Iron Man 3 (Steelbook) (Limited Edition) - DVD

DVD Start: 04.10.2013
FSK: ab 12 - Laufzeit: 125 min

Iron Man 3 (Steelbook) (Limited Edition) DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray, 4K UHD zum Film

Inhalt

Er ist exzentrisch, genial, scharfzüngig – doch nicht unbesiegbar. Das muss Tony Stark alias Iron Man (Robert Downey Jr.) erkennen, als er sich einem Gegner gegenübersieht, der keine Grenzen kennt. Nachdem dieser ihm all das, was Stark am Herzen liegt, genommen hat, begibt sich der geschlagene Held auf die leidvolle Suche den zu finden, der dafür verantwortlich ist – eine Reise, die seinen Mut und seine Standhaftigkeit auf eine harte Probe stellen wird. Mit dem Rücken zur Wand kann sich Stark auf seiner Mission nur noch auf seine eigenen Instrumente, seinen Scharfsinn und seine Instinkte verlassen um jene zu schützen, die ihm am wichtigsten sind. Während er sich langsam wieder zu alter Form zurückkämpft, findet Stark die Antwort auf die Frage, die ihn insgeheim schon lange verfolgt: Macht der Mann den Anzug oder macht der Anzug den Mann?

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 2
Regionalcode: 2
Vertrieb: Concorde Home Entertainment
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Englisch (Dolby Digital 5.1)
Deutsch (DTS)
Untertitel:
Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte
Bildformat: 16:9 / 2,40:1 Anamorph Widescreen
Bonusmaterial:
- Entfallene und erweiterte Szenen
- Outtakes
- Featurettes
- Audiokommentar von Shane Black & Drew Pearce
- Dt. und Original-Trailer

DVD und Blu-ray | Iron Man 3 (Steelbook) (Limited Edition)

DVD
Iron Man 3 Iron Man 3
DVD Start:
04.10.2013
FSK: 12 - Laufzeit: 125 min.
Iron Man 3 (Steelbook) (Limited Edition) Iron Man 3 (Steelbook) (Limited Edition)
DVD Start:
04.10.2013
FSK: 12 - Laufzeit: 125 min.

zur DVD Kritik
Blu-ray
Iron Man 3 (Steelbook) (Limited Edition) Iron Man 3 (Steelbook) (Limited Edition)
Blu-ray Start:
04.10.2013
FSK: 12 - Laufzeit: 131 min.
Iron Man 3 (3D Blu-ray) Iron Man 3 (3D Blu-ray)
Blu-ray Start:
04.10.2013
FSK: 12 - Laufzeit: 131 min.
Iron Man 3 (4K Ultra HD) Iron Man 3 (4K Ultra HD)
Blu-ray Start:
06.04.2017
FSK: 12 - Laufzeit: 131 min.

DVD Kritik - Iron Man 3 (Steelbook) (Limited Edition)

DVD Wertung:
Film: | 10/10
Bild: | 10/10
Ton: | 10/10
Extras: | 9/10
Gesamt: | 10/10


