Paris by Night of the Living Dead - DVD

DVD Start: 19.08.2010
FSK: ab 18 - Laufzeit: 12 min

Paris by Night of the Living Dead DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

4,99 € jetzt kaufen
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD zum Film

Inhalt

Paris ist von Zombies überrannt. Adrienne und Richard gehören zu den wenigen Überlebenden. Trotz alledem wollen sie heiraten.

Als Richard kurz nach der Hochzeit bei einem blutigen Kampf gebissen wird, muss sich Adrienne fragen, ob die Phrase "... bis dass der Tod euch scheidet" in solchen Zeiten überhaupt noch gilt.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Ascot Elite
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Französisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:
Deutsch
Bildformat: 16:9 / 2,35:1 Anamorph Widescreen
Bonusmaterial:
Bildergalerie, Audiokommentar, ZOMBING-OF (60-min. featurette), DON’T MESS WITH FRENCH ZOMBIES (15-min. featurette)

DVD und Blu-ray | Paris by Night of the Living Dead

DVD
Paris by Night of the Living Dead Paris by Night of the Living Dead
DVD Start:
19.08.2010
FSK: 18 - Laufzeit: 12 min.

zur DVD Kritik

DVD Kritik - Paris by Night of the Living Dead

DVD Wertung:
Film: | 10/10
Bild: | 6/10
Ton: | 6/10
Extras: | 10/10
Gesamt: | 8/10


Zerstöre Paris in zwölf Minuten
“Paris by Night of the Living Dead” ist eine Splattergranate. Es wird gemetzelt und geschossen, dass der Bildschirm absolut nicht trocken bleibt. Leider vergeht der Film wie im Nu. Schließlich handelt es sich um einen zwölfminütigen Kurzfilm. Und der Zuschauer schreit am Ende „Mehr!!“ Hoffentlich bringen die Filmemacher mal das Geld auf, aus diesem kleinen Schmankerl einen abendfüllenden Kinofilm zu machen. In Rekordzeit wird hier Drama, Liebe, Action, Humor, Horror und Splatter über die Mattscheibe gejagt. Die witzigen Sequenzen wissen mit einem Augenzwinkern zu überzeugen und die Splatterszenen sind für Gorefans hervorragend gelungen. Jedenfalls ist das Stadtbild von Paris am Ende des viel zu kurzen Films ein anderes.

Die Extras sind herausragend. Ist man am Anfang etwas irritiert, warum ein zwölfminütiger Film eineinhalb Stunden Extras benötigt, so wird man schnell eines Besseren belehrt. Denn die Extras schauen den Filmemachern wirklich über die Schulter und zeigen im Detail wie Filmaufnahmen funktionieren. Und seien es die Schwierigkeiten eine Zombiestimme für zwei Sekunden aufzunehmen, weil die Darstellerin zu spät im Tonstudio ankommt. Neben einer Bildergalerie gibt es zwei Audiokommentare. In dem einen erzählt der Regisseur von den widrigen Drehbedingungen und wie sie tricksen mussten, um Drehgenehmigungen zu erhalten. Schließlich mögen es Kirchherren nicht so ganz, wenn in ihrer Kirche ein Zombiefilm gedreht wird. Der zweite Audiokommentar ist recht lustig, da der Produzent aus der Sicht eines Zombies kommentiert („Hirn!! Mehr Hirn!!“). „Don´ t mess with French Zombies“ bietet neben ein paar Hintergrundinformationen einen detaillierten Einblick in die Tonbearbeitung. Und das lange „Zombing Of“ ist das bereits erwähnte Making Of das den Machern über die Schultern schaut und alle widrigen Drehbedingungen schonungslos erläutert und ansonsten anhand eines Kurzfilmes gut zeigt, wie ein Film hergestellt wird. Die Funktion der Sprachanwahl funktioniert leider nicht auf der DVD, aber wer eine Fernbedienung hat, die diesen Zugriff ermöglicht, kann zwischen den Sprachen Französisch und Deutsch wechseln. Ansonsten ist das Bild ordentlich und der Ton gut.

Eine kleine Splattergranate für alle die Stories für überschätzt halten. Die Extras ermöglichen einen detaillierten Einblick in die Herstellung eines (Kurz-)Filmes.

4,99 € jetzt kaufen

by Jons Marek Schiemann
Bilder © Ascot Elite