Resident Evil: Afterlife 3D auch in Deutschland Top

20.09.2010

Rund 400.000 Kinogänger ließen sich am Startwochenende von Power-Amazone Alice im Kampf gegen die Umbrella Corporation mitreißen und katapultierten die vierte Verfilmung des erfolgreichen Action-Franchise direkt an Platz 1 der deutschen Kinocharts. Die deutsch-kanadische Co-Produktion, die erstmals komplett in 3D gedreht und geschnitten wurde, erzielte damit einen traumhaften Umsatz von ca. 4,1 Mio Euro mit 434 Kopien, davon 389 in 3D. Das ist der bislang mit Abstand erfolgreichste deutsche Kinostart der Filmreihe nach Umsatz und Besuchern.

Auch z.B. in Österreich (mit über 70.000 Besuchern), Mexiko, Brasilien und Korea landete RESIDENT EVIL:AFTERLIFE an diesem Wochenende mit Abstand auf Platz 1. Somit bleibt der Film auch weiterhin weltweit auf dem ersten Platz, nachdem er letzte Woche direkt nach Kinostart die Führung der Charts in den USA, Japan, Großbritannien, Russland, Italien, Spanien und vielen anderen Ländern übernahm.

Innerhalb von 10 Tagen erzielte der explosive Endzeit-Thriller damit weltweit einen Umsatz von über 150 Mio Dollar und macht RESIDENT EVIL: AFTERLIFE 3D zu einer der erfolgreichsten Eigenproduktionen der Constantin Film. Aktuell steht RESIDENT EVIL:AFTERLIFE in 42 von 48 Ländern an der Spitze der Kinocharts.