Bestes Disney-Startwochenende aller Zeiten in Deutschland!

23.05.2011

PIRATES OF THE CARIBBEAN – FREMDE GEZEITEN, der Kino-Blockbuster des Sommers 2011, knüpft mühelos an den Erfolg der bisherigen drei Teile an und setzte sich souverän als mit Abstand bester Start des Jahres an die Spitze der Kinocharts. In Deutschland bescherte das 3D-Abenteuer mit einem Wochenendeinspiel von rund 13,7 Millionen Euro (1,32 Mio Besucher) Disney den besten Kinostart aller Zeiten an einem regulären Wochenende (ohne Previews). Der Kinostart von PIRATES OF THE CARIBBEAN – FREMDE GEZEITEN markierte zugleich einen neuen 3D-Leinwandrekord in Deutschland: auf insgesamt 1.309 Leinwänden, davon allein 889 in 3D, war der Film am Donnerstag bundesweit in den Kinos angelaufen.

Weltweit spielte PIRATES OF THE CARIBBEAN – FREMDE GEZEITEN über das Startwochenende rund 346,4 Millionen US-Dollar ein, davon 256,3 Millionen außerhalb der USA, was das beste internationale Startwochenende eines Filmes aller Zeiten markiert.

Die PIRATES OF THE CARIBBEAN-Filme gehören mit einem Einspiel von aktuell mehr als 3 Milliarden Dollar weltweit zu den erfolgreichsten Reihen der Filmgeschichte. Wie schon die drei Vorgängerfilme ist PIRATES OF THE CARIBBEAN – FREMDE GEZEITEN eine unwiderstehliche Mischung aus Action und Abenteuer, Spaß und Spektakel – und das erstmals in Disney Digital 3D! Erfolgsproduzent Jerry Bruckheimer und der Oscar®-nominierte Regisseur Rob Marshall (CHICAGO) holen Johnny Depp in seiner Kultrolle als Jack Sparrow zurück auf die große Leinwand. Geoffrey Rush als Barbossa und Neuzugang Penélope Cruz als schönster Wirbelwind der Karibik sowie die beiden heißgehandelten Newcomer Sam Claflin als tapferer Missionar und die hinreißende Astrid Bergès-Frisbey als rätselhafte Meerjungfrau sind außerdem mit „an Bord“ und sorgen für zusätzliche Verwicklungen auf der gefahrvollen Suche nach der Quelle der Jugend.