Gomorrha - Staffel 1 - Blu-ray

Blu-ray Start: 25.09.2015
FSK: 16 - Laufzeit: 586 min

Gomorrha - Staffel 1 Serie -> zur Blu-ray Kritik

Preisvergleich

12,99 € jetzt kaufen
12,99 € jetzt kaufen4006448363208
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD und Blu-ray zur Serie

Inhalt

Der 30-jährige Ciro (Marco D'Amore) lebt mit Frau und Tochter in Neapel und verdient sein Geld wie so viele im Problemviertel Scampia: Er ist Mitglied des Mafia-Syndikats Camorra. Als rechte Hand des mächtigen Paten Pietro Savastano (Fortunato Cerlino) macht er die Drecksarbeit: Brandstiftung, Körperverletzung und Mord gehören für ihn zum Alltag. Als sein Ziehvater und Mentor Attilio (Antonio Milo) bei einer Schießerei ums Leben kommt, plagen Ciro tiefe Zweifel über seine Zukunft in der mörderischen Organisation. Doch Ciro bleibt keine Zeit zum Nachdenken: Ausgerechnet als sich Pietros verwöhnter Sohn Genny (Salvatore Esposito) mit dem verfeindeten Conte-Clan anlegt, wird Pietro bei einer Polizeikontrolle verhaftet. Plötzlich liegt es an Ciro, Genny und Pietros Frau Imma Savastano (Maria Pia Calzone), den Clan durch die Krise zu führen ...

-> mehr Info zur Serie mit Cast & Crew

Blu-ray Details

Medienanzahl: 4
Regionalcode: 2
Vertrieb: WVG Medien / Polyband Medien
Tonformate:
DTS-HD 5.1 (Deutsch, Italienisch)
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 16:9 Widescreen (1,78:1) 1080p HD
Bonusmaterial:
Behind the Scenes

Blu-ray Kritik zu Gomorrha - Staffel 1

Blu-ray Wertung:
Film: | 9/10
Bild: | 7/10
Ton: | 10/10
Extras: | 9/10
Gesamt: | 9/10


Don Pietro Savastano (Fortunato Cerlino) ist der Anführer eines Camorra-Klans in Neapel. Dort hat er Probleme mit Salvatore Conte (Marco Palvetti), der sein Geschäft erweitern möchte. Also schickt er seine Killer Ciro di Marzio (Marco D'Amore) und Attilio Diotallevi (Antonio Milo), um ihm einen Denkzettel zu verpassen. Damit gefährdet er das empfindliche Gleichgewicht, welches gerade unter den Klans in Neapel herrscht. Wie entwickelt sich diese Auseinandersetzung?

Die Geschichte ist exzellent umgesetzt. Es ist kein Wunder, dass die Serie bei vielen Pay-TV-Zuschauern bereits Kultstatus genießt. Denn von Beginn an taucht man tief in die Welt der italienischen Mafia ab und lernt dabei nachhaltig in Erinnerung bleibende Charaktere kennen, die völlig verroht sind oder innerhalb der zwölf Episoden abstumpfen, sodass sie eine erschreckende Skrupellosigkeit zeigen und vor nichts mehr zurückschrecken, um ihren Willen durchzusetzen. Deshalb ist die Atmosphäre von Anfang an bedrückend, denn so schlimm einige der gezeigten Camorra-Praktiken auch sind, unrealistisch wirkt es nach allem, was man hört und sieht leider nicht. Im Gegenteil. Der Realismusfaktor der Serie ist ausgesprochen hoch. Schließlich beruht sie auf dem gleichnamigen Bestseller-Buch von Roberto Saviano, das nach dem Erscheinen im Jahr 2006 für so großes Aufsehen sorgte, dass der Schriftsteller Morddrohungen der Camorra erhielt und sich seit dem Erscheinen des dokumentarischen Romans nur noch an immer wechselnden Orten unter Personenschutz aufhalten kann, da die italienische Mafia noch immer seinen Tod fordert. Mit diesem Hintergrundwissen ausgestattet, wirkt die Serie noch dramatischer. Denn die Methoden der Camorra werden auch hier schonungslos offengelegt und verdeutlichen, dass in diesem Umfeld Gewalt so normal ist, wie zu atmen oder etwas zu trinken. Beinahe allen Charakteren mangelt es an Empathie und anderen positiven Gefühlen. Alle Figuren haben dabei deutlich erkennbare Schwächen, aber auch ihre ganz speziellen Eigenheiten, weshalb die Charaktere nicht austauschbar sind. Speziell diese frische Art der Darstellung macht die Serie zu einem herausragenden Seherlebnis. Trotz ihrer rigorosen Weltanschauung und ihrer Brutalität sind die Protagonisten charismatisch, weil vor allem die Führungspersonen ihre ganz eigene, einnehmende Ausstrahlung haben. Jede Figur hat Tiefe, weil alle Charaktere ihre Spielzeit während der knapp 600 Minuten Laufzeit bekommen. Es ist bemerkenswert, wie gut es den Verantwortlichen gelungen ist, nicht eine Rolle zu glorifizieren. Stattdessen wird auch der Alltag der Klanmitglieder gezeigt, wo ein Fehler einen das Leben kosten kann. Diesem Teufelskreis aus krimineller Macht, Intrigen, Leid, Tod, Trauer, Verlust, Rachsucht und Krieg zu entkommen, ist für die Figuren nahezu unmöglich. Hervorragend ist dabei, dass die Brutalität nur Mittel zum Zweck ist und nicht glorifiziert wird. Stattdessen wurde eine glaubwürdige Herangehensweise gewählt, die gut zum Ton der Serie passt.
Auch die amerikanisch angehauchte Inszenierung mit italienischem Touch macht „Gomorrha“ zu einem meisterlichen Werk, vielleicht der besten italienischen Serie aller Zeiten. Die Storyline bleibt dabei ohne Wertung. Es wird anhand der Taten und der exzellenten Dialoge gezeigt, wer wie tickt. Jeder Zuschauer wird seine eigenen Schlüsse ziehen. Eines wird aber jedem deutlich: wie kaputt Italien durch die Mafia ist. Das zeigen die heruntergekommenen, tristen und deshalb klug ausgewählten Locations in eindringlicher Weise. Es wurde in ganz Neapel gedreht, auch in dem verruchten, ganz im Norden der Stadt gelegenen und von der Camorra beherrschten Viertel Scampia gedreht. Außerdem wurde mehr als einen Monat in Barcelona gefilmt. Den großen Aufwand sieht man der Produktion in jeder Szene an, was auch an der in großen Teilen überragenden Kameraführung liegt, die intensive, lange im Gedächtnis bleibende Bilder abliefert.
Zudem kann auch die vielfältige Musikuntermalung mit dem hervorragenden italienischen Hip-Hop-Song „Nuje Vulimme 'na Speranza“ von NTO' & Lucariello, der die Atmosphäre des Filmes auf den Punkt genau widerspiegelt, begeistern. Des Weiteren sind die Spezialeffekte, die Stunts, die Kostüme und die Frisuren sehr gelungen und auf hohem Niveau. Außerdem trägt die kernige deutsche Synchronisation viel zur Stimmung der Serie bei, auch wenn die extra antrainierten Dialekte aus der italienischen Originalfassung verständlicherweise nicht transportiert werden konnten.

