Henry VIII - DVD

DVD Start: 16.11.2010
FSK: ab 12 - Laufzeit: 193 min

Henry VIII DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

8,99 € jetzt kaufen
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD zum Film

Inhalt

"Geschieden, Geköpft, Gestorben, Geschieden, Geköpft, Überlebt" ist der Abzählreim, den englische Kinder noch heute zu den sechs Ehefrauen von Henry VIII. kennen. Er ist die Verkörperung des Renaissance-Herrschers. Hochgebildet sprach er mehrere Sprachen, komponierte und korrespondierte mit den geistigen Größen seiner Zeit. Aber er war auch ein hemmungsloser Genussmensch, bekannt für tagelange Gelage, zügellose Gier und natürlich für seine sechs Ehefrauen, von denen er zwei wegen Untreue hinrichten ließ.

Am Ende seines Lebens war er so fettleibig, dass sein Bett mit Holzbalken verstärkt werden musste. Der ehemals höchst attraktive Herrscher starb als verbitterter Mann. Sein wildes Leben ist bis heute eine faszinierende Geschichte.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 2
Regionalcode: 2
Vertrieb: Ascot Elite
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:
Deutsch
Bildformat: 16:9 / 1,78:1 Anamorph Widescreen
Bonusmaterial:
Originaltrailer, Trailershow

DVD und Blu-ray | Henry VIII

DVD
Henry VIII Henry VIII
DVD Start:
16.11.2010
FSK: 12 - Laufzeit: 193 min.

zur DVD Kritik

DVD Kritik - Henry VIII

DVD Wertung:
Film: | 8/10
Bild: | 8/10
Ton: | 8/10
Extras: | 0/10
Gesamt: | 6/10


Mehr Soap Opera als Drama
Der zweiteilige britische Fernsehfilm „Henry VIII“ wird auf zwei DVDs zusammen veröffentlicht. Die BBC macht ihrem Ruf als Produzent von hervorragenden und aufwändigen Fernsehfilmen wieder alle Ehre. Leichte Abstriche muss man aber bei „Henry VIII“ machen. Heutzutage ist Heinrich ja vor allem dafür bekannt, dass er sechsmal verheiratet war und einige seiner Frauen auf das Schafott schickte. Ihn aber auf diesen Aspekt zu reduzieren, heißt, ihn auf ein Soap Opera Niveau herabzuziehen. Immerhin war er so ein starker und mächtiger König, dass er den Bruch mit der katholischen Kirche riskierte, um seine Scheidung zu erlangen und so seine zweite Frau heiraten zu können. Das ist auch der einzige Aspekt seines politischen Wirkens, der in diesem Film ausgiebig behandelt wird. Das ist schade. Vor allem da der Film „Die Schwester der Königin“, zwar im Jahre 2008 fünf Jahre später als die TV-Produktion gedreht, diesen Aspekt sehr viel ausführlicher und besser darstellt. Wer also den grandiosen Darstellerfilm „Die Schwester der Königin“ kennt, kann sich im Grunde die erste Disk dieser Auflage sparen und direkt die zweite einlegen. Der erste Teil endet nämlich mit der Hinrichtung von Anne Boleyn. Was aber eine der größten Stärken des Filmes ist, ist, wie gezeigt wird, dass die Königinnen zugunsten der Politik, Ränke und Intrigen geopfert werden. Sie werden zum Spielball der Höflinge und oftmals eher durch sie als durch ihren Gemahl, immerhin der König, gestürzt. Die Gewichtung bei den Ehefrauen liegt sehr auf Anne Boleyn. Helena Bonham Carter ist eine grandiose Darstellerin, aber hier unterliegt sie im Vergleich mit Natalie Portman in „Schwester“. Aber auch der Rest der Darsteller ist Weltklasse. Ray Winstone als Henry VIII ist eine Idealbesetzung. Er sieht nicht nur dem Herrscher entfernt ähnlich, sondern er schafft es auch, seine Exzentrizität, seine Willkür und seine Leidenschaft darzustellen. Henry VIII war ein Tyrann und ein Liebhaber, ein Feingeist, der in den Armen seiner Frauen heulen konnte und aus Rache Menschen zu Tode foltern ließ. Jemand der Speise und Trank allzu sehr liebte, aber auch bei Turnieren selber mitkämpfte. Ein Mann mit vielen Facetten also, dem Ray Winstone in jeder Hinsicht gerecht wird. Emily Blunt kommt als fünfte Ehefrau etwas zu kurz. Das verwundert aber nicht, wenn man bedenkt, dass sie hier erst ihren zweiten Auftritt als Darstellerin hatte. Und sie hat einige der besten Szenen! Schon hier war absehbar, dass sie zu einer der besten Darstellerinnen unserer Zeit gehört. Actionfreunde werden bei diesem Film etwas kurz kommen, aber alle anderen können sich an hervorragenden Charakterzeichnungen und grandiosen Darstellern erfreuen.

Leider gibt es als Extra nur eine Trailershow. Eine Dokumentation über den exzentrischen Herrscher wäre schön gewesen. Der Ton ist gut und das Bild sehr gut.

Zwar mehr Soap Opera als Geschichtsstunde, aber dennoch spannend mit hervorragenden Charakterzeichnungen und grandiosen Darstellern.

8,99 € jetzt kaufen

by Jons Marek Schiemann
Bilder © Ascot Elite