Konferenz der Tiere - DVD

DVD Start: 24.03.2011
FSK: ab 0 - Laufzeit: 89 min

Konferenz der Tiere DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Die Tiere in der afrikanischen Savanne wundern sich: Wo bleibt das Wasser? Längst hätte es durch eine Schlucht aus den fernen Bergen kommen müssen. Der Durst wird immer größer, die Sorge auch, zumal das letzte kleine Wasserloch von grimmigen Büffeln und Nashörnern verteidigt wird. Das tapfere Erdmännchen Billy und der friedliebende Löwe Sokrates ziehen los, um das Wasser zu suchen. Dabei treffen sie auf den gallischen Hahn Charles, der eine Eisbärin, ein Känguru, einen Tasmanischen Teufel und zwei Galapagos-Schildkröten nach Afrika geführt hat. Sie mussten aus ihren zerstörten Heimatregionen nach Afrika fliehen und hoffen im Okavango-Delta auf ein besseres Leben. Doch leider haben die Menschen auch dieses letzte Paradies nicht verschont: Der Hotelier Smith hat einen gewaltigen Staudamm bauen lassen und verschwendet alles Wasser für ein Luxushotel. Ausgerechnet hier halten die Politiker eine Konferenz zum Schutz der Umwelt ab. Die Tiere antworten auf diese Herausforderung mit ihrer eigenen Konferenz: Die weise Elefantenkuh Angie appelliert an alles, was laufen, fliegen, trampeln oder kriechen kann, sich zu wehren. Das ist der Auftakt zu einer turbulenten Offensive voller tierischer Tricks.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Paramount Home Entertainment
Tonformate:
Deutsch Dolby Digital 5.1
Deutsch DTS 5.1
Untertitel:
Deutsch für Hörgeschädigte
Bildformat: 16:9 / 2,35:1 Anamorph Widescreen
Bonusmaterial:
Making of (ca. 13 Min.), Musikvideo Xavier Naidoo (ca. 4 Min.), Interviews (ca. 16 Min.), Die Synchonstimmen, Character Teaser (ca. 1,5 Min.), Fotogalerie (ca. 3 Min.)

Video on demand - Konferenz der Tiere

DVD und Blu-ray | Konferenz der Tiere

DVD
Konferenz der Tiere Konferenz der Tiere
DVD Start:
24.03.2011
FSK: 0 - Laufzeit: 89 min.

zur DVD Kritik
Blu-ray
Konferenz der Tiere (3D Premium Edition) Konferenz der Tiere (3D Premium Edition)
Blu-ray Start:
24.03.2011
FSK: 0 - Laufzeit: 93 min.

DVD Kritik - Konferenz der Tiere

DVD Wertung:
Film: | 8/10
Bild: | 8/10
Ton: | 7/10
Extras: | 7/10
Gesamt: | 7/10


In der Savanne von Afrika herrscht Dürre. Das Erdmännchen Billy begibt sich für seine Familie auf die Suche nach Wasser. Sein Freund, der Löwe Sokrates, genießt erst einmal noch die Ruhe und auch die Giraffe Gisela will nichts von der Dürre hören. Weit weg im Norden kämpft eine Eisbärdame ums Überleben, da ihr natürlicher Lebensraum im Eis durch die Erderwärmung immer mehr schmilzt. Die Galapagos-Schildkröten Winston und Winifried müssen sich in ihrem hohen Alter noch einmal auf die Reise begeben, weil ein Öltanker in ihrer unmittelbaren Nähe ausläuft. Känguru Toby erleidet durch die Dürre ebenfalls großen Durst in der Wüste. Im hinterlassenen Müll der Menschen findet er Getränkedosen, durch die er überleben kann. Als jedoch ein Waldbrand entsteht, bleibt ihm nur die Flucht. Dabei lernt er den tasmanischen Teufel Smiley kennen. Der gallische Hahn Charles kann sich in letzter Sekunde vor dem Suppentopf in Sicherheit bringen.
Auf wundersame Weise finden alle Tiere zusammen. Gemeinsam beschließen sie einen Ort zu finden, wo sie alle leben können. Im „Tal des Todes“ stoßen auch Billy und Sokrates zu ihnen. Alle zusammen platzen sie in die Friedenskonferenz der Menschen, die im „Season Paradise“ im Okavango-Delta stattfindet. Das dortige Maskottchen, ein Schimpanse, hilft ihnen, als sie von dem Wilderer bedroht werden.
Wieder in der Wildnis planen sie gemeinsam gegen die Menschen vorzugehen. Alle Tierarten verbünden sich auf der Konferenz der Tiere. Es gelingt ihnen den Staudamm, der die Dürre bedingte, einzureißen und das Wasser für sich zurückzugewinnen.
Nach diesem Erfolg reisen sie nach New York, um auch dort auf sich und ihre Bedürfnisse aufmerksam zu machen.

Die Macher Kloss und Tappe haben mit ihren CGI-animierten Abenteuer ein tierfrohes Erlebnis geschaffen. Die Figuren werden nach und nach eingeführt und die Gruppe wächst damit stetig an. Leider wird die Haupthandlung in mehrere Episoden unterteilt und wirkt dadurch etwas zerrissen. Die Tiere sind so unterschiedlich, wie die verschiedenen Erdteile, denen sie entstammen. Und doch haben alle eins gemeinsam: Der Mensch nimmt ihnen den Lebensraum. Das Problem der Umwelt wird gerade für die jungen Zuschauer sehr lustig und dennoch greifbar umgesetzt.
Der Film zeigt zwar die Probleme, die der Mensch für die Natur darstellt, wenn er dort für Ölpest, Wasserknappheit und daraus resultierende Umweltkatastrophen sorgt, wertet diese jedoch nicht mit dem symbolisch erhobenen Zeigefinder. Die Sachverhalte werden aus der Sicht der Tiere geschildert, die noch nicht einmal wissen zu welcher Tiergattung die Menschen überhaupt gehören. Die lustig gestaltete Handlung wird nicht zuletzt durch die komischen Charaktere getragen, die von den bekannten Comedians Bastian Pastewka, Christoph Maria Herbst, Oliver Kalkhofe und Ralf Schmitz gesprochen werden.

Der Titel der Geschichte ist der Erzählung von Erich Kästner nachempfunden. Jedoch hat die Handlung kaum noch was damit gemeinsam. Die Tiere wollen zwar auch hier ihre Machtposition gegenüber der Menschen verkörpern, dies geschieht jedoch nicht mehr im Hinblick auf die Kriegssituation, wie im Buch, sondern im Bezug auf die Umweltproblematik. Wegen der Art dieser Darstellung gewann der Film im Jahr 2010 den Bayrischen Filmpreis in der Rubrik Kinderfilm.

Fazit: Ein schöner und lustiger Animationsfilm, der Kindern auf spielerische Art und Weise die Einflüsse des Menschen in die Natur verdeutlicht.


by Sandy Kolbuch
Bilder © Paramount Home Entertainment




Von Interesse: