71: Hinter feindlichen Linien Gewinnspiel


Zu "71: Hinter feindlichen Linien" verlosen wir, in Zusammenarbeit mit Ascot Elite Home Entertainment:

1x Blu-ray und 1x DVD zu "71: Hinter feindlichen Linien"


71: Hinter feindlichen Linien Blu-ray Cover

Am 5. Februar 1971 wurde in Nordirland der erste britische Soldat erschossen. Sein Name: Robert Curtis. Ab diesem tödlichen Wendepunkt des Nordirlandkonflikts waren Schießereien zwischen der Irish Republican Army (IRA) und den englischen Soldaten an der Tagesordnung. Bis heute starben bei diesem historischen Konflikt zwischen Protestanten und Katholiken mehr als 3.500 Menschen, die Mehrzahl von ihnen Zivilisten.

Regisseur Yann Demange, der zuvor durch die TV-Serien Top Boy und Dead Set (Nominierung für den BAFTA Award 2010) bekannt wurde, katapultiert in seinem ersten Kinofilm den jungen englischen Soldaten Gary Hook ebenso unverhofft in diesen blutigen Konflikt hinein wie den Zuschauer. Auf der Berlinale wurde er 2014 in der Kategorie „Best First Feature Award“ und für den Goldenen Bären nominiert. Erfahrung mit der filmischen Aufarbeitung des noch immer andauernden Konflikts hatte Produzent Robin Gutch bereits durch die mehrfach ausgezeichnete Biographie Hunger. Ein sehenswerter und intensiver Action-Thriller, der unter die Haut geht und nachdenklich macht.

weitere Info:

71: Hinter feindlichen Linien - DVD

71: Hinter feindlichen Linien - Blu-ray

71: Hinter feindlichen Linien DVD Cover

Belfast 1971 - Die Einheit des jungen englischen Soldaten Gary wird nach Nordirland beordert um die örtliche Polizei bei einem Routineauftrag zu unterstützen. Doch gleich der erste Einsatz gerät völlig außer Kontrolle. Von seinen Kameraden getrennt muss Gary vor den aufgebrachten Iren von nun an um sein Leben rennen. Nur durch die Hilfe einiger Einwohner erhält er die Chance, diesen zu überleben und zu seiner Einheit zurückzukehren. Allerdings wird Gary bei einem Bombenattentat schwer verletzt und findet Unterschlupf bei einer katholischen Familie. Und doch ist er noch nicht in Sicherheit: Die IRA ist ihm bereits dicht auf den Fersen.

Der außergewöhnliche Politthriller '71 wurde im Juli 2014 mit dem Bernhard Wicki Filmpreis – Die Brücke – Der Friedenspreis des Deutschen Films in der Kategorie Nachwuchspreis International ausgezeichnet. Der Londoner Regisseur Yann Demange nahm den begehrten Award persönlich aus der Hand der irischen Schauspielerin Charlie Murphy (NORTHMEN – A VIKING SAGA, PHILOMENA) entgegen. Murphy spielt in '71 die Tochter eines Arztes, der dem jungen Briten zur Hilfe kommt.



Trailer zu "71: Hinter feindlichen Linien"



Gewinnspiel ist beendet!