Werk ohne Autor - DVD

DVD Start: 04.04.2019
FSK: ab 12 - Laufzeit: 182 min

Werk ohne Autor DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

15,99 € jetzt kaufen
11,98 € jetzt kaufen
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

WERK OHNE AUTOR erzählt über drei Epochen deutscher Geschichte von den dramatischen Lebenslinien des Künstlers Kurt (Tom Schilling), seiner leidenschaftlichen Liebe zu Elisabeth (Paula Beer) und dem folgenschweren Verhältnis zu seinem undurchsichtigen Schwiegervater Professor Seeband (Sebastian Koch), dessen wahre Schuld an den verhängnisvollen Ereignissen in Kurts Leben letztlich in seiner Kunst und seinen Bildern ans Licht kommt.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Walt Disney Studios Home Entertainment
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:
Deutsch für Hörgeschädigte
Bildformat: 16:9 / 1,78:1 Anamorph Widescreen

DVD und Blu-ray | Werk ohne Autor

DVD
Werk ohne Autor Werk ohne Autor
DVD Start:
04.04.2019
FSK: 12 - Laufzeit: 182 min.

zur DVD Kritik
Blu-ray
Werk ohne Autor Werk ohne Autor
Blu-ray Start:
04.04.2019
FSK: 12 - Laufzeit: 188 min.

DVD Kritik - Werk ohne Autor

DVD Wertung:
Film: | 8/10
Bild: | 8/10
Ton: | 8/10
Extras: | 0/10
Gesamt: | 7/10


„Werk ohne Autor“ ist 188 Minuten lang und in Deutschland ab 12 Jahren freigegeben. Das deutsche Werk von Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck bekam zwei Nominierungen für einen Oscar: Den für den besten fremdsprachigen Film und den für die beste Kamera. Es geht um den Künstler Kurt Barnert, der zur Zeit des dritten Reiches groß wird und später in der DDR zum Künstler avanciert. Dieser findet sich durch seine Freundin schon bald in einem Haushalt wieder, der ihn unbewusst mit seiner Vergangenheit konfrontiert. Der Film erzählt auf drei Zeitebenen die packende Geschichte eines jungen Künstlers, der von seinem Umfeld immer wieder zurückgedrängt wird.

Kurt Barnert (Tom Schilling) beim Malen
Kurt Barnert (Tom Schilling) beim Malen © BUENA VISTA INTERNATIONAL / Pergamon Film / Wiedemann & Berg Film
Ob sich der Film mit den anderen Nominierten der Oscars messen kann bleibt hier in Frage gestellt. Die Nominierungen an sich hat der Streifen jedoch vollkommen verdient. Donnersmarck zaubert ein Meisterwerk, das im Vordergrund erst einmal eines ist: Deutsch. Nun mag dieses Attribut in der heutigen Kinolandschaft durch Schweiger und Schweighöfer verpönt sein, ich meine dies aber vielmehr als Kompliment. Es hat einfach wahnsinnig gut getan mal wieder einen so guten Film zu sehen, der der deutschen Norm entspricht und nicht der amerikanischen. Wir sprechen hier nicht von weniger als einem Meisterwerk. Dieser Film ist vielleicht nichts für die Allgemeinheit, wird aber mit Sicherheit in 20 Jahren immer noch ein Geheimtipp und Filmliebhabern bleiben.

Doch nun zum Werk, welches doch einen Autor hat: Florian Henckel von Donnersmarck. Dieser schafft ein Drehbuch, welches leichter kaum sein könnte und aus welchem ein Film entsprungen ist, bei dem es dem Zuschauer manchmal Schlucken lässt. Die überdurchschnittlich gute Kameraarbeit von Caleb Deschanel spiegelt sich im zweiten Teil des Filmes in den Werken von Barnert wider und wird damit noch beeindruckender.

Tante Elisabeth (Saskia Rosendahl) soll dem Führer Blumen überreichen
Tante Elisabeth (Saskia Rosendahl) soll dem Führer Blumen überreichen © BUENA VISTA INTERNATIONAL / Pergamon Film / Wiedemann & Berg Film
Die Kirsche auf der Torte bildet das großartige Ensemble. Tom Schilling, Sebastian Koch, Oliver Masucci, Saskia Rosendahl und Lars Eidinger – um nur einige zu nennen. Hier treffen wirklich Genies aufeinander.

Alles in allem ist dieser Film etwas für die Arthouse-Liebhaber oder Personen, die sich trotz einer langsamen Erzählweise an einer spannenden Geschichte erfreuen können. Der Film ist und bleibt ein absolutes Meisterwerk.

Der kleine Kurt Barnert (Cai Cohrs) begegnet der Kunst
Der kleine Kurt Barnert (Cai Cohrs) begegnet der Kunst © BUENA VISTA INTERNATIONAL / Pergamon Film / Wiedemann & Berg Film
Bild
Die DVD hat natürlich leider nur eine Auflösung von 720p, was dem Film selbst aber absolut nicht schadet.

Ton
Ein einwandfreies, ausreichendes Dolby Digital 5.1.

Extras
Auf der DVD gibt es leider keine Extras und dementsprechend fällt die Bewertung mit 0 Punkten aus.


Fazit:
„Werk ohne Autor“ ist einer der besten Filme, die ich 2018 sehen durfte und einer der besten deutschen Filme überhaupt. Absolut lohnenswert anzusehen! So muss Kino gemacht sein.

11,98 € jetzt kaufen

by Jan Welsch
Bilder © Walt Disney Studios Home Entertainment




Werk ohne Autor - Trailer