Zombies - An Undead Road Movie - DVD

DVD Start: 15.09.2014
FSK: ab 18 - Laufzeit: 80 min

Zombies - An Undead Road Movie DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

0,00 € jetzt kaufen
12,98 € jetzt kaufen
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Seit Jahren schon schwärmt Artie für April, dem Mädchen von Nebenan. Doch als er endlich den Mut findet, ihr seine Liebe zu gestehen, erfährt er, dass sie wegziehen wird. Das versetzt Artie in eine tiefe Depression, die er erst drei Jahre später überwunden hat. Er beschließt, seine Angebetete zu suchen. Auf dem Weg dorthin hat er allerdings einen Autounfall und als er wieder erwacht, befindet er sich unversehens inmitten einer Zombieplage. Auf der Suche nach seiner großen Liebe entwickelt Artie sich vom Nerd zu einem knallharten Untoten-Schlächter, der alles niedermetzelt, was sich ihm in den Weg stellt

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: KSM GmbH
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:
Deutsch
Bildformat: 16:9 / 2,35:1 Anamorph Widescreen
Bonusmaterial:
Interviews, Behind the Scenes Clips, Trailer, Bildergsalerie

DVD und Blu-ray | Zombies - An Undead Road Movie

DVD
Zombies - An Undead Road Movie Zombies - An Undead Road Movie
DVD Start:
15.09.2014
FSK: 18 - Laufzeit: 80 min.

zur DVD Kritik
Blu-ray
Zombies - An Undead Road Movie Zombies - An Undead Road Movie
Blu-ray Start:
15.09.2014
FSK: 18 - Laufzeit: 84 min.

DVD Kritik - Zombies - An Undead Road Movie

DVD Wertung:
Film: | 8/10
Bild: | 0/10
Ton: | 0/10
Extras: | 0/10
Gesamt: | 8/10


Auf der verrottenden Straße - „Zombies-An Undead Road Movie” kann durchaus als Zombiekomödie durchgehen aber Witz und Charme werden rein aus den Charakteren gewonnen und nicht aus dem Genre an sich, welches durchaus ernst genommen wird und dort mit den Horroraspekten punkten kann. Oft schließt sich beides aus. Denn wenn der Witz aus dem Genre an sich gewonnen wird, wird das zentrale Thema parodiert und es geht zu Lasten der Spannung und des Horrors. Andererseits, wenn die Horrorelemente ernst genommen werden, droht eine Verharmlosung der Gewalt die ja in den Zombiefilmen durchaus zentral ist. Es sei denn, der Zombiefilm wird direkt als eine Grundlage, als eine Schablone für eine Parodie auf ein anderes Thema genutzt wie es etwa in „Fido“ oder „Juan of the Dead“ gemacht wird. Natürlich gibt es Ausnahmen wie etwa „Shaun of the Dead“ aber die meisten Zombiekomödien sind misslungen. Aber „Zombies-An Undead Road Movie” ist nicht direkt eine Komödie. Der Witz entsteht eher durch die hervorragenden Dialoge und durch die Konflikte zwischen den Figuren, was mal zu absurden Situationen und zu den eben erwähnten Wortgefechten führt. Aber der Humor ist nicht das Ziel des Filmes, nicht das erwünschte Resultat, sondern führt einen eher in die Irre. Vor allem da die Zombies und ihr Treiben sehr ernst genommen werden und sie wirklich bedrohlich sind und es auch ein paar Fressszenen zu sehen sind. Da die Charaktere hier im Vordergrund stehen und nicht die Bewältigungsstrategien der Überlebenden angesichts einer apokalyptischen Bedrohung, sind die Monster nichts weiter als der Hintergrund für die Reifung des Helden, was manche Zombiefans wohl enttäuschen dürfte. Aber der Subtext ist da sehr viel interessanter, das nämlich die angepassten Menschen, die also dem Standard, dem Durchschnitt anzurechnen sind sehr viel anfälliger für den Zombievirus sind. Die Antidepressiva welcher unser Held mal verschrieben bekommen hat, schützen ihn anscheinend vor dem Virus. Was natürlich ein Widerspruch ist und später auch von dem Film selber aufgegriffen wird. Die Zombies sind die Angepassten und Ziellosen, die nur ihrem elementaren Bedürfnis folgen. Sobald man sein Ziel verloren oder erlangt hat, droht man den Zombies anheimzufallen, da einen nichts mehr antreibt. Das schwang schon immer in vielen Zombiefilmen mit wird aber nie so deutlich wie hier. Vor allem ist das Ende dann äußerst überraschend, welches hier nicht verraten werden soll und allen Klischees widerspricht. Ein gelungener Film voller Spannung, etwas Blut, sehr guten Dialogen, und vor allem sympathischen Figuren mit denen man wirklich mitfiebern und sich teilweise auch identifizieren kann. Eine sehr gute Low Budget-Produktion.

Das hier vorliegende Pressemuster besitzt keine Extras und hat eine reduzierte Bild- und Tonqualität so das zu der technischen Ausstattung keinerlei Wertung vorgenommen werden kann.

Eine gelungene Low-Budget-Produktion, welche die Reifung des Helden in den Vordergrund stellt, hervorragende und witzige Dialoge besitzt, aber den Horror ernst nimmt. Vor allem das Ende ist konsequent und überraschend.

12,98 € jetzt kaufen

by Jons Marek Schiemann
Bilder © KSM GmbH