Hannas Reise - DVD

DVD Start: 25.07.2014
FSK: ab 0 - Laufzeit: 96 min

Hannas Reise DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

0,00 € jetzt kaufen
4,99 € jetzt kaufen
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Als Push für ihre berufliche Karriere braucht die ehrgeizige Hanna (Karoline Schuch) den Nachweis, dass sie sich ehrenamtlich engagiert hat. Soziale Kompetenz ist gefragt. Etwas, was in ihrem Leben bisher keine große Rolle spielte. Und so versucht sie sich durchzuschummeln. Aber ihre Mutter Uta (Suzanne von Borsody), Leiterin von Aktion Friedensdienste für Israel, lässt das nicht zu und sorgt dafür, dass Hanna tatsächlich ein soziales Praktikum antritt, indem sie ihr eine Stelle in einem Behindertendorf in Tel Aviv vermittelt. Hanna bleibt keine Wahl. Wütend, widerwillig und voller Vorurteile macht sie sich auf die Reise.
In Israel angekommen, stößt Hanna mit ihrer überheblichen Art bei allen auf Unverständnis: Ob in ihrer vollgemüllten WG mit dem „Wiedergutmachungsdeutschen“ Carsten (Max Mauff) und der Politaktivistin Maja (Lore Richter), ob im Umgang mit den Behinderten bei der Arbeit oder auch bei den Treffen mit „ihrer“ Holocaustüberlebenden Gertraud (Lia König). Auch Itay (Doron Amit), der Betreuer, dem sie zugeteilt wurde, lässt sie zunächst mit Holocaustwitzen und zynischen Sprüchen auflaufen. Und zugleich beginnt er eine Flirtoffensive, der Hanna sich immer weniger entziehen kann. Nach und nach lernt Hanna die Welt durch Itays Augen zu sehen. Doch die Gegensätze ihrer Herkunft stehen immer wieder zwischen den beiden. Unüberwindlich scheinen die Schatten der Vergangenheit und der gefährlichen Gegenwart Israels, einem Land, in dem Krieg zum Alltag gehört… bis die beiden erkennen, dass allein ihr Zusammensein zählt.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: goodmovies / Zorro
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Englisch (Dolby Digital 5.1)
Hebräisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Hebräisch
Bildformat: 16:9 / 2,35:1 Anamorph Widescreen
Bonusmaterial:
Interviews Caroline Schuch und Julia von Heinz, Making-of, Interviews zum Thema 50 Jahre Aktiver Friedensdienst, Aktion Sühnezeichen, Trailer

DVD und Blu-ray | Hannas Reise

DVD
Hannas Reise Hannas Reise
DVD Start:
25.07.2014
FSK: 0 - Laufzeit: 96 min.

zur DVD Kritik
Blu-ray
Hannas Reise Hannas Reise
Blu-ray Start:
25.07.2014
FSK: 0 - Laufzeit: 96 min.

DVD Kritik - Hannas Reise

Die dritte Generation - „Hannas Reise“ ist ein wirklich gelungener Film, der verschiedene Genrekomponenten mit einem Thema mischt, die sich eigentlich schon miteinander ausschließen. Denn der Film ist ein Mix aus einer Komödie, einer Liebesgeschichte und einem Drama. Gut, Liebesgeschichten funktionieren immer. Egal ob sie nun in Kombination mit einer Komödie oder einem Drama erzählt werden. Aber es geht hier noch um das schwierige Verhältnis zwischen Israelis und Deutschen. Wobei nicht der Holocaust an sich im Fokus steht, sondern unsere heutige dritte Generation und wie sich die gemeinsame Vergangenheit immer noch auf sie niederschlägt. Darf man dann Witze machen? Ja, darf man, vor allem da er hier nicht respektlos ist und auch nicht albern oder in einem Slapstick ausartet. Vielmehr ist der Hauptcharakter Kern allen Spottes und das ist auch der Punkt warum der Film so gut funktioniert. Denn der Fokus liegt allein auf der Figur. Der Charakter tritt in jeder Szene auf und der Film folgt der inneren Reifung, dem Wandel der jungen Frau von der verbissenen Karrieristin, die ihr Leben voller Ehrgeiz schon durchgeplant hat, bis hin zur inneren Öffnung und der Erkenntnis, das ihr Leben an ihr vorbei läuft. Gleichzeitig nähern sich dann die Generationen an. Nicht nur diejenige der Holocaustopfer mit den Nachkommen der Täter, sondern auch im Kleinen die Versöhnung der Tochter mit der Mutter. Das mag alles überladen wirken und gleichzeitig die Klischees von Komödien und Dramen bedienen, Generationenkonflikt und Reifung, aber es wird alles richtig gemacht, da der Charakter in seinen Taten und Worten deutlich beobachtet wird und alle Klischees damit umschifft werden. Das offene Ende gehört dazu. Es gibt keine abrupten Wandlugen und Elemente, sondern alles ist in Entwicklung. Auch optisch werden die einzelnen Elemente und die Verbindung zwischen Deutschland und Israel verzahnt indem die Stadtansichten wechseln und man manchmal nicht weiß ob man gerade Berlin oder Tel Aviv sieht. Dazu passend wird der Zuschauer auch nicht mit den Postkartenidyllen Israels bedient, sondern lernt mehr oder weniger den Alltag kennen und wie die Menschen leben. Dabei ist der Film zudem sehr gut gespielt und besitzt hervorragende Dialoge und einige sehr bewegende Szenen, die sehr treffsicher sind und in prägnanten Momenten komplexe Themen zusammenfassen können. Diese deutsch-israelische Produktion ist alles in allem sehr harmonisch und weiß zu fesseln, da sie intelligente und komplexe Themen leichtfüßig zu erzählen vermag.

Sowohl der Ton als auch das Bild sind sehr gut. Bemerkenswert ist, dass die Extras weit mehr als nur eine weitere Werbung für den Film sind. Stattdessen geht das Making Of, aber auch die Interviews mit der Regisseurin und mit der Hauptdarstellerin, sehr in die Tiefe und geben neben Anekdoten auch die Arbeitsweise und die Intentionen preis. Das ist wirklich lohnenswert anzusehen.

Eine gelungene Komödie die es schafft zugleich komplexe Themen dramatisch aufzubereiten und dennoch die meisten Klischees zu umschiffen. Selten war eine Charakterbeobachtung so dicht und zugleich leichtfüßig erzählt.

4,99 € jetzt kaufen

by Jons Marek Schiemann
Bilder © goodmovies / Zorro