Shocking Shorts 2010 - DVD

DVD Start: 01.07.2010
FSK: ab 16 - Laufzeit: 115 min

Shocking Shorts 2010 DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

16,39 € jetzt kaufen
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD zum Film

Inhalt

13TH STREET - DER SENDER FÜR THRILLER, HORROR UND CRIME verschafft Kurzfilmen die Aufmerksamkeit, die sie verdienen: durch einen festen Sendeplatz zur besten Sendezeit, die Kofinanzierung und Koproduktion innovativer Projekte und den Kurzfilmpreis „SHOCKING SHORTS AWARD", der jährlich vergeben wird.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Concorde Home Entertainment
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Deutsch (Dolby Digital 2.0 )
Bildformat: 16:9
Bonusmaterial:
Bericht vom Shocking Shorts Award 2009 10 Jahre Shocking Shorts

DVD und Blu-ray | Shocking Shorts 2010

DVD
Shocking Shorts 2010 Shocking Shorts 2010
DVD Start:
01.07.2010
FSK: 16 - Laufzeit: 115 min.

zur DVD Kritik

DVD Kritik - Shocking Shorts 2010

DVD Wertung:
Film: | 6/10
Bild: | 6/10
Ton: | 6/10
Extras: | 2/10
Gesamt: | 6/10


Ein außergewöhnliches Filmexperiment mit experimentalen Filmchen: Rund 180 Nachwuchsregisseure gingen ins filmische Rennen um den Shocking Shorts Award 2010" In der Jury waren beispielsweise die Schauspieler Christine Neubauer, Ralf Richter, Martin Semmelrogge und Rufus Beck gesessen sowie Produzent Oliver Berben. Schon zum elften Mal ist der Award verliehen worden; der erste Preisträger aus dem Jahr 2000 ist der spätere Oscar-Gewinner Florian Henckel von Donnersmarck mit seinem Stasi-Drama: „Das Leben der anderen“. Es ist schon gewöhnungsbedürftig für den „normalen“ Filmfreund, denn hier wird harte Kost geboten, ob ein Typ vor dem mordlüsternen Dobermann flieht, ein Krimineller Verbrecher in einem perfiden Psychospielchen verhört wird oder eine Festtagsgesellschaft genüsslich einen nichtsesshaften auf der Speisekarte stehen hat. Morbider Humor ist die Voraussetzung für diese Art von Filmchen, die unter anderem auch "Shocking Shorts 10 Jahre" von 1999 bis 2008 auf einer Anthologie ihren Platz fanden. Die Preisverleihung fand 2010 In der JVA Neudeck in München statt. Dort zelebrierten insgesamt geladene 600 Gäste aus Film und Fernsehen die Kurzfilmpreis-Gewinner Carsten Vauth und Marco J. Riedl. Das Regisseur-Duo siegte mit ihrem Thriller "On Air", der Ihnen die Teilname am "Universal Filmmaster Program" in Hollywood ermöglichen konnte.

In der Anfangsphase des Kinos um 1900 waren alle Filme Kurzfilme. Interessant ist aber die Tatsache, dass sich dieses Genre nach über 100 Jahren Film 8die Geburtsstunde wird offiziell auf 1895 datiert, trotz enormer technischer Entwicklung wesentliche Merkmale und Kriterien überlebten. Kurzfilme werden primär über ihre Länge definiert. Er ist ein Medium der innovativen Experimentierkraft und somit grenzenloser als der abendfüllende Spielfilm, nach dem Motto: „Hier ist alles erlaubt, was gefällt, oder auch nicht, sämtliche Stilrichtungen, von Animée bis Tragödie, vom Experimentalfilm bis hin zum Knetfiguren-Bewegungsspiel im Fokus der Kamera. Unter dieser Perspektive kann man die Komplikationen bei der Definition des Kurzfilms schlechthin vermeiden, zumal eine exakte Genrespezifizierung bei abendfüllenden Produktionen schon mehr als schwierig, wenn nicht unmöglich ist. Kurzfilme besitzen den entscheiden Vorteil, wesentlich kostengünstiger produziert zu sein sind überaus mutig im Thema. Es gibt Dramen über Kriege und Katastrophen, Studien über Macht- und Missbrauch oder Zeichentrick.

16,39 € jetzt kaufen

by Jean Lüdeke
Bilder © Concorde Home Entertainment