DVD Kritik "Die Nebel von Avalon"

15.07.2010

Der Roman „Die Nebel von Avalon“ von Marion Zimmer Bradley war zum Erscheinungszeitpunkt deswegen so neu und aufregend, weil die Artussage aus der Sicht von Frauen in einer männerdominierten Zeit und Welt geschildert wird. Zwar haben in der ursprünglichen Artussage mit Morgan LeFay, Guinevere und Viviane gleich mehrere Frauen eine handlungsbestimmende Rolle, aber dennoch sind die männlichen Helden im Vordergrund.
Vielleicht nicht der beste Film der sich um die Saga von König Artus rankt, wird er doch von den weiblichen Darstellern getragen.
Hier geht´s direkt zur Kritik "Die Nebel von Avalon"