State of Play - Mord auf Seite eins (Miniserie) - DVD

DVD Start: 22.02.2019
FSK: ab 16 - Laufzeit: 300 min

State of Play - Mord auf Seite eins (Miniserie) DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

9,99 € jetzt kaufen
8,99 € jetzt kaufen
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD zum Film

Inhalt

Neben der Krimihandlung werden die gefährlichen Verstrickungen von politischen und wirtschaftlichen Interessen ebenso unter die Lupe genommen wie die verheerenden Auswirkungen einer sensationslüsternen Boulevard-Berichterstattung. Die Serie gewann zahlreiche Auszeichnungen, darunter drei Bafta-TV-Awards, wovon einer an Bill Nighy als bester Schauspieler ging.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 2
Regionalcode: 2
Vertrieb: WVG Medien / polyband Medien
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 2.0)
Englisch (Dolby Digital 2.0)
Bildformat: 16:9 / 1,78:1 Anamorph Widescreen

DVD und Blu-ray | State of Play - Mord auf Seite eins (Miniserie)

DVD
State of Play - Mord auf Seite eins (Miniserie) State of Play - Mord auf Seite eins (Miniserie)
DVD Start:
22.02.2019
FSK: 16 - Laufzeit: 300 min.

zur DVD Kritik

DVD Kritik - State of Play - Mord auf Seite eins (Miniserie)

DVD Wertung:
Film: | 7/10
Bild: | 5/10
Ton: | 8/10
Extras: | 0/10
Gesamt: | 6/10


"State of Play" ist eine BBC-Miniserie aus dem Jahre 2003. Die deutsche DVD-Veröffentlichung erfolgte nun am 22.02.2019. Zahlreiche Auszeichnungen, die heute noch top-aktuellen Schauspielergrößen sowie eine zeitlose Story geben Grund zum Anlass, sich die sechsteilige Reihe (nochmals) zu Gemüte zu führen.

Szene aus State of Play - Mord auf Seite eins
Szene aus State of Play - Mord auf Seite eins © polyband Medien
John Simm, David Morrissey, Bill Nighy, Kelly Macdonald und James McAvoy: Der Cast lässt nicht vermuten, dass "State of Play" bereits 16 Jahre alte ist - so regelmäßig sieht man die Schauspieler heute noch in (internationalen) Produktionen. Einige davon wurde erst deutlich später zu Stars (David Morrissey und vor allem James McAvoy), dabei deutet sich hier bereits viel Potenzial an und es macht Spaß eine kleine Reise vor jene Zeit zu unternehmen. Der gewisse Nostalgie-Faktor blitzt auch sonst immer wieder auf. So gefällt die angenehm methodische Ermittlungsarbeit des Journalisten-Teams um Cal (John Simm), Della (Kelly Macdonald) und Cameron (Bill Nighy). Aufzuarbeiten ist nämlich der Mord an einer jungen Frau, die eine Affäre mit dem Abgeordneten Stephen Collins (David Morrissey) einging. Der Fall führt neben persönlichen Motiven um Eifersucht und Co. bis hin zu politischer Korruption. Wie gesagt - zeitloser Stoff, der spannend und mit leichtem schwarzen Humor vorgetragen wird.

So überrascht es nicht, dass wenige Jahre später (2009) ein Film als Remake der Serie gemacht wurde. Auch dieser Streifen mit Russell Crowe und Ben Affleck in den Hauptrollen war ein Erfolg, obwohl die Geschichte natürlich stark zusammengefasst daherkam. Dass überrascht aber eigentlich wenig, denn die Serie besitzt einen etwas strapazierten Mittelteil. Hier wünscht man sich lange, das fertige Puzzle endlich zum Ende bringen zu können. Das ist aber genauso verzeihbar wie kleinere Logik-Löcher.

Szene aus State of Play - Mord auf Seite eins
Szene aus State of Play - Mord auf Seite eins © polyband Medien
Das Bild der DVD ist verständlicherweise in einigen Momenten arg körnig und das auch bei gutem Licht verschwimmt. Die Farben haben dann sehr wenig Tiefe. Man merkt einfach, dass die Serie schon so viele Jahre auf dem Buckel hat. Zusätzlich gibt eine DVD natürlich weniger Schärfe als eine Blu-ray-Umsetzung, die es hier jedoch nicht gibt. Der Ton ist dafür recht ordentlich. Bonusmaterial findet man auf der Doppel-DVD nicht.


Fazit:
Die mit Preisen ausgezeichnete Krimi-Serie anno 2003 ist wirklich gut gealtert. Ohne allzu wilde Wendungen oder reißerische Actionszenen um der Schaueffekte willen, zeigen die sechs Episoden mitreißende Ermittlungsarbeit, wie man sie heute nur noch selten vorfindet.

8,99 € jetzt kaufen

by Nicolas Wenger
Bilder © WVG Medien / polyband Medien