The Purge - Die Säuberung - DVD

DVD Start: 17.10.2013
FSK: ab 16 - Laufzeit: 82 min

The Purge - Die Säuberung DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

4,99 € jetzt kaufen
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Die Kriminalität in Amerika lässt sich nicht mehr eindämmen und die Gefängnisse sind überfüllt. Um die Lage in den Griff zu bekommen, etabliert der Staat den sogenannten Purge-Day, das heißt, er gewährt jedes Jahr eine zwölfstündige Generalamnestie: In dieser Zeitspanne bleiben alle illegalen Aktivitäten straffrei, Mord eingeschlossen. Die Polizei kommt niemandem zu Hilfe. Alle Krankenhäuser werden geschlossen. Eine Nacht lang bestimmen die Bürger ihre eigenen Regeln, ohne Konsequenzen fürchten zu müssen. Der alljährlichen Purge-Day steht kurz bevor und das heißt Hochbetrieb für James Sandine (Ethan Hawke), einem Spezialist für Sicherheitssysteme. Denn um der ausbrechenden Anarchie zu entfliehen, verbarrikadiert sich jeder, der es sich leisten kann, mit Hilfe modernster Technik in seinen eigenen vier Wänden. Es gilt 12 Stunden unbeschadet zu überstehen, so auch für James, seine Frau Mary (Lena Headey) und ihre beiden Kinder.

Alles scheint sicher zu sein, bis plötzlich ein um Hilfe rufender Fremder vor ihrem Haus auftaucht. Als dieser Unterschlupf in deren Haus findet, gerät die bedrohliche Situation außer Kontrolle. Eine Kettenreaktion schrecklicher Ereignisse, die das Leben von Familie Sandine für immer verändern wird…

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Universal Pictures
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Englisch (Dolby Digital 5.1)
Türkisch (Dolby Digital 5.1)
Russisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:
D, GB, BG, EST, GR, LT, LV, RO, RUS, TR, UA
Bildformat: 16:9 / 2,40:1 Anamorph Widescreen

DVD und Blu-ray | The Purge - Die Säuberung

DVD
The Purge - Die Säuberung The Purge - Die Säuberung
DVD Start:
17.10.2013
FSK: 16 - Laufzeit: 82 min.

zur DVD Kritik
Blu-ray
The Purge - Die Säuberung The Purge - Die Säuberung
Blu-ray Start:
17.10.2013
FSK: 16 - Laufzeit: 85 min.

DVD Kritik - The Purge - Die Säuberung

DVD Wertung:
Film: | 6/10
Bild: | 9/10
Ton: | 9/10
Extras: | 0/10
Gesamt: | 7/10


Pflicht zum Töten - Der Horrorthriller „The Purge“ lebt vor allem von seiner hervorragenden Grundidee. Einmal im Jahr ist es im Amerika der Zukunft erlaubt zu töten. Und zwar straffrei. Innerhalb von den gestatteten zwölf Stunden fahren keine Polizei, keine Feuerwehr und keine Sanitäter heraus, um zu helfen. Jeder ist auf sich selbst gestellt und muss sich selber wehren. Oder er kann die Chance nutzen, jemand anderes zu töten. Aufgrund der Maßnahme soll die Verbrechensstatistik enorm gefallen sein, wobei der Film leider dieses nicht begründet, und diese gesamtgesellschaftliche Tötungsorgie wird als Reinigung bezeichnet. Nicht nur, weil auch gesellschaftlich unerwünschte wie Obdachlose folgenlos abgeschlachtet werden dürfen, sondern weil man sich seinen niedrigsten Instinkten hingibt und sich somit aller negativen Gefühle bereinigt. Denn schließlich sind der ungeliebte Chef oder die nervenden Nachbarn dann tot. Diese Grundidee ist bestechend und bietet Stoff für gleich mehrere Filme. So hätte man doch gerne eine Comicserie, die in verschiedenen Perspektiven und mannigfachen Figuren diese Maßnahme auslotet. Aber hier liegt keine Comicserie vor, leider, sondern ein Spielfilm. Und so kommt bedauerlicherweise vieles sehr zu kurz. Der Film ist zwar dramaturgisch sehr dicht, da er bei einer bestimmten Nacht bleibt und eine bestimmte Familie im Fokus hat, aber dementsprechend geraten alle übergeordneten Perspektiven außer Sicht. Alle Hintergründe der Nacht werden nur angerissen. Insofern ist die Dichte hier auch mal von Nachteil. Nach einer recht kurzen Exposition, die dem geübten Zuschauer doch Hinweise darauf gibt, was noch kommen wird, wird es im zweiten Teil immerhin sehr spannend. Regisseur James DeMonaco gelingt hier ein kompromissloser Survival-Thriller, wobei doch manche Einstellungen deutlich an Sam Peckinpahs Klassiker „Straw Dogs“ erinnern. Immerhin steigert sich alles kontinuierlich und die Nervenschraube wird angedreht. Am Anfang gibt es viele Andeutungen und die heile Welt täuscht. Geschickt ist hier alles in einem warmen Licht gefilmt und alle sind nett und freundlich. Dass die Zivilisation aber brüchig ist, wird hier mehr als deutlich, denn jeder hat Abgründe in sich und kann zum Mörder werden. Irgendwie wird man als europäischer Zuschauer den Gedanken „Typisch Amis“ nicht los, wenn alle Konflikte hauptsächlich mit Waffengewalt ausgetragen werden, anstatt darüber zu sprechen. Jedenfalls ist der gelungene Mittelteil, wenn die Familie belagert wird, sehr gelungen. Alles ist dunkel, finster und das eigene Heim entpuppt sich als Falle, was auch die niederen Instinkte aufbrechen lässt (und sie verbildlicht). Leider nimmt sich auch dafür der Film nicht genügend Zeit und eine dichte Psychologie kann nicht geliefert werden. Auch die hervorragenden Darsteller wie Ethan Hawke und vor allem Lena Headey können hier den flachen Figuren nicht so viel Tiefe verleihen. Der dritte Teil ertrinkt dann etwas in der Action und kann immerhin Adrenalin bieten. Manche Überraschungen sind dann leider etwas absehbar ausgefallen. Schön wird gezeigt, wie das Böse hinter der netten Fassade lauert, aber, wie gesagt, ein bisschen mehr Zeit dafür wäre schön gewesen. Insgesamt ein solider Film mit einer bestechenden Idee, aus der nicht so viel gemacht wird, wie sie es verdient und demnach wird er ein typischer Subgenrevertreter.

Das Bild und der Ton sind sehr gut. Leider hat die DVD abgesehen von einer kleinen Trailershow keinerlei Extras. Für die Blu-ray ist aber ein Making-Of angekündigt.

Eine bestechende Grundidee aus der leider nicht so viel gemacht wird, wie man es sich gewünscht hätte. Die dramaturgische Dichte entpuppt sich hier als Nachteil und so ist es doch nur ein typischer Vertreter des Subgenres. Schade.

4,99 € jetzt kaufen

by Jons Marek Schiemann
Bilder © Universal Pictures