Mr. Billion - DVD

DVD Start: 28.05.2010
FSK: ab 12 - Laufzeit: 89 min

Mr. Billion DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

9,99 € jetzt kaufen
4,99 € jetzt kaufen
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD zum Film

Inhalt

Der einfache, italienische Automechaniker Guido Falcone erbt von seinem Onkel ein Vermögen. Die einzige Bedingung: Innerhalb von 20 Tagen muss er von Rom nach San Francisco reisen und den Vertrag unterschreiben. Doch auf dieser abenteuerlichen Reise begegnen ihm sehr lästige Mitstreiter, die es auf das Geld und das Firmenimperium des Onkels abgesehen haben...

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Koch Media Home Entertainment
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 2.0)
Englisch (Dolby Digital 2.0)
Bildformat: 16:9 / 1,85:1 Anamorph Widescreen

DVD und Blu-ray | Mr. Billion

DVD
Mr. Billion Mr. Billion
DVD Start:
28.05.2010
FSK: 12 - Laufzeit: 89 min.

zur DVD Kritik

DVD Kritik - Mr. Billion

DVD Wertung:
Film: | 5/10
Bild: | 5/10
Ton: | 5/10
Extras: | 0/10
Gesamt: | 4/10


Die gut drei Jahrzehnte junge Actionkomödie ist typisch für ihre experimentierfreudige Epoche und ist, trotz des Hypes um Terrence Hill in Deutschland ziemlich unbekannt, was vor allem daran liegt, dass er vor der TV-Ausstrahlung am 8. Januar 2006 fast 15 Jahre nicht im TV ausgestrahlt wurde. Dafür bekommt der DVD-fan jetzt Experimentierfreudigkeit in B-Film-Manier und anhaltende Action mit dem Charme von großkarierten Hemden, Schlaghosen und schulterlanger Matte vor das Gesicht geknallt. Die Siebziger war die Ära der beiden Parade-Prügler schlechthin: Terence Hill und Bud Spencer, der hier ausnahmsweise nicht mit von der Partie ist: Aber der blauäugige Schönling Terence Hill in Bestform reicht: Er ist Mr. Billion. Als italienischer Automechaniker erbt er von seinem amerikanischen Onkel dessen riesiges Finanzimperium. Daran ist aber eine Bedingung geknüpft. Er muß sein Erbe bis auf den darauf folgenden Montag um 12.00 Uhr in San Francisco angetreten haben. Da der fiese Generalmanager der Firma aber lieber selbst kassieren möchte, entwickelt sich eine halsbrecherische und aberwitzige Verfolgungsjagd quer durch den Kontinent. Als dann noch eine Bande von Kidnappern mit ins Spiel kommt. Ist das Chaos perfekt. Folge: zerbrochene Knochen, und blaue Augen, es gehen beispielsweise ein Hubschrauber sowie ein Streifenwagen zu Bruch. Und mittendrin wie ein Stehaufmännchen: der ewig junge Sunnyboy Hill, der mit Schlagkraft, Charme und Optimismus gewohnt jede brenzlige Situation meistert.

Terence Hill wurde am 29.03.1939 als Mario Girotti in Venedig geboren. Einige Jahre seiner Kindheit verbrachte er in Lommatzsch bei Dresden und zog später nach Rom, Hauptstadt der italienischen Filmindustrie. Der internationale Erfolg der beiden Filme ermöglichte Terence Hill und Bud Spencer, viele weitere Filme zusammen zu drehen, immer in den beiden Rollen, die das Publikum liebt: Terence, der Clevere, und Bud, der Starke. Ende der sechziger Jahre kam die Karriere von Terence Hill mit einigen Italowestern in Schwung und zusammen mit Partner Bud Spencer kam Anfang, Mitte der 70er Jahre auch der internationale Erfolg für das Klopper-Duo („Zwei wie Pech und Schwefel“). 1977 wagte er dann den Sprung nach Hollywood und spielte die Hauptrolle in „Mr. Billion“ – Hills erste und einzige US-Produktion. Der vor allem für TV-Produktionen („ER“, „Without a trace“) bekannte Regisseur Jonathan Kaplan übernahm bei diesem Film auch gleich das Drehbuch, weiß in dem Film vor allem in der ersten Hälfte aber nicht so richtig was mit seinem Hauptdarsteller anzufangen. Übrigens. Regisseur Jonathan Kaplan führte Regie bei dem Vergewaltigungsdrama Angeklagt aus dem Jahr 1988 mit Jodie Foster Dafür wurde für den Goldenen Bären nominiert.

4,99 € jetzt kaufen

by Jean Lüdeke
Bilder © Koch Media Home Entertainment