Helena Bonham Carter mag es gern verrückt

25.05.2011

Das erklärt wohl auch, warum sie und Tim Burton seit nunmehr zehn Jahren eines der buntesten Paare Hollywoods abgeben. In einem Interview mit dem TV-Sender TELE 5 erklärt die Schauspielerin auch, warum die beiden zudem ein sehr glückliches Paar sind: "Wir haben die gleichen Wertvorstellungen und teilen den gleichen Humor, der sehr verspielt und kindisch sein kann. Wir fühlen uns miteinander so wohl. Es ist, als wäre man endlich Zuhause angekommen" Helena Bonham Carter brilliert gern in schrillen Rollen. So wird sie im Juli im letzten Teil der HARRY-POTTER-Saga wieder als böse Hexe Bellatrix Lestrange auf der großen Leinwand Schaudern verbreiten. "In meinen Augen sind Frauen wie diese krank, und irgendwie fühle ich mich zu ihnen hingezogen. Ich frage mich dann, was hat dazu geführt, dass sie so böse geworden sind." Ob sich diese Frage beantworten läßt, bleibt abzuwarten. Wie das ultimative Zusammentreffen zwischen Harry Potter und dem Dunklen Lord entschieden wird, dass kann ab 14. Juli auf der großen Lienwand verfolgt werden. Wer ganz vorne mit dabei sein möchte, erlebt dass Duell bereits in der CinemaxX-Mitternachts-Preview vom 13. auf den 14. Juli mit.