Der selbst in Italien eher unbekannte, weltweit sogar namenlose Cast macht seine Sache klasse. Aus der großen Masse der Schauspieler ragen Marco D'Amore mit hasserfüllten Augen und einer bedrohlichen Körpersprache, Fortunato Cerlino mit einer beängstigenden, machtvollen Performance und Salvatore Esposito mit einer vielschichtigen, intensiven Leistung als Genny Savastano, heraus. Doch auch die anderen Darsteller, die oft ohne schauspielerischen Hintergrund ausgewählt, aber für die jeweilige Rolle passend besetzt wurden, können allesamt überzeugen und liefern so ein stimmiges Gesamtbild ab.

Die Blu-ray Umsetzung ist gut. Das Bild hat immer wieder schwache Momente, in denen es kriselt, flackert und grobkörnig daherkommt. Dafür ist es in nahezu allen Szenen gestochen scharf und in den meisten auch klar. Das HD-Erlebnis ist in dieser Hinsicht gegeben. Für den Ton gilt dies in besonderem Maße. Er ist laut und deutlich im DTS-HD-Master-5.1-Format abgemischt und bietet einen exzellenten Klang voller Details. Die Extras sind herausragend. Mit einer Länge von mehr als zwei Stunden sind sie umfangreich und bieten zudem hintergründige Informationen zur Produktion, dem Ablauf und den allgegenwärtigen Problemen in Süditalien. Dabei kommt auch der eloquente Saviano ausführlich zu Wort und gewährt dabei tiefe Einblicke in sein Seelenleben. Somit ist der Kauf auch für Leute, die die Serie schon gesehen haben, lohnenswert.


Fazit:
Überragende, beeindruckende und mit großem Aufwand produzierte Fernsehserie, die dank ihrer nichts beschönigenden Storyline, ihrer Vielzahl an interessanten, gut ausbalancierten Charakteren, ihrer starken, heruntergekommenen Locations, ihrer atmosphärischen Musikuntermalung und ihrer Bildgewalt begeistern kann. Wen die brutalen Szenen seelisch nicht zu sehr belasten, sollte sich „Gomorrha“ ansehen.

by Stefan Bröhl


DVD und Blu-ray zu Gomorrha

DVD
Gomorrha - Staffel 1 Gomorrha - Staffel 1
DVD Start:
25.09.2015
FSK: 16 - Laufzeit: 586 min.

Gomorrha - Staffel 2 Gomorrha - Staffel 2
DVD Start:
30.09.2016
FSK: 16 - Laufzeit: 586 min.

zur DVD Kritik

Gomorrha - Staffel 1+2 Gomorrha - Staffel 1+2
DVD Start:
27.04.2018
FSK: 16 - Laufzeit: 1182 min.

Gomorrha - Staffel 3 Gomorrha - Staffel 3
DVD Start:
27.04.2018
FSK: 16 - Laufzeit: 562 min.

Blu-ray
Gomorrha - Staffel 1 Gomorrha - Staffel 1
Blu-ray Start:
25.09.2015
FSK: 16 - Laufzeit: 586 min.

zur Blu-ray Kritik

Gomorrha - Staffel 1 (Limited Steelbook Edition) Gomorrha - Staffel 1 (Limited Steelbook Edition)
Blu-ray Start:
25.09.2015
FSK: 16 - Laufzeit: 586 min.

Gomorrha - Staffel 2 Gomorrha - Staffel 2
Blu-ray Start:
30.09.2016
FSK: 16 - Laufzeit: 586 min.

Gomorrha - Staffel 1+2 Gomorrha - Staffel 1+2
Blu-ray Start:
27.04.2018
FSK: 16 - Laufzeit: 1182 min.

Gomorrha - Staffel 3 Gomorrha - Staffel 3
Blu-ray Start:
27.04.2018
FSK: 16 - Laufzeit: 562 min.