Ryan Phillippe hat Los Angeles satt!

20.07.2011

Weder in punkto Lebensqualität noch beruflich ist der Schauspieler glücklich im Mekka der Hollywood-Stars. "Ich lebe nun seit 17 Jahren in Los Angeles und empfinde die Stadt manchmal als ziemlich tot. Das liegt vor allem daran, dass dort kulturell so wenig passiert", so der Ex-Mann von Reese Witherspoon in einem Interview mit dem Fernsehsender TELE 5. Auch die Rollenangebote entsprechen nicht seinen Vorstellungen: "Ich bevorzuge Filme, die nicht nur aus kommerziellen Gründen entstehen. In Hollywood konzentriert man sich momentan nur noch auf 3-D-Spektakel und Fortsetzungen, in denen es vor Action nur so strotzt und ständig etwas explodieren muss". Aktuell ist Ryan Philippe in zwei Filmen auf der großen Leinwand zu sehen, die seinen Vorstellungen entsprechen. In dem Justizthriller "DER MANDANT" spielt er an der Seite von Matthew McConaughey einen Sohn aus reichem Hause, dem eine Vergewaltigung vorgeworfen wird. Was zunächst nach leicht verdientem Honorar aussieht, entpuppt sich als Gewissens- und Überlebenskampf für den Anwalt. In dem Drama "THE BANG-BANG CLUB" verkörpert Phillippe einen von vier Fotoreportern, die erschütternde Bilder der letzten Tage des südafrikanischen Apartheitsregimes dokumentieren und ihren Einsatz für Gerechtigkeit zum Teil mit ihrem Leben oder ihrer Gesundheit bezahlen.