Devil's Playground - DVD

DVD Start: 26.11.2010
FSK: ab 18 - Laufzeit: 93 min

Devil's Playground DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

5,32 € jetzt kaufen
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

Ein großer Pharmakonzern plant ein neues Mittel auf den Markt zu bringen, doch irgendetwas ist schiefgegangen. Als einzige von dreißigtausend Testpersonen ist die schwangere Angela noch nicht zu einem blutrünstigen, aggressiven und pfeilschnellen Monster mutiert. Während London sich in ein tobendes Inferno verwandelt, stehen die Überlebenschancen für die junge Frau und eine kleine Gruppe Überlebender immer schlechter. Doch dann tritt Cole auf den Plan, ein raubeiniger Ex-Söldner im Auftrag des Pharmakonzerns. Angelas Immunität scheint der Schlüssel zum Fortbestand der Menschheit zu sein, doch zwischen ihr und der Hoffnung auf Rettung steht eine sich rasend vergrößernde Armee beißwütiger Irrer.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Splendid
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:
Deutsch, Niederländisch
Bildformat: 16:9 / 2,35:1 Anamorph Widescreen

DVD und Blu-ray | Devil's Playground

DVD
Devil's Playground Devil's Playground
DVD Start:
26.11.2010
FSK: 18 - Laufzeit: 93 min.

zur DVD Kritik
Blu-ray
Devil's Playground Devil's Playground
Blu-ray Start:
26.11.2010
FSK: 18 - Laufzeit: 97 min.

DVD Kritik - Devil's Playground

DVD Wertung:
Film: | 6/10
Bild: | 8/10
Ton: | 7/10
Extras: | 0/10
Gesamt: | 5/10


Und wieder 28 Tage später
Mit „Devils Playground“ kommt ein Zombiefilm auf DVD heraus, der so eine starke Ähnlichkeit mit „28 Days Later“ hat, dass man ihn eher schon als Prequel verkaufen könnte. Erzählt wird der Ausbruch einer Seuche, die durch einen fehlgeschlagenen Test eines Medikaments ausgelöst wird. Fortan handelt der Film von einer Gruppe von Leuten, die versucht, aus London zu fliehen. Unter ihnen eine Frau die immun gegen die Seuche ist. Wem das alles bekannt vorkommt, hat recht. Wirklich neu ist hier nichts und der Zombiefilm bekommt keine richtig neuen Impulse. Aber das muss ja auch nicht immer der Fall sein. Da die Vorgeschichte einer Zombieepidemie erzählt wird und wie sie ausbricht, herrscht im ersten Teil des Filmes genug Spannung vor, da man sich dort noch nicht sicher sein kann, wer zu der späteren Gruppe der Flüchtenden gehören wird. Die starke Ähnlichkeit zu „28 Days Later“ besteht vor allem auch im Makeup der Zombies. Sie sehen sich nicht nur ähnlich, sondern sind ebenfalls ziemlich schnell. Was aber neu ist: sie sind wesentlich schwerer zu töten. Ein einfacher Kopfschuss reicht da oftmals nicht. Und das erhöht den Adrenalinspiegel des Zuschauers wesentlich. Ist der erste Teil noch sehr spannend, nimmt der Film in der zweiten Hälfte deutlich an Fahrt auf. Da ist er rasant und actionreich. Spannung entsteht hier vor allem dadurch, dass die flüchtende Gruppe weiß, dass in dem wartenden Hubschrauber nur wenige Plätze zur Verfügung stehen. Deswegen umkreisen sie sich lauernd und versuchen, trotz der großen Bedrohung, sich gegeneinander auszuspielen. Gerade diese negative Gruppendynamik, die gut eine Gruppe unter Stress darstellt, macht einen großen Reiz der zweiten Hälfte aus. Leider kommen in diesem Debütfilm einige inhaltliche Schnitzer vor. Wie kann es etwa sein, dass jemand, der mit anderen in einen Raum gesperrt wurde, kurze Zeit später sich außerhalb des Raumes befindet, ohne das ihn jemand hätte aussperren können? Warum sperrt sich ein Charakter dagegen, dass seine Ex-Freundin sich medizinisch untersuchen lässt, wenn sie möglicherweise den Anti-Virus gegen die Zombies in sich trägt? Warum will er die Welt nicht retten? Insgesamt ist der Film einiges besser als die ganzen Billigzombiefilme, die in letzter Zeit auf den Markt kamen. Man sieht dem Film den produktionstechnischen Aufwand an und vermag auch dadurch zu überzeugen. Zwar fehlt in großen Teilen die Originalität, aber es ist sehr spannend den Ausbruch der Seuche zu beobachten und wie sich die Menschen unter Stress bekämpfen.

Extras gibt es leider keine. Nur Trailer. Das Bild ist gut und der Ton lässt merkwürdigerweise nach einer gewissen Zeit etwas nach.

Kein Meisterwerk des Zombiefilmes, aber dennoch besser als viele andere. Spannend, rasant, voller Action und psychologischer Dramatik. Leider leistet sich der Film auch einige inhaltliche Fehler.

5,32 € jetzt kaufen

by Jons Marek Schiemann
Bilder © Splendid