michele mir mit ihrem Egoismus und ihren Diva Allüren einfach zu unsympathisch ist oder besser gesagt war. Zum Glück legt sich das nach und nach, immerhin hat sie in der Serie die beste Stimme und man soll sie eigentlich mögen, was anfangs aber schwer fällt. Irgendwie ist Glee, was die Verteilung der Rollen angeht, sowieso völlig anders als andere Serien. Wenn man es genau nimmt ist keiner dieser Teenager völlig fehlerfrei, nett oder liebenswürdig genug aber das macht den Reiz aus, denn Teenager sind genauso. In einem Augeblick noch fast kindlich und nett und im anderen Augenblick egoistisch und unausstehlich. Auch die erwachsenen Charaktere sind ähnlich, allesamt ein Haufen von durchgeknallten, besonders der von Sue Sylvester, super dargestellt von Jane Lynch. Sie darf hier herrlich überzogen und politisch unkorrekt sein. Scheinbar ist der einzig normale und durch und durch Gute in dieser Serie Matthew Morrison als Lehrer Will Schuester und diese ältere Version von Justin Timberlake singt und tanzt wirklich auf Profi Niveau. Abgesehen von der Bösartigkeit von Lynch, Lea Micheles Sanges und Morrisons Tanz- und Gutmensch- Qualitäten gefällt mir Dianna Agron als Quinn Fabray, der Anführerin der Cheerleader am besten. Auch wenn Diannas Rolle zunächst ähnlich wie die von Lea unangenehm erscheint, verwandelt sie sich ebenfalls in einen zu verstehenden Charakter, so wie alle im Glee Club.

Die Song-Versionen des Glee Club sind nicht alle auf dem Top Niveau wie „Don`t Stop Believin`“ von Journey aber es gibt sehr viele originelle und sehr gute Interpretationen von Songs von berühmten Künstlern wie Bon Jovi, Madonna, Beyonce, Cyndi Lauper, John Lennon usw..

Ein weiteres Highlight sind Gastauftritte von berühmten Künstlern wie Josh Groban, der Rapperin Eve, Kristin Chenoweth und andere. Ich weiß, dass in den kommenden Staffeln noch bekanntere Musiker und Schauspieler dabei sein werden, natürlich nenne ich jetzt keine Namen um niemanden die Überraschung zu verderben! ;)

Die Bildqualität war sehr gut und der Sound knallt einen ebenfalls bei den Songs um die Ohren. Das Bonusmaterial ist sensationell mit Clips, Tanztraining, einer Jukebox, Casting und Vorsing-Elementen usw.

Mein Fazit: Für alle übrig geblieben Fans der Serie „Fame“ und alle neueren Fans der „High School Musical“ Reihe Pflichtprogramm, alle anderen Musikliebhaber sollten einfach mal reinschauen und entscheiden ob ihre Lieblingssongs gegleet werden. Abgesehen vom musikalischen Aspekt, alle die schräge Charaktere mögen, hier seid ihr ebenfalls richtig.

by Marc Engel


DVD und Blu-ray zu Glee

DVD
Glee Season 1, Vol. 1 Glee Season 1, Vol. 1
DVD Start:
15.04.2011
FSK: 12 - Laufzeit: 543 min.

zur DVD Kritik

Glee - Season 1.2 Glee - Season 1.2
DVD Start:
02.09.2011
FSK: 12 - Laufzeit: 360 min.

zur DVD Kritik

Glee - Season 2.1 Glee - Season 2.1
DVD Start:
09.12.2011
FSK: 12 - Laufzeit: 360 min.

Glee - Season 2.2 Glee - Season 2.2
DVD Start:
30.03.2012
FSK: 12 - Laufzeit: 480 min.

Glee - Season 3 Glee - Season 3
DVD Start:
25.01.2013
FSK: 12 - Laufzeit: 900 min.

Glee - Season 4 Glee - Season 4
DVD Start:
28.03.2014
FSK: 12 - Laufzeit: 960 min.