Wrong Turn 5 - Bloodlines - DVD

DVD Start: 08.05.2013
FSK: ab 18 - Laufzeit: 85 min

Wrong Turn 5 - Bloodlines DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

0,00 € jetzt kaufen
7,99 € jetzt kaufen
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Ein kleines, beschauliches Städtchen ist wie jedes Jahr Veranstaltungsort des „Mountain Man Festival“. Ein feuchtfröhliches Ereignis, das von weit her Scharen von gruselig kostümierten und feierwilligen Fans anlockt und die kleine Stadt für eine Nacht in eine abgedrehte Party Location verwandelt. Ein Riesenspaß für die vielen Halloween-Touristen, aber leider auch eine willkommene Essenseinladung für eine Gruppe kannibalischer Einheimischer, die sich mit ihrem missgestalteten Äußeren unbemerkt unter die Feiernden mischen ...

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Paramount Home Entertainment / Constantin Film
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Englisch (Dolby Digital 5.1)
Deutsch (DTS 5.1)
Bildformat: 16:9 / 1,78:1 Anamorph Widescreen
Bonusmaterial:
Hinterwäldler-Morde (ca. 6 Min.), Ein Tag im Tod (ca. 5 Min.), Videotagebuch des Regisseurs (ca. 8 Min.), Trailer „Wrong Turn 5“

DVD und Blu-ray | Wrong Turn 5 - Bloodlines

DVD
Wrong Turn 5 - Bloodlines Wrong Turn 5 - Bloodlines
DVD Start:
08.05.2013
FSK: 18 - Laufzeit: 85 min.

zur DVD Kritik
Blu-ray
Wrong Turn 5 - Bloodlines Wrong Turn 5 - Bloodlines
Blu-ray Start:
08.05.2013
FSK: 18 - Laufzeit: 89 min.

DVD Kritik - Wrong Turn 5 - Bloodlines

DVD Wertung:
Film: | 2/10
Bild: | 6/10
Ton: | 8/10
Extras: | 5/10
Gesamt: | 3/10


Es begann 2003 mit einem beschaulichen Low-Budget-Horrormovie, der sich von der Masse aus 08/15-Streifen abzuheben wusste und sowohl kommerziell als auch beim Publikum Erfolge verbuchen konnte – der erste „Wrong Turn“ war geboren. In der Folge wurden vier Fortsetzungen veröffentlicht, wobei es sich um zwei Fortsetzungen und zwei Prequels handelt.
Diese hatten mit dem Originalfilm allerdings nur noch den Titel gemein – denn schlicht betrachtet handelt es sich um billige Abklatschversionen, die in puncto Dramaturgie und Spannung nicht an „Wrong Turn“ heranreichen. Nun erscheint die vierte Fortsetzung in Deutschland auf DVD und Blu-ray.

Wie jedes Jahr findet in einem beschaulichen Städtchen in West Virginia das „Mountain Man Festival“ statt, bei dem sich Feierlaunige verkleidet in ein Wochenende voller Musik, Drogen und Sex stürzen. So auch eine Gruppe von Collegestudenten, die sich auf der Durchreise befinden und sich das Festival keinesfalls entgehen lassen wollen.
Doch schon bald bricht in der Idylle Panik aus, wenn ein mysteriöser Schläger die Freunde fast umbringt und alle im Kittchen enden. Was keiner ahnt: Die inzestuöse Kannibalenfamilie des unbekannten Schlägers setzt alles daran, diesen aus dem Gefängnis zu befreien. Dabei gilt, dass egal wer sich ihnen in den Weg stellt, getötet wird – und das möglichst brutal und spektakulär.

Als erstes sei gesagt, dass „Wrong Turn 5“ in Deutschland leider das gleiche Schicksal wie seine drei direkten Vorgänger teilt – er erscheint nur in einer stark geschnittenen Fassung, der circa zwei Minuten fehlen. Ähnlich wie bei „Saw“ und Konsorten fehlt also das einzig wirklich spannende Element; der Grund, weshalb man sich einen brutalen Splatterfilm nun mal kauft: Die Gewalt.
Somit wird man von der FSK wieder einmal gezwungen, auf ausländische Importe zurückzugreifen, denn eine ungeschnittene Verleihversion ist nicht in Planung. Nun besitzt der Zuschauer zwei Möglichkeiten. Er kann den Film einerseits als ernsten Horrorfilm schauen und darauf hoffen, dass die düstere Atmosphäre, die überzeugenden Schauspieler und das gut gewählte Setting in Verbindung mit gruseliger Musik ihn für 85 Minuten in Schockstarre versetzen. Allerdings kann man da lang warten, denn „Wrong Turn 5“ besitzt (wie erwartet) nichts davon. Lausige Rockmusik untermalt eine altbekannte Hinterwäldler-Story, bei der innovationslos alle fünf Minuten ein Charakter dahingerafft wird. Ohne Grund und ohne viel Sinn.

Will man den Film jedoch „genießen“, dann sollte man sich auf eine Komödie einstellen und sich mit Freunden einen lustigen Filmabend machen. Denn nüchtern betrachtet ist „Wrong Turn 5“ ein ziemlich großer – wenn auch unfreiwilliger – Lacher. Dank herrlich schräger Charaktere und einer selten dämlichen Geschichte wird man als Zuschauer köstlich amüsiert – insofern man ohne Erwartungen an das geschnittene Splatter-Festival herangeht.

Das Bild der DVD ist in Ordnung, wirkt allerdings vor allem in den vielen dunklen Szenen zu kontrastarm, sodass man nicht viel erkennt. Der Ton liegt in DTS 5.1 vor.
Als Extras gibt es ein Videotagebuch des Regisseurs, sowie zwei weitere Features, die sich mit der Hinterwäldler-Thematik befassen – und das immerhin recht ironisch.

Fazit: Als Horrorfilm eine Null, entwickelt „Wrong Turn 5“ sein größtes Potenzial als Komödie für Hartgesottene. Trash-Fans finden hieran ihren Gefallen – anderen wird abgeraten! Hinterwäldler, bleibt in euern Wäldern, die Reihe macht keinen Spaß mehr!

by Yannik Riedl
Bilder © Paramount Home Entertainment / Constantin Film