El Bulli - Cooking in Progress (OmU) - DVD

DVD Start: 30.03.2012
FSK: ab 0 - Laufzeit: 108 min

El Bulli - Cooking in Progress (OmU) DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

17,99 € jetzt kaufen
15,99 € jetzt kaufen
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD zum Film

Inhalt

Etwa zwei Millionen Reservierungsanfragen pro Jahr hat das wohl berühmteste Restaurant der Welt, das EL BULLI ­ doch am 30. Juli 2011 wird es geschlossen. Verschwindende Ravioli, vakuumierte Champignons und Cocktails aus Wasser und Haselnussöl: Mit seinem einzigartigen Avantgarderestaurant hat der 3-Sterne-Koch Ferran Adrià die moderne Küche revolutioniert und sie auf eine neue Ebene der Kunst, der sinnlichen Ästhetik und nie dagewesener Geschmackserlebnisse geführt. Geöffnet ist das EL BULLI nur sechs Monate im Jahr, die übrige Zeit zieht sich Adrià und sein Team in ein hochmodernes Kochlabor zurück, um hier vollkommen neuartigen Kreationen der Molekularküche zu erschaffen. Ein ganzes Jahr begleitet die Dokumentation EL BULLI ­ COOKING IN PROGRESS den Meister und seine Helfer und zeigt alle Stufen des kreativen Schaffensprozesses: von der ersten Idee, dem Versuchen und dem Verwerfen, dem Zufall und dem Funken Genialität bis hin zur vollendeten, perfekten und einzigartigen Komposition. Faszinierend porträtiert der Film den schöpferischen Akt und führt so die Originalität, die Präzision und die Hingabe bei kreativen Prozessen vor Augen.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Alive AG / Alamode
Tonformate:
Spanisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:
Deutsch
Bildformat: 16:9 / 1,85:1 Anamorph Widescreen
Bonusmaterial:
- Q&A auf der Weltpremiere in Amsterdam
- Anfahrt zum „El Bulli“
- Ein Arbeitstag in fünf Minuten
- Kochkurs mit Ferran Adrià
- Trailer

DVD und Blu-ray | El Bulli - Cooking in Progress (OmU)

DVD
El Bulli - Cooking in Progress (OmU) El Bulli - Cooking in Progress (OmU)
DVD Start:
30.03.2012
FSK: 0 - Laufzeit: 108 min.

zur DVD Kritik

DVD Kritik - El Bulli - Cooking in Progress (OmU)

DVD Wertung:
Film: | 6/10
Bild: | 7/10
Ton: | 7/10
Extras: | 6/10
Gesamt: | 6/10


Die Molekularküche hat in den letzten Jahren ihren festen Sitz in den Kocharenen der Welt eingenommen. Die Dokumentation von Gereon Wetzel zeigt exklusive Einblicke in die Kochwerkstatt von Ferran Adrías. Gemeinsam mit seiner erfahrenden Crew werkelt er an neuen Rezepten. Es wird gegrillt, gebraten, vakuumiert und gefriergetrocknet und alles nur zum Zwecke der kulinarischen Weiterentwicklung. Im Vordergrund steht nicht mehr allein der Geschmack einer Zutat, sondern was im Zuge der avantgardistischen Küche daraus gemacht werden kann. Demnach wird das Kochen nun mehr als Prozess des Erfindens angesehen. Aus diesem Grund wurde das Drei-Sterne-Restaurant El Bulli fast zwei Jahre geschlossen. Der Spanier Ferran Adría treibt seine Crew an. Durch sein Engagement werden sie zu Technikern und Erfindern, die den unterschiedlichsten Lebensmitteln unerkannte Nuancen in Geschmack, Aussehen und Konsistenz verleihen wollen. Sechs Monate lang wurde in Barcelona rund um die Uhr experimentiert, um das perfekte Menü zu kreieren. Das Ziel ist, ein einzigartiges Zusammenspiel von Tastsinn, Geschmack und Aussehen für die Restaurantbesucher zu schaffen. Eine Küche von einem anderen Stern, so scheint es. Daher ist es auch kaum verwunderlich, wenn die Köche überreagieren und scheinbar kleinste Patzer zu einer Katastrophe ausufern.

Die gesamte DVD ist in Originalsprache mit deutschen Untertiteln. Daher ist es mitunter sehr anstrengend, den Abläufen in der Küche zu folgen. Wer der spanischen Sprache mächtig ist, hat hier einen klaren Vorteil. Die Kamera fängt mit variablen Einstellungen sehr intime Bilder während des Training und der Restauranteröffnung ein. Dadurch entsteht der Eindruck, als ob sie ein Mitglied der Crew ist. Der Ton ist recht manierlich. Hin und wieder sind einige Dialoge sehr leise. Da es sich aber um Mitschnitte handelt und nicht um Interviews, kann man die wenigen Qualitätsmängel geflissentlich übersehen. Auch die Bildqualität ist brillant. Bei einigen Einstellungen fragt man sich jedoch, ob ein Blick auf die Füße der Küchenhelfer wirklich beabsichtigt war. Der bei den Extras enthaltene Kochkurs ist sehr interessant und animiert zum Nachahmen.

Fazit: Nur für interessierte Köche und Freunde der Experimentalküche.

by Sandy Kolbuch
Bilder © Alive AG / Alamode