Paul - Ein Alien auf der Flucht - DVD

DVD Start: 18.08.2011
FSK: ab 12 - Laufzeit: 99 min

Paul - Ein Alien auf der Flucht DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

9,99 € jetzt kaufen
5,95 € jetzt kaufen
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Simon Pegg and Nick Frost (Hot Fuzz, Shaun of the Dead) reunite for the comedy adventure Paul as two sci-fi geeks whose pilgrimage takes them to America’s UFO heartland. While there, they accidentally meet an alien who brings them on an insane road trip that alters their universe forever.

For the past 60 years, an alien named Paul (voiced by Seth Rogen) has been hanging out at a top-secret military base. For reasons unknown, the space-traveling smart ass decides to escape the compound and hop on the first vehicle out of town—a rented RV containing Earthlings Graeme Willy (Pegg) and Clive Gollings (Frost).

Chased by federal agents and the fanatical father of a young woman that they accidentally kidnap, Graeme and Clive hatch a fumbling escape plan to return Paul to his mother ship. And as two nerds struggle to help, one little green man might just take his fellow outcasts from misfits to intergalactic heroes.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Universal Pictures
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Englisch (Dolby Digital 5.1)
Türkisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:
D, GB, TR, HR, SLO
Bildformat: 16:9 / 2,35:1 Anamorph Widescreen
Bonusmaterial:
- Patzer
- Pauls Entwicklung
- Simons Grimassen
- Wer zum Teufel ist Adam Shadowchild?
- Fotogalerien
- Nachspann

DVD und Blu-ray | Paul - Ein Alien auf der Flucht

DVD
Paul - Ein Alien auf der Flucht Paul - Ein Alien auf der Flucht
DVD Start:
18.08.2011
FSK: 12 - Laufzeit: 99 min.

zur DVD Kritik
Blu-ray
Paul - Ein Alien auf der Flucht Paul - Ein Alien auf der Flucht
Blu-ray Start:
18.08.2011
FSK: 12 - Laufzeit: 104 min.
Paul - Ein Alien auf der Flucht - Steelbook Paul - Ein Alien auf der Flucht - Steelbook
Blu-ray Start:
18.08.2011
FSK: 12 - Laufzeit: 104 min.

DVD Kritik - Paul - Ein Alien auf der Flucht

DVD Wertung:
Film: | 9/10
Bild: | 9/10
Ton: | 9/10
Extras: | 6/10
Gesamt: | 8/10


Der frechere Bruder von E.T. begibt sich mit zwei Comic-Nerds auf eine abenteuerliche Reise.

Ein Alien, der sich selbst Paul nennt, trifft durch Zufall auf die beiden Engländer Graeme Willy (Simon Pegg) und Science-Fiction Autor Clive Gollings (Nick Frost), die gerade von der Comic Con in San Diego kommen und nun eine Rundreise durch verschiedene US-Staaten unternehmen, um berühmt-berüchtigte Alien-Orte, wie z. B. Roswell, zu besuchen. Paul ist auf der Flucht vor dem Big Boss und bittet die beiden Freunde um Hilfe. Ein außerirdisches Abenteuer beginnt.

Nach „Shaun of the Dead“ und „Hot Fuzz – Zwei abgewichste Profis“ treffen die beiden Spaßvögel Simon Pegg und Nick Frost erneut für „Paul – Ein Alien auf der Flucht“ zusammen. Auch sind die beiden Engländer wieder als Autoren am Werk gewesen und liefern ein Road- und Buddy-Movie der besonderen Art ab. Dass der Film erst ab 12 Jahren freigegeben ist, mag zum Teil an der recht derben Sprache liegen, denn Paul flucht für sein Leben gern - „Mist verdammt“ ist da noch die harmloseste Variante. Für einige Zartbesaitete könnte die Sprache etwas zu viel des Guten sein und so manch ein Elternteil wird seinem Sprössling auch mal die Ohren zuhalten wollen. Wer aber über der Fäkalsprache steht, die eigentlich nur dem Selbstzweck dient, wird auf jeden Fall seinen Spaß haben. Besonders lustig sind in dieser außerirdischen Komödie die unzähligen Anspielungen auf andere Filme. Da telefoniert Paul schon mal mit einem gewissen Mr. Spielberg und gibt ihm Tipps für seinen nächsten Film „E. T.“ oder sagt „Agent Mulder hatte Recht“. Wahrscheinlich muss man den Film ein zweites Mal sehen, um wirklich alle Referenzen zu erkennen. Paul ist im Übrigen hervorragend animiert (worüber die Extras sehr gut informieren) und glänzt im Original mit der Stimme von Schauspieler Seth Rogen und auf Deutsch mit der Stimme von Bela B., Mitglied der Ärzte. Interessant ist, dass Paul offensichtlich über den Menschen steht, zumindest was Intelligenz und Weltansichten angeht. So ist seiner Meinung nach z. B. eine sexuelle Ausrichtung genau so gut wie die andere. Auf seinem Planeten sind sogar alle bi, wie Paul mitteilt. Scheint, als müsste erst ein Wesen aus dem All kommen, um den Menschen klar zu machen, dass alle gleich sind. So trägt „Paul – Ein Alien auf der Flucht“ auch eine wichtige Botschaft in sich, die aber von vielen derben Witzen überlagert dennoch nicht wie ein erhobener Zeigefinger wirkt.
Neben den witzigen Hauptdarstellern, ist auch die Person hinter dem Big Boss ein ganz besonderer Gag – im Nachhinein eine völlig logische Konsequenz, die aber aus Gründen des Überraschungseffektes hier nicht gespoilert werden soll.

Die Extras sind fast genau so witzig wie der Film. Schon die zusammengeschnittenen Grimassen von Simon Pegg sind großartig. Sehr spaßig sind auch die Outtakes mit Jason Bateman, der dort zur Hochform aufläuft. Unbedingt mal reingucken! Auch über Bild- und Tonqualität lässt sich nicht meckern, der Film flimmert recht brillant über den Bildschirm, ist manchmal nur minimal flirrend.

Fazit: Irrwitziges Alien-Abenteuer mit dem großartigen Duo Pegg/Frost.

5,95 € jetzt kaufen

by Gesa-Marie Pludra
Bilder © Universal Pictures