Camorra Vendetta - DVD

DVD Start: 09.12.2010
FSK: ab 18 - Laufzeit: 102 min

Camorra Vendetta DVD Cover -> zur DVD Kritik

Preisvergleich

4,99 € jetzt kaufen
alle Preise inkl. MWST

-> alle DVD, Blu-ray zum Film

Inhalt

In Diegos (Nicolas Vaporidis) Leben scheint sich alles zum Guten gewendet zu haben. Seine Laufbahn als Kleinkrimineller hat er gegen eine Beziehung mit Asia (Carolina Crescentini) ausgetauscht, denn er will endlich mit einem geordneten Leben beginnen. Doch die Straßen Roms haben einen anderen Lebensweg für ihn vorgesehen. Im Übermut beschädigt er das Auto eines Mafiapaten und eine Verfolgung beginnt, in der er vom Gejagten zum Jäger wird.

-> mehr Info zum Film mit Trailer, Cast & Crew

DVD Details

Medienanzahl: 1
Regionalcode: 2
Vertrieb: Eurovideo
Tonformate:
Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Bildformat: 16:9 / 2,35:1 Anamorph Widescreen
Bonusmaterial:
Trailershow

DVD und Blu-ray | Camorra Vendetta

DVD
Camorra Vendetta Camorra Vendetta
DVD Start:
09.12.2010
FSK: 18 - Laufzeit: 102 min.

zur DVD Kritik
Blu-ray
Camorra Vendetta Camorra Vendetta
Blu-ray Start:
09.12.2010
FSK: 18 - Laufzeit: 102 min.

DVD Kritik - Camorra Vendetta

DVD Wertung:
Film: | 8/10
Bild: | 8/10
Ton: | 9/10
Extras: | 2/10
Gesamt: | 7/10


Arroganz der Macht
„Camorra Vendetta“ ist ein kleiner Actionkrimi aus Italien, der überzeugend zu schildern weiß, wie sich die Spirale der Gewalt dreht. Durch eine scheinbare Kleinigkeit entwickelt sich ein Sog der Gewalt, der fast alle Leben zerstört, die mit den Hauptpersonen zu tun haben. Das geschieht sehr spannend und sehr blutig. Gerade zu Beginn des Filmes aber ist die Handlung etwas überkonstruiert. Der Anfangspunkt ist noch glaubhaft. Der Kleinkriminelle tritt eben unter anderem einen Autospiegel vom Mafiaboss ab. Das kann man noch unter Pech verbuchen. Das die Gangster aber ausgerechnet, ohne es zu wissen, an dessen Freundin geraten und seine Kumpels dann auch noch Aufträge für die Mafia erledigen, kann man nur als überkonstruiert bezeichnen. Trotz dieser strukturellen Schwäche, die ein gewisses Maß an inhaltlicher Glaubwürdigkeit einbüßen lässt, sind die Konsequenzen, die sich im Laufe der Handlung ergeben, sehr realitätsnah und erschreckend. Wie sich Macht mit Arroganz zu einem tödlichen Kreislauf verbindet ist schockierend. Und die Spirale der Rache, schließlich zieht eine Handlung wieder eine weitere mit Rache nach sich und die auch wieder und so weiter, erscheint als eine hoffnungslose Konsequenz, der keiner, der erst einmal damit begonnen hat, entfliehen kann. Die Figuren werden glücklicherweise nicht als Schablonen oder Typen angelegt, sondern haben durchaus Ecken und Kanten. Die Mafiosi sind charismatisch und strahlen eine unglaubliche Arroganz aus, die sie schon gleich zu Beginn furchteinflößend werden lassen. Das führt insgesamt zu einem kleinen, aber spannenden, blutigen und intelligenten Film.

Der Ton ist sehr gut, das Bild ist nicht ganz gestochen scharf, aber gut. Als Extras gibt es Trailer und ein Making Of. Das Making Of ist mehr ein Behind the Scenes. Fatalerweise wird dieses Extra nicht im Vollbild präsentiert, sondern als ein Fenster auf dem Bildschirm. Die Hälfte des Bildes wird vom Filmtitel eingenommen und mit einer fetten Überschrift versehen, die bezeichnet, was man eh gerade sieht. Als ob das nicht klar wäre. Dementsprechend klein ist das eigentliche Bild und die Untertitel sind somit schwer lesbar. Bei den Interviews ist das noch schlimmer, da sich dort die Schriftfarbe der Untertitel mit dem Bildhintergrund nicht verträgt und stellenweise überhaupt nicht lesbar ist. Sonderlich informativ sind die Extras auch nicht. Es bleibt vor allem die Frage, wieso sie so schlecht präsentiert werden.

Ein guter, spannender, gewaltphilosophischer Film, der trotz anfänglicher struktureller Schwächen zu unterhalten weiß. Kein Klassiker, aber dennoch ein sehr guter, realitätsnaher Actionkrimi.

4,99 € jetzt kaufen

by Jons Marek Schiemann
Bilder © Eurovideo