Venus & Vegas - DVD

DVD Start: 24.11.2011
FSK: ab 16 - Laufzeit: 114 min

Venus & Vegas DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

9,97 € jetzt kaufen
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Eric (Eddie Guerra), Stu (Donald Faison) und Alex, (Eddie Kaye Thomas), drei Freunde aus Las Vegas, sind ständig Pleite. Da stolpern sie über den Coup ihres Lebens. In einem Lagerhaus finden sie eine ganze Wagenladung voll Casinochips. Doch leider läuft der Plan aus dem Ruder. Die Möchtegern-Gangster müssen sich nicht nur mit Mafioso Frank Santino (Jon Polito), dem "rechtmäßigen" Eigentümer der Chips, herumschlagen, sondern auch mit ihren undankbaren Freundinnen (Jaime Pressley, Molly Sims, Roselyn Sanchez).

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Schröder Media
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Englisch (Dolby Digital 5.1)
Bildformat: 16:9 / 2,35:1 Anamorph Widescreen

DVD und Blu-ray | Venus & Vegas

DVD
Venus & Vegas Venus & Vegas
DVD Start:
24.11.2011
FSK: 16 - Laufzeit: 114 min.

zur DVD Kritik
Blu-ray
Venus & Vegas Venus & Vegas
Blu-ray Start:
24.11.2011
FSK: 16 - Laufzeit: 118 min.

DVD Kritik - Venus & Vegas

DVD Wertung:
Film: | 4/10
Bild: | 5/10
Ton: | 5/10
Extras: | 0/10
Gesamt: | 4/10


Die Komödie VENUS & VEGAS des weitgehend unbekannten Regisseurs Demian Lichtenstein erscheint am 24. November 2011 auf DVD und Blu-ray. Es ist ein Film der zweiten Liga, dessen DVD-Erscheinung kein großer Kinostart vorausging. VENUS & VEGAS ist eine Mischung aus Kriminal- und Sexualkomödie. Er dreht sich um drei Kumpels, ihre Geldsorgen und ihre Frauengeschichten.

Eric (Eddie Guerra), Stu (Donald Faison) und Alex (Eddie Kaye Thomas) sind in Geldnöten. Um dieser misslichen Lage zu entgehen, schmieden die drei Freunde aus Las Vegas einen Plan: Sie wollen in ein Lagerhaus einbrechen, indem unzählige Casinochips aufbewahrt werden. Doch der Plan läuft schief und obendrein stellt sich heraus, dass Lagerhaus und Chips dem Mafiaboss Frank Santino (Jon Polito) gehören. Mit ihm müssen sich die Grünschnäbel nun rumschlagen. Und wäre dies alles nicht genug, hat es scheinbar auch die Frauenwelt auf die drei Kerle abgesehen...

VENUS & VEGAS tritt mit einem perfekten Cast an den Start. Eddie Kaye Thomas, der vor allem durch AMERICAN PIE zu Ruhm gelang, passt wunderbar zur Rolle des Freaks Alex. Den Frauenversteher Stu verkörpert SCRUBS-Liebling Donald Faison und der jämmerliche Versager Eric, der erst im Laufe des Films zu seiner Männlichkeit findet, wird eindrucksvoll von Eddie Guerra auf die Leinwand gebracht. Schließlich legt auch Jon Politio als Bösewicht und Mafiaboss Frank Santino einen schönen Auftritt an den Tag.

Die Filmmacher konnten sich offensichtlich nicht entscheiden, ob es sich bei VENUS & VEGAS um eine Kriminal- oder eine Sexualkomödie handeln soll. Der Zuschauer wird so wieder und wieder von der Ausgangshandlung um die geklauten Casinochips zu den Frauenproblemen von Eric und Stu geführt. In diesen Szenen steckt aber wenig Witz, allemal Situationskomik. Eric, der seiner Ex nachtrauert, ständig über sie schwadroniert und ihr wehleidig nachstellt, wirkt jämmerlich. Sein Selbstmitleid langweilt irgendwann und raubt dem Film einige Sympathiepunkte. Erst zum Ende fängt sich Eric, die Kriminalkomödie rückt in den Mittelpunkt und der Film gewinnt wieder an Fahrt.

Den Witzen fehlt es häufig an Scharfsinn und Schlagkraft. Im Gegenteil sind die Späße regelmäßig platt und einfallslos. Auch gibt es keine wirklich großen Gags. Alles in allem bietet VENUS & VEGAS einiges zum Schmunzeln, manches zum Staunen, aber nur wenig zum Lachen.

Fazit: VENUS & VEGAS zeigt ein schönes Schauspiel. Thomas, Faison, Guerra & Co. liefern sehr gute Leistungen ab. Das Drehbuch ist jedoch alles andere als zufriedenstellend.

9,97 € jetzt kaufen

by Ramon Weilinger
Bilder © Schröder Media