Die andere Seite der Straße - DVD

DVD Start: 18.10.2012
FSK: ab 12 - Laufzeit: 93 min

Die andere Seite der Straße DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

14,07 € jetzt kaufen
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD zum Film

Inhalt

Regina ist Rentnerin und lebt an der brasilianischen Copacabana. Das klingt aufregend, ist für die zynische 65-jährige jedoch eher trist. Sie langweilt sich. Anstatt ihren Lebensabend in Ruhe zu genießen, spioniert sie für die Polizei ihr eigenes Viertel aus. Keiner ist vor ihren Blicken sicher, ob Taschendieb, Drogendealer oder berüchtigter Zuhälter.

Eines Nachts beobachtet sie mit dem Fernglas, wie ein Mann in dem Haus gegenüber seiner Frau eine vermeintlich tödliche Spritze setzt. Sofort alarmiert sie die Polizei, doch diese rät ihr, sich aus diesem Fall herauszuhalten. Aber so leicht lässt sich Regina nicht abservieren. Sie forscht weiter nach und nimmt auf eigene Faust die Spur des Mörders auf. Ein Unterfangen, das ihr Leben verändern wird...

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: 3L Vertriebs GmbH & Co. KG
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Portugiesisch (Dolby Digital 5.1)
Bildformat: 16:9 / 1,78:1 Anamorph Widescreen
Bonusmaterial:
Making of (ca. 32 Min. / portugiesisch), Portugiesischer Originaltrailer, Trailershow

DVD und Blu-ray | Die andere Seite der Straße

DVD
Die andere Seite der Straße Die andere Seite der Straße
DVD Start:
18.10.2012
FSK: 12 - Laufzeit: 93 min.

zur DVD Kritik

DVD Kritik - Die andere Seite der Straße

DVD Wertung:
Film: | 7/10
Bild: | 7/10
Ton: | 7/10
Extras: | 3/10
Gesamt: | 7/10


Regina ist Rentnerin, geschieden und lebt in Brasilien an der Copacabana. Eigentlich könnte sie ihren Lebensabend genießen, doch Einsamkeit und Untätigkeit sind nichts für die rüstige alte Dame. Um diesem Zustand abzuhelfen, arbeitet Regina als verdeckter Ermittler und spioniert im Auftrag der Polizei ihr Viertel aus.
Eines Tages beobachtet sie von ihrem Fenster aus, wie ein Mann seiner Frau eine tödliche Spritze setzt. Regina meldet den Vorfall der Polizei doch die Rät ihr, sich aus der Sache heraus zu halten, da es sich bei dem Mann um einen ehemaligen Richter handelt. Regina findet sich jedoch damit nicht ab, forscht weiter und nimmt die Spur des Mörders auf. Schon bald kommt sie ihm näher und Regina beginnt damit, ihr eigens Leben zu hinterfragen...

Was auf den ersten Blick wie eine Abkupferung von Alfred Hitchcocks Klassiker „Das Fenster zum Hof“ aussieht, entpuppt sich beim näheren Hinsehen als ein eigenständiger Film mit dramaturgischem Tiefgang.
Wenn man es genau nimmt, ist „Die andere Seite der Straße“ kein Thriller im konventionellen Sinn, da zu keiner Phase irgendeine Form von Spannung erzeugt wird und die Handlung der Krimigeschichte jederzeit vorhersehbar ist. Der brasilianische Regisseur Marcos Bernstein hat bei seinem Debütfilm vielmehr Wert darauf gelegt, die Figur der Regina, gespielt von Fernanda Montenegro, in den Mittelpunkt zu setzen und ihre Geschichte über das Älterwerden in einer interessanten Rahmenhandlung zu erzählen. Schnell wird dem Zuschauer jedoch klar, dass er es mit keinem spannungsgeladenen Thriller zu tun hat, sondern mit einem anspruchsvollen und vielschichtigen Drama. Das besondere dabei sind die Figuren an sich, die sich jeglicher Hollywood-Ausrichtung entziehen. Liebe unter älteren Menschen, das Bedürfnis nach Zuneigung und die trostlose Erkenntnis des Älterwerdens - solche Themen sucht man im Blockbuster-Kino unserer Zeit meist vergebens, obwohl gerade solche Themen in einer sich demographisch verändernden Gesellschaft ihre Daseinsberechtigung haben und immer wichtiger werden.

Fernanda Montenegro ist großartig in der Rolle der Regina. Alleine durch ihre Präsenz und ihre intensive Ausdrucksweise schafft sich es, sämtliche Facetten ihrer Figur glaubhaft zu transportieren. Einsamkeit, Traurigkeit, Verunsicherung aber auch Stärke und Selbstbewusstsein sind ihr in jeder Einstellung anzusehen machen den Film somit zu einem besonderen Stück Schauspielerkino.

Der Film bezieht seine Stärke weniger aus der Story, sondern vielmehr aus der emotionalen Komponente, die tief unter der Oberfläche brodelt und in diversen Dialogen und interpretationsfähigen Szenen zum Vorschein kommt. Auf Klischees oder Kitsch ist glücklicherweise gänzlich verzichtet worden, so dass der Film seine authentische Stilistik zu keinen Zeitpunkt einbüßen muss und dadurch umso realistischer und ergreifender wirkt.

Diverse Längen und ein zäher Mittelteil sorgen leider dafür, dass der Zuschauer nicht durchgehend bei der Stange gehalten wird. Zwar gibt es hier und da einige lustige Momente, die aber nicht darüber hinweg täuschen können, dass das Thema des Films streckenweise zu trocken serviert wurde.

Die Bild- und Tonqualität der DVD ist überzeugend. Als Extras gibt’s Trailer und ein 32-minütiges Making-Of…leider nur auf portugiesisch ohne Untertitel.

Fazit: Anspruchsvolles Drama mit bislang vernachlässigtem Thema und vielschichtigen Hauptcharakteren, leider etwas zäh umgesetzt.

14,07 € jetzt kaufen

by Till Huber
Bilder © 3L Vertriebs GmbH & Co. KG