Love is all you need - DVD

DVD Start: 25.04.2013
FSK: ab 0 - Laufzeit: 111 min

Love is all you need DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

6,99 € jetzt kaufen
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Um eine romantische Hochzeit zu feiern, treffen zwei ganz und gar unterschiedliche Familien aufeinander. Immer mehr Freunde trudeln ein, und schon Tage vor dem eigentlichen Fest herrscht eine lockere unbeschwerte Stimmung. Alles ist akribisch bis ins kleinste Detail geplant. Die Vorfreude, die Aufregung und die atemberaubende Schönheit der Amalfi-Küste lassen kleinere Spannungen innerhalb der Gästeschar nebensächlich erscheinen. Doch in der ausgelassenen Nacht vor der Eheschließung schlagen die Emotionen hoch. Alte Konflikte brechen auf, neue zarte Bande werden geknüpft, überraschende Bekenntnisse bahnen sich an. Und mit dem smarten Geschäftsmann Philip und der sanften, herzerfrischenden Ida finden in all dem Trubel zwei Menschen zusammen, die nur Stunden zuvor noch Welten zu trennen schienen.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Prokino Home Entertainment
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Dänisch/Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:
Deutsch, Dänisch
Bildformat: 16:9 / 2,35:1 Anamorph Widescreen
Bonusmaterial:
- Auf dem Filmfest in Venedig
- Irisch-dänisches Intermezzo
- Ein bisschen Mamma Mia
- Interview mit Susanne Bier
- Deutscher Kinotrailer

DVD und Blu-ray | Love is all you need

DVD
Love is all you need Love is all you need
DVD Start:
25.04.2013
FSK: 0 - Laufzeit: 111 min.

zur DVD Kritik
Blu-ray
Love is all you need Love is all you need
Blu-ray Start:
25.04.2013
FSK: 0 - Laufzeit: 116 min.

DVD Kritik - Love is all you need

DVD Wertung:
Film: | 6/10
Bild: | 8/10
Ton: | 8/10
Extras: | 2/10
Gesamt: | 6/10


„Love is all you need“ wird als „romantische Komödie“ angepriesen, aber auch als eine romantische Komödie, mit einem Tiefgang „den romantische Komödien sonst häufig vermissen lassen“. Tiefgang sollte man auch erwarten, wurde der Film schließlich von der dänischen Regisseurin Susanne Bier inszeniert, die 2007 für „Nach der Hochzeit“ eine Oscar-Nominierung erhielt und 2011 den Oscar für „In einer besseren Welt“ entgegen nehmen konnte. Aber diese Filme waren dann doch von einer anderen Qualität als „Love is all you need“.

Zur Geschichte: Die an Krebs erkrankte Friseurin Ida (Trine Dyrholm) erwischt ihren Mann beim Sex mit einer anderen Frau und beschließt, alleine zur Hochzeit ihrer Tochter nach Italien zu reisen. Auf dem Weg dorthin begegnet sie dem Bräutigam-Vater Philip (Pierce Brosnan) und reibt sich sofort an seiner unwirschen Art auf. Auch die Hochzeitstage verlaufen alles Andere als harmonisch.

Im Interview, das in den Extras zu finden ist, sagt Pierce Brosnan, „Love is all you need“ wäre wie „Mamma Mia“ ohne Gesang und damit hat er gar nicht so unrecht. Da ich jedoch keine Details nennen kann, ohne beide Filme zu spoilern, werde ich mich zurückhalten. Ich denke, die Ähnlichkeiten werden beim Gucken klar. Auf dem Cover findet sich ein Auszug einer Kritik, in dem der Film als „kitschfrei“ beschrieben wird. Ich frage mich allerdings, auf welchen Film das bezogen ist, denn „Love is all you need“ ist vieles, aber nicht kitschfrei. Allein die Postkartenbilder: Sonnuntergänge, Sonnenaufgänge, die kleine Stadt an der Amalfi-Küste unterm Nachthimmel, dazu „That’s amore“ von Dean Martin, der gefühlt alle 15 Minuten gespielt wurde und den ich erst mal nicht mehr hören will. Wenn das nicht kitschig ist… Trotzdem, so schlimm wie es sich liest, ist der Film gar nicht. Er ist durchaus unterhaltsam und bietet mit Trine Dyrholm eine sehr sympathische Hauptdarstellerin. Sie spielt die krebskranke Brautmutter mit Verve: Mal verletzlich, dann wieder voller Lebensmut – in ihrem roten Kleid das Leben genießend. Wunderbar! Jedoch fand ich, dass ein Konflikt hier auch gereicht hätte. Doch nicht nur die Hauptfigur ist mit ihrer Erkrankung beschäftigt, fast jeder der Charaktere hat sein Päckchen zu tragen. Das war doch etwas zu viel. Aber das wird wiederum durch die fantastische Hochzeitskulisse wettgemacht. Mögen die Bilder noch so kitschig sein, sie sind einfach schön und lassen auf jeden Fall Urlaubsstimmung aufkommen. Nett ist „Love is all you need“ allemal.

Das vorliegende Rezensions-Exemplar ist eine Vorabpressung und somit als Pressemuster nicht vergleichbar mit dem fertigen Produkt. Das Menü-Setting ist noch unfertig, auch die Bild- und Tonqualität entspricht nicht der Kauf-DVD. Dennoch war ich mit Bild und Ton zufrieden.

Die Extras sind allerdings etwas enttäuschend. Das „irisch-dänische Intermezzo“ ist ein Interview mit Trine Dyrholm und Pierce Brosnan und „ein bisschen Mamma Mia“ ist quasi eine Fortführung des ersten Interviews, diesmal wird Pierce Brosnan jedoch alleine interviewt. Das Interview mit Susanne Bier ist genau das und wurde offenbar, wie die beiden ersten auch, auf dem Filmfest in Venedig aufgenommen. Viel Neues ist in den Interviews allerdings nicht zu erfahren. Die Extras werden durch den deutschen Kinotrailer komplettiert.

Mein Fazit: Die romantische Komödie wird kräftig mit dramatischen Elementen gemischt und macht mit seinen idyllischen Urlaubsbildern Lust auf die Amalfi-Küste.

6,99 € jetzt kaufen

by Gesa-Marie Pludra
Bilder © Prokino Home Entertainment