Wie beim ersten Mal - DVD

DVD Start: 01.03.2013
FSK: ab 6 - Laufzeit: 96 min

Wie beim ersten Mal DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

5,99 € jetzt kaufen
8,69 € jetzt kaufen
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Seit 30 Jahren sind Kay (Meryl Streep) und Arnold Soames (Tommy Lee Jones) verheiratet. Wie viele andere Paare haben die beiden sich im Laufe ihrer Ehe so sehr aneinander gewöhnt, dass mittlerweile jeder Tag einer fast choreographiert wirkenden Routine folgt. Die Kinder sind längst aus dem Haus und zum Hochzeitstag schenkt man sich Praktisches. Doch insgeheim sehnt sich Kay nach mehr. Ein wenig Liebe, vielleicht ab und zu sogar Leidenschaft. Arnold dagegen will einfach seine Ruhe...

Doch schließlich hält es Kay nicht länger aus: sie nötigt den störrischen Arnold zu einer Reise in das romantische Städtchen Hope Springs, um sich in die Hände des berühmten Eheberaters Dr. Bernie Feld (Steve Carell) zu begeben… Ihren Mann überhaupt dorthin zu bekommen, war schon schwer genug, doch als es darum geht, die festgefahrene Ehe-Routine und sogar die eingeschlafenen und noch nie besonders experimentierfreudigen Schlafzimmergewohnheiten auf den Kopf zu stellen, um den gewissen Funken in ihrer Ehe wieder zu entfachen, beginnt für Kay und Arnold das eigentliche Abenteuer… und für den Kinozuschauer ein großer Spaß!

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Universum Film
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:
Deutsch, Englisch
Bildformat: 16:9 / 2,35:1 Anamorph Widescreen
Bonusmaterial:
Featurette, Making of, Interviews

DVD und Blu-ray | Wie beim ersten Mal

DVD
Wie beim ersten Mal Wie beim ersten Mal
DVD Start:
01.03.2013
FSK: 6 - Laufzeit: 96 min.

zur DVD Kritik
Wie beim ersten Mal - Alles Liebe Edition Wie beim ersten Mal - Alles Liebe Edition
DVD Start:
07.02.2014
FSK: 6 - Laufzeit: 96 min.
Blu-ray
Wie beim ersten Mal Wie beim ersten Mal
Blu-ray Start:
01.03.2013
FSK: 6 - Laufzeit: 100 min.

DVD Kritik - Wie beim ersten Mal

DVD Wertung:
Film: | 5/10
Bild: | 10/10
Ton: | 10/10
Extras: | 2/10
Gesamt: | 6/10


Kay (Meryl Streep) und Arnold (Tommy Lee Jones) sind seit dreißig Jahren verheiratet. Klar, dass die Leidenschaft vom Anfang gewichen ist und nun eher die Gewöhnung an erster Stelle steht. Während Arnold damit zufrieden ist, abends mit seinen Golfsendungen einschläft und danach in sein Bett geht – Kay und Arnold schlafen seit Jahren in getrennten Zimmern – träumt Kay davon, wieder mehr Schwung in ihr Eheleben zu bekommen. Sie sehnt sich nach Aufmerksamkeit und Leidenschaft. Eines Tages stellt Kay Arnold vor ein Ultimatum: Entweder er kommt mit ihr zu einem Eheberater oder sie geht. Die Eheberatung erweist sich als Intensiv-Seminar im schönen Örtchen Hope Springs (natürlich!), das von einem landesweit berühmten Eheberater (Steve Carell) geleitet wird.

Die Szenen, die sich beim Eheberater abspielen, sind teilweise recht witzig. Besonders Tommy Lee Jones überzeugt hier als grummelnder Mann, der sein in eingefahrenes Leben liebt und nicht versteht, warum er nun mit einem Fremden über seine Ehe und - noch schlimmer - über sein Sexleben sprechen muss. Kay ist das zwar auch unangenehm, aber sie versucht alles, um ihre Ehe zu retten. Reizend dabei, wie sie bei der Frage, ob sie Phantasien hat, gar nicht weiß, wovon der Eheberater spricht. „Ja, ich habe Phantasien. Ich träume davon, dass Arnold und ich unser Eheversprechen erneuern“. Was der Eheberater mit „Verstehe, aber ich meinte Ihre sexuellen Phantasien“ beantwortet.

Meryl Streep weiß als verzweifelte Hausfrau ebenso wie Tommy Lee Jones als „Grumpy“ zu überzeugen. Die beiden machen den Film zu etwas Besonderem. Steve Carell erweist sich in seiner Rolle als Eheberater mit seinem stets leicht melancholischen Blick ebenfalls als sehr passend. In einer Mini-Rolle ist zudem Elisabeth Shue zu sehen. Das Problem an „Wie beim ersten Mal“ ist aber, dass die Thematik sehr Zielgruppenbezogen ist. Es werden fast nur Probleme besprochen, mit denen Menschen, die noch keine lange Beziehung oder Ehe führen, sich wahrscheinlich nicht identifizieren können. Kein Sex, keine Kommunikation, keine Leidenschaft – ob sich 20/30jährige darüber Gedanken machen? Der Film ist schon recht hübsch, aber aufgrund der angesprochenen Problematik konnte ich nicht allzu viel damit anfangen. Ohne die erwähnten großartigen Schauspieler hätte er sicher auch eine schlechtere Bewertung bekommen. Daher gibt es nur eine eingeschränkte Empfehlung.

Als Bonus bietet die DVD ein Wendecover, um das nervig große FSK-Logo zu verstecken. Die Extras auf der DVD sind leider sehr übersichtlich und auch recht kurz. Es gibt „Tipps für eine glückliche Ehe“, ein Making of sowie Interviews mit der Cast und einen Trailer. Insgesamt kann man sich noch ca. 17 Minuten mit den Extras beschäftigen. Dafür sind Bild und Ton sehr gut und das ist ja die Hauptsache.

Mein Fazit: Meryl Streep und Tommy Lee Jones geben ein authentisches Paar ab. Doch der Film ist eindeutig Zielgruppenorientiert und wohl nichts für junge Leute.

by Gesa-Marie Pludra
Bilder © Universum Film