Dosenfutter - Einer der beliebtesten Marvelhelden geht in die dritte Runde. Auch wenn Tony Stark alias Iron Man in den Comics nicht immer ein Sympathieträger ist, da er auch bereit ist unangenehme Entscheidungen zu treffen und diese konsequent umzusetzen, siehe etwa das Comicevent „Civil War“, so sind die Kinofilme um den Mann in der Rüstung einige der erfolgreichsten und beliebtesten Comicverfilmungen der letzten Jahre. Was nicht nur die immer gelungene Action ausmacht, sondern vor allem zwei weitere Gründe hat. Der erste wäre Robert Downey Jr., der die Rolle kongenial umsetzt und ein größeres Publikum locker anzieht. Der zweite Grund sind die politischen Bezüge der Filme. Der dritte Teil macht da keine Ausnahme. Alle Filme stellen nicht nur die Taten und den Helden in den Mittelpunkt, sondern die Gegner und deren Motive sind immer auch dem tagesaktuellen Geschehen zuzuordnen. Nun bekommt es Tony Stark mit einem Terroristen zu tun, wunderbar gespielt von Ben Kingsley, der Amerika eine Lektion erteilen will. Doch da ist alles anders als es ursprünglich erscheint. Terror ist mittlerweile zu einem Geschäft geworden, ein Phantasma, hinter dem man seine eigentlichen Geschäfte verstecken kann. Bezüge zu der Anti-Terror-Politik der USA sind da natürlich nicht von der Hand zu weisen. Mit dem „Kampf gegen den Terror“ lässt sich vieles rechtfertigen, was moralisch und juristisch nicht zulässig ist. Hier viele Grüße an die NSA. Aber auch die geheimen CIA-Gefängnisse und die Folterpraktiken gehören dazu. Dennoch werden die Unterhaltung und die Action in dem Film nicht vergessen. Er erhebt keineswegs den Zeigefinger, sondern bringt die Kritik subtil aber doch deutlich an. Was ihn zusätzlich packend macht, sind die Rückbezüge auf den Mann in der Rüstung. Stark verliert seine Spielzeuge und ist auf sich selber angewiesen. Womit ein Kreis zu dem Beginn des ersten Filmes geschlossen wird. Ohne Waffen muss er gegen seine vielen Gegner antreten und sein Verstand und seine Erfindungsgabe wird gefordert. Hier kommt übrigens die Waffe bzw. der Gegner „Extremis“ vor, was einem der besten Comicgeschichten um den eisernen Rächer entnommen worden ist. Apropos Rächer: Iron Man leidet an den Folgen, die der Zuschauer in den „Avengers“ sehen konnte. Die Ereignisse sind nicht spurlos an dem Helden vorbeigegangen. Er leidet an Panikattacken, kommt mit dem Erlebten nicht klar und leidet deutlich an dem Post-traumatischen Stresssyndrom. Immer wieder werden Bezüge zu dem „Avengers“-Film hergestellt, so das, wie die Comics, auch die Filme der letzten Jahre eine Einheit bilden. Grandios.

Der Ton und das Bild sind exzellent und lassen keine Wünsche offen. Die hier vorliegende Steelbookedition hat eine Bonus-DVD mit vielen Extras. Die eigentliche Scheibe hat wohl die Ausstattung der Single-Disk-Edition und beinhaltet einen gelungenen Audiokommentar des Regisseurs und eines der Drehbuchautoren, diverse Trailer und eine Trailershow. Auf der zweiten Scheibe finden sich entfallene und erweiterte Szenen, von denen sich einige sehr lohnen und zum Teil sehr lustig sind, da dort improvisiert wird. Dennoch gibt es weitere Outtakes mit den Pannen. Die Making Ofs sind, fast schon überraschend, nicht das übliche Eigenlob, sondern wirklich interessant. Die Gestaltung des Angriffs auf die Air Force One ist wirklich gelungen und ein Making Of welches seinen Namen verdient. Auch das „Hinter den Kulissen“ ist gelungen. Nur der kurze Werbespot für Audi mit Bezug auf den Film (Stark fährt Audi) ist komplett überflüssig. Als kleines Schmankerl gibt es einen Kurzfilm, der an den ersten „Captain America“ Film anschließt und zeigt wie seine Flamme zur Leiterin von SHIELD aufsteigt. Somit werden beide Filme und die Helden noch einmal miteinander verknüpft. Sehr lohnenswerte Extras.

Auch der dritte Teil kann voll und ganz überzeugen. Neben der beeindruckenden Action steht der Charakter an sich wieder mehr im Vordergrund und auch die tagespolitischen Bezüge mit dem Krieg gegen den Terror werden inhaltlich nahtlos eingebunden. Grandios.


by Jons Marek Schiemann
Bilder © Concorde Home Entertainment