.hack//Quantum - DVD

DVD Start: 29.06.2012
FSK: ab 12 - Laufzeit: 76 min

.hack//Quantum DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

4,87 € jetzt kaufen
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Das Japan der Zukunft. Über eine Million Nutzer spielen das MMORPG „The World R:X“ und versinken dabei in einer fantastischen Welt jenseits jeder Vorstellungskraft. Tobias, Meari und Sakuya sind dabei nur drei der unzähligen Charaktere, die „The World R:X“ bevölkern. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg, um ein neues Quest zu lösen. Dabei verwickeln sie sich in eine Reihe merkwürdiger Zufälle, bei welchen auch ihr eigenes Leben auf dem Spiel steht. Die drei Freunde erwartet ein Abenteuer von unvorstellbarer Größe...

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: WVG Medien / Splendid
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Japanisch (Dolby Digital 5.1)
Bildformat: 16:9 / 1,78:1 Anamorph Widescreen

DVD und Blu-ray | .hack//Quantum

DVD
.hack//Quantum .hack//Quantum
DVD Start:
29.06.2012
FSK: 12 - Laufzeit: 76 min.

zur DVD Kritik
Blu-ray
.hack//Quantum .hack//Quantum
Blu-ray Start:
29.06.2012
FSK: 12 - Laufzeit: 76 min.

DVD Kritik - .hack//Quantum

DVD Wertung:
Film: | 7/10
Bild: | 8/10
Ton: | 8/10
Extras: | 2/10
Gesamt: | 7/10


Im Japan der Zukunft spielen Millionen Menschen das Fantasy-Online-Multiplayer-Rollenspiel „The World R:X“. Jeder kann sich einen virtuellen Charakter erstellen, um anschließend alleine oder im Team die riesige Spielwelt zu erkunden und neue Abenteuer erleben. Die Schülerinnen Azumi, Iri und Iori sind begeisterte Spielerinnen und verbringen einen Großteil ihrer Freizeit in dieser virtuellen Spielwelt und lösen regelmäßig Quests. Bei einer ihrer Missionen passiert jedoch etwas unvorstellbares, was nicht nur eine Bedrohung für ihre virtuellen Charaktere darstellt, sondern auch ihr reales Leben gefährdet: Als Ioris Charakter in der Spielwelt stirbt, fällt sie in der realen Welt ins Koma und wacht nicht mehr auf. Azumi und Iri begeben sich auf die Suche nach Antworten und finden heraus, dass ihre Freundin nicht die einzige Person ist, die nach dem Tot ihres virtuellen Charakters ins Koma gefallen ist. So allmählich kommen sie einer Verschwörung auf die Spur und begeben sich in das größte Abenteuer ihres Lebens…

MMORPG’s erfreuen sich bereits seit vielen Jahren großer Beliebtheit bei den Fans und bescheren den Herausgebern Einnahmen in Millionenhöhe - „World of Warcraft“ ist da wohl als beliebtestes Beispiel zu nennen. Allerdings haben sich auch die kritischen Stimmen stark vermehrt und machen Rollenspiele zum Streitpunkt für eine gesamte gesellschaftliche Entwicklung, wobei viele der kritischen Bereichte (besonders häufig im TV) wenig Konkretes bieten und viele Klischees und populistische Äußerungen enthalten. Doch wollen wir uns nicht mit einer Diskussion über MMORPG’s aufhalten, sondern betrachten stattdessen diesen Anime von Masaki Tachibana („Tokyo Magnitude 8.0“), der sich diesem Thema angenommen hat und schauen, was er daraus gemacht hat.

Um es vorweg zu nehmen, der Film will kein kritischer Beitrag über die Vor- und Nachteile von Online-Rollenspielen sein, sondern er will den Zuschauer einfach nur unterhalten. Auf der einen Seite ist dies zwar Schade, weil das Thema jede Menge Potential für tiefsinnigen und anspruchsvollen Filmstoff bietet. Auf der anderen Seite ist es jedoch vollkommen legitim darauf zu verzichten, solange der Film weder verherrlichend ist oder Schwarzmalerei betreibt, sondern einfach gut gemachtes Entertainment bietet – und dies trifft auf „Hack//Quantum“ zu!

Die Spieler dieses Rollenspiels werden sachlich und ohne Wertung als das gezeigt was sie sind: normale Menschen die Spaß an der gemeinschaftlichen Erkundung einer faszinierenden virtuellen Spielwelt haben und dafür manch andere Dinge vernachlässigen. Spielsucht oder soziale Probleme werden hier nicht thematisiert, da sich der Film nicht als Aufklärungsdokumentation versteht, sondern als unterhaltsamer Anime ohne viel Anspruch und Tiefsinn.

Die Spielwelt ist sehr umfangreich und detailliert gezeichnet worden und verdeutlicht auf diese Weise, warum sich so viele Menschen zu dieser virtuellen Welt hingezogen fühlen. Spannung und Action kommen hier nicht zu kurz. Die drei Freundinnen müssen sich in der Spielwelt vor Drachen, Monstern und anderen Feinden erwehren, während sie in der realen Welt das Geheimnis rund um den Vorfall ihrer Freundin aufklären wollen.
Die Story ist zwar relativ einfach, aber dafür interessant, spannend und kurzweilig. Durch die gut strukturierte Erzählweise wird der Plot schnell vorangetrieben und bietet hier und da kleine Überraschungen. Langeweile kommt dadurch also nicht auf. Hinzu kommen die verschiedenen Charaktere, die alle auf ihre eigene Art charmant und witzig sind, wodurch die interessante und spannende Story immer wieder aufgelockert wird.

Fazit: Ein kurzweiliger Anime mit aktuellem Bezug, der durch seine interessante und spannende Story, sowie die charmanten Charaktere durchgehend unterhält. Da das Thema MMORPG nur oberflächlich behandelt wird, kommt der Film ohne Tiefsinn und Anspruch aus und bietet reines Entertainment.

4,87 € jetzt kaufen

by Till Huber
Bilder © WVG Medien / Splendid