Das ist das Ende - DVD

DVD Start: 17.12.2013
FSK: ab 16 - Laufzeit: 102 min

Das ist das Ende DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

7,99 € jetzt kaufen
7,87 € jetzt kaufen
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD und Blu-ray zum Film

Inhalt

Die Komödie DAS IST DAS ENDE erzählt die Geschichte von sechs Freunden, die sich gefangen in einem Haus wiederfinden, nachdem eine Reihe mysteriöser Vorfälle Los Angeles katastrophal verwüstet hat. Während sich die Menschen draußen allmählich wieder berappeln, wird die Freundschaft der sechs Eingeschlossenen angesichts schwindender Vorräte und des einsetzenden Lagerkollers auf eine harte Probe gestellt. Dann aber müssen sie das das Haus verlassen und sich ihrem Schicksal und der wahren Bedeutung von Freundschaft und Wiedergutmachung stellen.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Sony Pictures Home Entertainment
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Türkisch
Bildformat: 16:9 / 2,40:1 Anamorph Widescreen
Bonusmaterial:
- Kommentar mit Seth Rogen und Evan Goldberg
- Der Regisseur, dein Freund
- Das ist das Marketing

DVD und Blu-ray | Das ist das Ende

DVD
Das ist das Ende Das ist das Ende
DVD Start:
17.12.2013
FSK: 16 - Laufzeit: 102 min.

zur DVD Kritik
Blu-ray
Das ist das Ende Das ist das Ende
Blu-ray Start:
17.12.2013
FSK: 16 - Laufzeit: 107 min.

DVD Kritik - Das ist das Ende

DVD Wertung:
Film: | 7/10
Bild: | 7/10
Ton: | 8/10
Extras: | 6/10
Gesamt: | 7/10


Hollywood-Stars wechseln mit jedem Film in eine andere Figur und lassen gerade mal im Ansatz erahnen, wie sie wirklich sind. In dem aberwitzigen Regiedebüt der „The Green Hornet“-Autoren Seth Rogen und Evan Goldberg, zeigen die Stars jedoch ihr wahres Gesicht. Jonah Hill („21 Jump Street“), Michael Cera („Juno“), Paul Rudd („Immer Ärger mit 40“), James Franco („127 Hours“), Sängerin Rihanna und viele andere treffen bei der Party des Jahres aufeinander. Gut gelaunt geben sich alle der Feierstimmung hin. Doch als unerwartet die Apokalypse anklopft, gerät die Partygemeinde in Panik. Der bevorstehende Weltuntergang löst Angst und Entsetzen aus. Jeder der Anwesenden schmeißt seine Hemmungen über Bord, wodurch die festgefahrenen Images nahezu persifliert und durch den sprichwörtlichen Kakao gezogen werden. Dabei verliert der ein oder andere Darsteller gekonnt sein Gesicht und entpuppt sich als eben jene überhebliche Persönlichkeit, die man hinter den wechselnden Rollen immer vermutet hat.

Gemeinsam mit Jay Baruchel betritt der Zuschauer die Welt der Stars, die teils abgehoben und befremdlich wirkt. Doch mit Einsetzen des Weltuntergangs verlieren sich jegliche Rollenklischees und Rogen und Co zeigen ihr wahres Gesicht. Der daraus resultierende Humor wird durch ein amüsantes Gag-Feuerwerk getragen. Die absolut irrwitzigen Handlungen und bizarre Situationen sind mit einer guten Portion derben Gags gewürzt. In Verbindung mit Sex, Drogen und massenhaft Alkohol werden die Darsteller-Images der Fans gerecht in Szene gesetzt. Wenn Channing Tatum („Magic Mike“) den halbnackten Lustknaben spielt, während sich Emma Watson („Harry Potter“) ihrem Image der braven Zauberschülerin mittels Axt entledigt, kommen vor allem Zuschauer mit Filmwissen auf ihre Kosten.
Basierend auf dem 2007 produzierten Kurzfilm „Jay and the Seth Versus the Apocalypse“ von Rogen, Goldberg und Baruchel, nimmt die Handlung nun in viel größeren Dimensionen ihren Lauf. Der Look des Films wird dabei durch Partygäste verschlingende Erdlöcher und in Flammen aufgehende Häuser und Bäume bestens in Szene gesetzt. Gnadenlos lassen die Macher ihre Kollegen dem Weltuntergang zum Opfer fallen und machen es den letzten Überlebenden richtig schwer. Doch erst nachdem die meisten Stars das Zeitliche gesegnet haben, nimmt die Komödie mit dem Auftritt einer Horde Dämonen an Fahrt auf. Das Finale ist etwas überzogen, wobei der Auftritt der Backstreet Boys gerade für die weiblichen Zuschauer noch ein kleines Highlight bieten dürfte.

Die satten Kontraste der DVD passen sich der Weltuntergangsstimmung perfekt an. Die leuchtenden Farben und kräftigen Schwarzwerte kommen gut zur Geltung. Minimales Rauschen und leichte Kompressionen sind in den Hintergründen auszumachen, stören jedoch nicht. Die Detailschärfe ist befriedigend und zeigt Gesicht und Gegenstände im Fokus angemessen scharf. Nur im Hintergrund verliert sich die Schärfe, wodurch die Bilder eine leichte Weichheit und minimale Flächigkeit bekommen. Die Sepia-Effekte und das Format des Videotagebuchs liefern visuelle Highlights. Beim Ton kann die DVD dank wuchtiger Explosionen, akustischer Schreckmomente und klaren Dialogen überzeugen. Die Originaltonspur erscheint etwas dynamischer als die deutsche Synchronisation, was sich vor allem bei den Dialogen bemerkbar macht. Als Extras sind Audiokommentare von Rogen und Goldberg zu finden. Kurze Einblicke in die Produktion liefern einen Anschein des chaotischen Drehs. Des Weiteren kann man die Hauptfiguren des Films bei einem sehr ungewöhnlichen, aber durchaus spaßigen Marketingvorhaben beobachten.

Fazit: Das chaotischste Staraufgebot des Jahres! Irrwitzige Handlungen, durchgeknallte Hollywooddarsteller und derbe Gags liefern eine gelungene Popcorn-Unterhaltung.

by Sandy Kolbuch
Bilder © Sony Pictures Home Entertainment