Terminator - Die Erlösung - DVD

DVD Start: 30.11.2009
FSK: ab 16 - Laufzeit: 110 min

Terminator - Die Erlösung DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

6,30 € jetzt kaufen
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

John Connors (Christian Bale) Schicksal ist es, den Widerstand der Menschen gegen Skynet und seine Armee von Terminators anzuführen. Aber die Zukunft sieht für Connor anders aus als geplant: Marcus Wright (Sam Worthington) taucht plötzlich auf - ein Fremder, dessen letzte Erinnerung ist, dass er zum Tode verurteilt wurde. Connor muss entscheiden, ob Marcus aus der Zukunft entsandt worden ist oder aus der Vergangenheit gerettet wurde. Als Skynet seinen finalen Angriff vorbereitet, begeben sich Connor und Marcus auf eine Odyssee, die sie ins Innere der Organisation von Skynet führt, wo sie das schreckliche Geheimnis hinter der möglichen Vernichtung der Menschheit aufdecken.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Sony Pictures Home Entertainment
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Türkisch
Bildformat: 16:9 / 2,40:1 Anamorph Widescreen
Bonusmaterial:
INTER-DEN-KULISSEN-DOKUS:
DIE ZUKUNFT NEU ERFINDEN: Lassen Sie sich exklusiv durch das Set von Terminator Die Erlösung führen.

DER MOTO-TERMINATOR: Erfahren Sie mehr über die Zusammenarbeit zwischen dem Team für visuelle Effekte und Ducati bei der Entwicklung des ebenso rasanten wie tödlichen Moto-Terminators!

HYDROBOT, EINE IKONE KEHRT ZURÜCK, DIE TERMINATOR-FABRIK, NAPALM-EXPLOSION PLUS 11 MINI-DOKUS - über die Entstehung der bahnbrechenden Spezialeffekte!

DVD und Blu-ray | Terminator - Die Erlösung

DVD
Terminator - Die Erlösung Terminator - Die Erlösung
DVD Start:
30.11.2009
FSK: 16 - Laufzeit: 110 min.

zur DVD Kritik
Blu-ray
Terminator - Die Erlösung - Directors Cut Terminator - Die Erlösung - Directors Cut
Blu-ray Start:
30.11.2009
FSK: 16 - Laufzeit: 118 min.

DVD Kritik - Terminator - Die Erlösung

DVD Wertung:
Film: | 7/10
Bild: | 10/10
Ton: | 10/10
Extras: | 10/10
Gesamt: | 8/10


Der Krieg gegen die Maschinen geht in eine neue Runde

Nachdem im letzten Terminatorfilm nun der jüngste Tag stattgefunden hat, befindet man sich in der Zukunft und sieht John Connor beim Kampf gegen Skynet. Mit allen Mitteln versucht er, eine Handhabe gegen die Maschinen zu finden. Ein verstecktes Kommunikationssignal kann es ermöglichen, die Maschinen zu steuern. Dann erfährt er allerdings, dass sein künftiger Vater Kyle in den Fängen von Skynet ist. Und welche Rolle spielt der dubiose Marcus?

Nun sind wir also in der Zukunft, die in den vorangegangenen drei Filmen immer als Bezugspunkt herhielt. Dementsprechend steht die Story auch ziemlich still auf der Stelle. Inhaltlich passiert nicht sonderlich viel und die vertrackten Verwicklungen mit den Zeitreisen können, wenn man genauer darüber nachdenkt, Knoten im Hirn hinterlassen. Das schauspielerische Potential von Christian Bale wird durch die Eindimensionalität seines Charakters ziemlich verschenkt. Aber der als Shootingstar gehandelte Sam Worthington macht seine Sache ordentlich, aber nicht herausragend. Mal sehen. Lebte der dritte Terminator noch durch seine Selbstironie ist hier alles ernst und Lächeln eine Seltenheit. Zwischenmenschliche Aspekte bleiben vollkommen auf der Strecke. Alles wird der Action untergeordnet. Aber die Action ist durchaus beeindruckend. Es kracht und wummert an allen Ecken und Enden und es macht richtig Spaß den Film zu sehen. Gehirn ausschalten und Vollgas. Besonders gefallen hat mir die Verfolgungsjagd auf dem Highway. Anleihen bei „Mad Max“ und, ja, „Star Wars“ verzeiht man gerne.

Das Bild und der Ton der DVD sind klasse. Die Farben sind satt und das Bild sauber. Als Extras gibt es viele interessante Making ofs, die sich lobenswerter nicht in Eigenlob verlieren, sondern begründen, warum wie was gemacht wurde. Leider ist kein Audiokommentar vorhanden.

Ein Action-Film im wahrsten Sinne des Wortes. Fulminante Action, der alles untergeordnet wird.

by Jons Marek Schiemann
Bilder © Sony Pictures Home Entertainment