Green Zone - DVD

DVD Start: 29.07.2010
FSK: ab 16 - Laufzeit: 109 min

Green Zone DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

9,99 € jetzt kaufen
9,98 € jetzt kaufen
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

US-Armee-Offizier Roy Miller (Matt Damon) und sein Team sind kurz nach der Eroberung Bagdads 2003 in den besetzten Gebieten im Einsatz. Um einer gefährlichen Spur zu folgen, müssen sie die Sicherheit der so genannten „Green Zone" weit hinter sich lassen. Doch der Einsatz läuft nicht wie geplant und bald kommen Zweifel auf, die das eigentliche Ziel in Frage stellen. Gemeinsam mit der Washington-Post-Korrespondentin Lawrie Dayne (Amy Ryan) deckt Miller eine gefährliche und raffinierte Verschwörung in den eigenen Reihen auf. Er wird zum Gejagten und inmitten eines brutalen Sperrfeuers beginnt ein packender Kampf um die Wahrheit und ums Überleben.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Universal Pictures
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Türkisch
Bildformat: 16:9 / 2,40:1 Anamorph Widescreen
Bonusmaterial:
- Unveröffentlichte Szenen inkl. Audiokommentar mit Paul Greengrass und Matt Damon
- Matt Damon: Bereit für die Action
- In der Green Zone
- Audiokommentar mit Regisseur Paul Greengrass und Darsteller Matt Damon

DVD und Blu-ray | Green Zone

DVD
Green Zone Green Zone
DVD Start:
29.07.2010
FSK: 16 - Laufzeit: 109 min.

zur DVD Kritik
Blu-ray
Green Zone Green Zone
Blu-ray Start:
29.07.2010
FSK: 16 - Laufzeit: 114 min.

zur Blu-ray Kritik

DVD Kritik - Green Zone

DVD Wertung:
Film: | 7/10
Bild: | 5/10
Ton: | 5/10
Extras: | 7/10
Gesamt: | 6/10


Der rasante Actioner und gleichzeitig die Verfilmung des Enthüllungsbuches von Rajiv Chandrasekaran über das klägliche Versagen der US-Truppen im Irak. Keine Frage, spannend von der ersten bis zur letzten Sekunde kommt dieser Polit-Actioner mit matt Damon daher: Schauplatz: Bagdad, im Frühjahr 2003. US-Armee-Offizier Roy Miller (Matt Damon) und sein Team fahnden nach den viel gefürchteten Massenvernichtungswaffen, die angeblich in der irakischen Wüste kaschiert wurden. Auf der Suche nach tödlichen chemischen Stoffen müssen die Soldaten den Schutz der sogenannten „Green Zone“ verlassen und geraten so von einer lebensbedrohlichen, mit Minen, Sprengfallen und übersäten Gebiet ins nächste. Nur durch Zufall stolpern sie dabei über ein geschicktes Camouflage-Manöver, das nun das eigentliche Ziel ihrer Mission in Frage stellt. Wie sich bald herausstellt, werden Miller und seine Leute von rivalisierenden CIA-Agenten, angeführt vom obskuren Sonderbeauftragte des Pentagons Clark Poundstone (Greg Kinnear), zu obskuren Einsätzen delegiert, um an vorderster Front dezimiert zu werden.

Was, oder besser gesagt, wer steckt hinter dieser fatalen Lüge, die ja immerhin den Einsatz legitimierte und Tausenden von Menschen das Leben kostete? Rasant gedreht, packend inszeniert, mit einem engagiert aufspielenden Matt Damon in seinem Lieblingsfach, überrascht dieser Paul Green Grass- Actioner durch seinen authentischen Plot und seiner Machart: Montiert wie ein Videoclip, manieriert mit einem Look, der eher an ein professionelles Action Game gemahnt. Jetzt heißt es noch das Buch zum Film, obwohl das buch meistens zuerst da war, in Zukunft könnte es lauten: Der Film zum Spiel. Wenn der jedoch so infernalisch temporeich inszeniert wird, wie dieser, kann man sich das ganz gut bieten lassen. Überhaupt zählt der 1955 geborene Filmemacher Paul Greengrass zu jenen Filmemachern, die unterhalten können und trotzdem eine filmische Botschaft vermitteln können. Der britische Regisseur, Drehbuch- und Romanautor überraschte zunächst mit „Bloody Sunday“, begeisterte weltweit mit „Die Bourne Verschwörung“ und löste 2006 mit Flug 93 ebenfalls Kontroversen aus. Dieser Dokumentary-Thriller befasste sich den Ereignissen an Bord des United Airlines Fluges mit der Flugnummer 93. Ein tragisches Dokument über die Ereignisse des 11. Septembers 2001. Wer diese Werke gesehen hat, weiß, was er nun erwarten darf. Nur werden die konventionellen Sehgewohnheiten durch schnelle Montage und das Game-Design auf harte Proben gestellt.

by Jean Lüdeke
Bilder © Universal Pictures