Das Vogesenbiest - DVD

DVD Start: 05.06.2011
FSK: ab ? - Laufzeit: 24 min

Das Vogesenbiest DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

15,99 € jetzt kaufen
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD zum Film

Inhalt

John Fitzgerald Kennedy, späterer Präsident von Amerikanien, bereist Frankreich, genauer gesagt, die Vogesen.

Aber das Bergmassiv im Osten der gallischen Republik hält eine sehr böse Überraschung für seinen illustren Gast bereit: Das Vogesenbiest! Eine wahrlich eigentümliche Kreatur, so reissend wie - pardon - dämlich nimmt entschlossen JFK's Verfolgung auf.
Immer wieder gelingt es Kennedy, sich vor den rasiermesserscharfen Zähnen des Viehs zu retten. Doch gerät er dabei mehr und mehr in die Urtiefen eines Waldes, der in der Zwischenwelt von Traum und Wirklichkeit zu wachsen scheint.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Atelier d\'Art Diana Kennedy
Tonformate:
Französisch, Deutsch, Englisch
Bonusmaterial:
Biographie von D. Kennedy, Slideshow "JFK in Europa"

DVD und Blu-ray | Das Vogesenbiest

DVD
Das Vogesenbiest Das Vogesenbiest
DVD Start:
05.06.2011
FSK: ? - Laufzeit: 24 min.

zur DVD Kritik

DVD Kritik - Das Vogesenbiest

DVD Wertung:
Film: | 5/10
Bild: | 5/10
Ton: | 5/10
Extras: | 5/10
Gesamt: | 5/10


Der amerikanische Präsident John F. Kennedy reist auf seinen Pferd durch Frankreich. In Lothringen muss er die unheimliche Bekanntschaft mit einem mythischen Wesen machen. Das Vogesenbiest versetzt seit Jahren die gesamte Region in Angst und Schrecken und sieht in dem Präsidenten ein gefundenes Opfer. John versucht sich in Sicherheit zu bringen und gelangt dabei immer tiefer in den düsteren Wald. Das Biest ist ihm dicht auf den Fersen. Die Jagd endet erst im nächsten Ort, wo das Biest gefangen werden kann. Die Bewohner sind dem Präsidenten unendlich dankbar für die Rettung, doch das Biest konnte bereits unentdeckt entkommen...

Basierend auf einem real existierenden Wesen in den französischen Vogesen, schuf Diana Kennedy diesen 24minütigen Zeichentrickfilm. Seit den siebziger Jahren kommt es immer wieder zu Zwischenfällen und Wilderungen, die auf keine bekannte Tierart schließen lassen und den Wissenschaftlern Rätseln aufgeben. Demnach ließ die Illustratorin ihre Phantasie bei der Gestaltung des Wesens freien Lauf und verlieh dem Phänomen ein passendes Aussehen.

Diana Kennedy, die 1965 in Basel zur Welt kam, realisierte 1978 ihren ersten Film. Auch „das Vogesenbiest“ entstand nach herkömmlichen Verfahren. Sie zeichnete alle Figuren auf Kalkpapier und schuf mitunter bis zu 350 Einzelzeichnungen pro Szene, um einen Bewegungsablauf darzustellen. Anschließend scannte sie ihre Zeichnungen ein und kolorierte sie mit dem Programm Corel Photopaint. Die mit farbiger Tusche gezeichneten Hintergründe wurden ebenfalls eingescannt und mit Hilfe des Animationsprogramms „Anime-Studio“ mit den übrigen Zeichnungen zu einer kompletten Animation zusammengefügt.
Die liebevolle und detailreiche Arbeit spiegelt sich im fertigen Film wieder. Die satten Farben und die flächenhaften Hintergründe harmonieren mit den einzigartigen Figuren. In Verbindung mit der stimmigen Musik und den angenehmen Tonlagen der Sprecher entsteht eine Art Märchen über das Vogesenbiest. Diana Kennedy erweckt den modernen Mythos zum Leben.

Auch die Specials lassen sich nicht mit herkömmlichen DVD-Bonus-Material vergleichen. Das Reisealbum von John F. Kennedy ist ebenfalls mit detailreichen Zeichnungen illustriert. Und auch die eigene Biografie der Illustratorin ist mit animierten Informationen bestückt. Bild und Tonqualität fügen sich stimmig in das Gesamtkonzept.

Fazit: Ein waschechter Zeichentrickfilm über einen modernen Mythos, dem auf herkömmliche Art Leben eingehaucht wurde.

by Sandy Kolbuch
Bilder © Atelier d\'Art Diana Kennedy